Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

BWL X: Konferenz zu Digitalisierung und Innovationsökosystem mit einem Fokus auf Finance

Am 5. Februar findet die Frankfurt Digital Finance-Konferenz zum ersten Mal statt. Sie bringt Entscheider und Innovatoren aus etablierter Finanzindustrie, Startup-Szene und Politik sowie Investoren, Regulierer und Wissenschaft auf einer neutralen Plattform am Finanzplatz Frankfurt zusammen (Leitmotto #better together).

Thematisch wird es u.a. um die spezifischen Herausforderungen in einem Ökosystem mit Incumbents und New Entrants gehen. Hierzu werden gezielt Ansätze kontrastiert (z.B. Disrupting- vs. Kooperations-Ansätze oder Automotive vs. Bank). Außerdem werden Cluster adressiert, für die Frankfurt besondere Voraussetzungen bietet, wie Open Banking, Payment, RegTech, AI und Blockchain. Ein Investorinnen-Panel diskutiert abschließend entlang der Finanzierungskette Entscheidungskriterien für Tech-Investments (u.a. in Bezug auf Attraktivität eines Standortes/Ökosystems).

 

Top-Speaker sind u.a. Eric Podzuweit (Gründer Scalable Capital) und Tamaz Georgadze (Gründer Raisin/Weltsparen), Jörg Hessenmüller (Vorstand Commerzbank) und Prof. Philipp Sandner (Blockchain Center Frankfurt School). Das Digitalministerium Hessen hat die Schirmherrschaft übernommen, die Wirtschaftsförderung Frankfurt ist als Partner an Bord und Stadtrat Markus Frank wird die Konferenz eröffnen.

 

Mehr Infos auf der Website www.frankfurt-digital-finance.de.

Für interessierte Studierende der Universität Gießen gibt es 5 kostenlose Tickets (first come, first serve) https://fdf.eventbrite.de?discount=uni20.