Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Björn Hofmann

Seit Juli 2017 ist Björn Hofmann wissenschaftlicher Mitarbeiter der Professur für Technologie-, Innovations- und Gründungsmanagement an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Ab dem kommenden Sommersemester 2018 wird er unter anderem die Übung zur Bachelor-Veranstaltung Technology and Innovation Management betreuen. Am Lehrstuhl ist er für die Ressorts Public Relations und Personal zuständig.

Björn Hofmann absolvierte ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der JLU Gießen, welches er zunächst mit dem Bachelor of Arts und anschließend mit dem Master of Science abschloss. Darüber hinaus studierte er während dieser Zeit 10 Monate an der University of Wisconsin-Milwaukee, um sein akademisches Profil mit einem Master of Arts in Economics zu ergänzen.

Neben dem Studium absolvierte Björn Hofmann Praktika im Investment Banking sowie im Consulting, war als studentische Hilfskraft an der Professur für Strategisches und Internationales Management tätig und sammelte wertvolle Lehrerfahrung als „Teaching Assistant“ an der UWM.

Björn Hofmann