Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Wissenswertes von der Professur

BWL I: Vortrag über effektives Verkaufen auf Jahrestagung des RKW Hessen e.V. gehalten

15.07.2015: Alexander Haas hat auf der Jahrestagung des RKW Hessen e.V.  Managerinnen und Managern aus der Region aktuelle Forschungsergebnisse zum Thema „Wie man effektiv verkauft“ vorgestellt.

 

Presse Artikel

Link zur Jahrestagung

 

BWL I: Forschung: Präsentation auf internationaler Fachtagung

01.03.2011: Kenneth Le Meunier-FitzHugh (Norwich Business School) hat gemeinsame Forschungsergebnisse von Nina Stübiger, Jasmin Baumann und Alexander Haas auf dem renommierten 2015 World Marketing Congress der Academy of Marketing Science (AMS) präsentiert, die vom 14.-18. Juli 2015 in Bari (Italien) stattfand. Die Präsentation im Rahmen des Relationship Marketing Tracks trug den Titel „FORGIVENESS IN BUYER-SELLER RELATIONSHIPS GONE BAD“.

BWL I: Welt am Sonntag – Interview mit Prof. Dr. Haas

In ihrer Ausgabe vom 12 Juli 2015 berichtet die Welt am Sonntag über die Rolle des Preises in Einkaufs- und Verkaufsprozessen. In diesem Zusammenhang wurde Prof. Dr. Haas interviewt und nach seiner Einschätzung als Experte gefragt. Dabei erläuterte er unter anderem, wie Verkäufer ihre Kunden über den Preis beeinflussen.  Der gesamte Artikel steht ihnen unter folgendem Link zum Download bereit:

 

Zum Artikel

 

BWL I: Forschung: Doktorand als Session Chair auf der 2015 Summer AMA Conference

Stephan Volpers wurde auf der 2015 Summer AMA Conference der American Marketing Association zum Session Chair ernannt und leitete eine Session zur Salesperson Performance. Darüber hinaus präsentierte er dort sein mit Alexander Haas durchgeführtes Forschungsprojekt mit dem Titel "How Salesperson Opportunity Recognition Effects Sales Performance: The Important Role of Product Adaptability" Die Konferenz fand 14.-16. August 2015 in Chicago, Il, USA statt.

BWL I: Forschung: Präsentation auf internationaler Fachtagung

Melanie Bowen hat gemeinsame Forschungsergebnisse von Alexander Haas und ihr auf der renommierten 2015 Summer AMA Konferenz präsentiert, die vom 14.-16. August 2015 in Chicago (Il, USA) stattfand. Die Präsentation im Rahmen des Social Selling and Millennials Tracks trug den Titel „Rethinking Social Media’s Potential in Selling: How Social Media Literacy Relates to Sales Performance“.

BWL I: Bachelor-Thesis in Fachzeitschrift veröffentlicht

Die von Antje Möller in ihrer Bachelor-Thesis erarbeiteten Forschungsergebnisse wurden in der Fachzeitschrift bank und markt veröffentlicht. Der zusammen mit Alexander Haas ausgearbeitete Artikel hat den Titel "Warum die Bepreisung von Beratung scheitert". bank und markt ist die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister. Das Team der Professur für Marketing und Verkaufsmanagement gratuliert ganz herzlich!

 

Den Artikel finden Sie hier.

BWL I: Beitrag im Handbuch Business-to-Business-Marketing

Alexander Haas hat gemeinsam mit Andreas Eggert, Wolfgang Ulaga und Harri Terho einen Beitrag zum wertbasierten Verkaufen auf Industriegütermärkten verfasst, der nun im Handbuch Business-to-Business-Marketing veröffentlicht wurde. In dem Beitrag werden die Erfolgsfaktoren des wertorientierten Verkaufens identifiziert und anhand aktueller Studienergebnisse besprochen.

BWL I: Stuttgarter Zeitung – Interview mit Prof. Dr. Haas

In ihrer Ausgabe vom 24 September 2015 berichtete die Stuttgarter Zeitung über das BGH Urteil zum Markenstreit zwischen Lindt und Haribo. In diesem Zusammenhang wurde Prof. Dr. Haas interviewt und nach seiner Einschätzung als Experte gefragt. Dabei erläuterte er wleche Vorteile beide Konzerne vom Ergebnis haben. Der gesamte Artikel steht ihnen unter folgendem Link zum Download bereit:

 

Zum Artikel der Stuttgarter Zeitung

BWL I - Forschung: Doktorandin auf internationaler Fachtagung akzeptiert

Melanie Bowen wurde zur Präsentation Ihrer Forschungsergebnisse auf der 2016 Winter Marketing Educators' Conference akzeptiert. Das Forschungsprojekt hat den Titel "Can A Crowdfunding Project Be More Attractive? The Effect of Perceived Entrepreneurial Orientation on Consumers’ Intentions to Support a Crowdfunding Project". Die Konferenz wird vom 26.-28. Februar 2016 in Las Vegas, Nevada, U.S.A stattfinden. Das Projekt enstand in Kooperation mit Kim Shinhye und Wen Xiaohan.

BWL I: Erfolgsfaktoren des Gründens: Einladung zur 6. ECM Tagung

Wie wichtig ist Interdisziplinarität im Gründerteam?

Wie kann eine Marke ein ganzes Start-up steuern?

Wie können regionale Strukturen die Gründer unterstützen?

Wie können Unternehmen Ausgründungen fördern?


Antworten gibt es auf der 6. ECM Tagung.


Weitere Informationen finden Sie unter: http://bit.ly/1G6ccSH

Anmeldung über: tagung@ecm-gruenderzentrum.de


www.ecm-gruenderzentrum.de


Bild in Originalgröße 5 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

BWL I: Theory Building Workshop mit ehemaligem Editor des Journal of Marketing

Melanie Bowen und Maximilian Maier haben am Workshop "Theory Building" teilgenommen. Der Workshop wurde von Ajay Kohli, dem ehemaligen Editors des Journal of Marketing, gehalten. Er fand am 12.11. im Rahmen des Innovation Summit in Darmstadt statt.

BWL I: Mitarbeiter des Lehrstuhls als Reviewer angefragt

Neben der Reviertätigkeit von Alexander Haas, wurden auch folgende Mitarbeiter des Lehrstuhls als Reviewer angefragt:

 

Melanie Bowen – Summer AMA Conference 2015, Winter AMA Conference 2016

Nina Stübiger – Summer AMA Conference 2015, AMS World Marketing Congress 2015, Winter AMA Conference 2016

Maximilian Maier – International Journal of Technology Marketing, Journal of Product Innovation Management, IEEE Transactions on Engineering Management, International Journal of Entrepreneurial Venturing, International Journal of Innovation Management, Winter AMA Conference 2016

Stephan Volpers – Winter AMA Conference 2016

 

Reviews haben die Aufgabe die Qualität der Forschungsbeiträge zu sichern und zu verbessern. Auf Basis der Reviews wird entschieden, ob Forschungsbeiträge für ein Journal oder eine Konferenz angenommen oder abgelehnt werden.

BWL I: Master Seminar zum Marketing für den Wolfgang-Mittermaier-Preis 2015 nominiert

Wir möchten uns bei den Teilnehmern des Master Seminars zum Marketing (SoSe 2015) herzlich für die Nominierung zum Wolfgang-Mittermaier-Preis bedanken. Wir haben uns über die Nominierung, die besondere Anerkennung und den Dank des Kuratoriums sowie gesamten Präsidiums der Justus-Liebig-Universität sehr gefreut.

Der Wolfgang-Mittermeier-Preis ist ein Lehrpreis für exzellente Lehre, die zum Forschenden Denken, zur akademischen Verantwortung sowie zur Förderung von Toleranz und Völkerverständigung beiträgt.

BWL I: Beitrag in renommiertem Psychologie-Journal zur Veröffentlichung angenommen.

Der von einem internationalen Autorenteam aus Mexiko, Dänemark und Gießen verfasste Artikel zum Vergleich der Wahrnehmung von Kreativität in Mexiko und Deutschland wurde im APA-Journal Psychology of Aesthetics, Creativity, and the Arts zur Veröffentlichung angenommen und wird im Jahr 2016 erscheinen. Vom Team der Professur war Herr Maximilian Maier maßgeblich an diesem Projekt beteiligt.

 

Außerdem sind im Jahr 2015 die folgenden Beiträge von Herrn Maier erschienen oder wurden zur Veröffentlichung angenommen:

 

Innovation in supply chains – solving the agency dilemma in supply networks by using industry 4.0 technologies. In Int. J. of Communication Networks and Distributed Systems, 15(2/3), 235-247. DOI: 10.1504/IJCNDS.2015.070976 (gemeinsam mit Alexander Brem und Jakob Korbel).

 

Exploring the boundaries of Corporate Social Responsibility and Innovation: Identification of socio-political stakeholders and their integration into the innovation process. In Int. J. of Innovation and Sustainable Development (gemeinsam mit Alexander Brem und Matthias Kauke).

 

Innovation as a source of competitive advantage: the case of Nespresso. In European Journal of Innovation Management (gemeinsam mit Alexander Brem und Christine Wimschneider).

BWL I: Vortrag über die Erfolgsfaktoren im modernen Verkauf gehalten

01.12.2015: Alexander Haas hat auf dem Jahrestreffen des Vereins "Die Wirtschaftspaten e.V." einen Vortrag inkl. anschließender Diskussion zum Thema "Den Mehrwert im Fokus: Erfolgsfaktoren im modernen Verkauf" gehalten.

 

Der Verein "Die Wirtschaftspaten e.V." besteht aus ehemaligen Führungskräften und Unternehmern aus Industrie, Handel, Handwerk, Dienstleistungen im aktiven Ruhestand. Rund 40 Wirtschaftspatinnen und Wirtschaftspaten sind ehrenamtlich tätig und stellen ihre Kompetenz und ihren umfangreichen Erfahrungsschatz zur Verfügung.

 

Die Professur für Marketing und Verkaufsmanagement und Die Wirtschaftspaten e.V. arbeiten im Rahmen des ECM zusammen.

BWL I: Publikation zur Social-Media-Kompetenz von Verkäufern im Marketing Review St. Gallen erschienen

18.12.2015: Der Artikel „Social-Media-Kompetenz: Der vergessene Erfolgsfaktor im modernen Vertrieb“ von Melanie Bowen und Alexander Haas ist in der Ausgabe 6/2015 der Fachzeitschrift Marketing Review St. Gallen erschienen. Häufig bleibt der Erfolg der Nutzung sozialer Medien im Vertrieb weit hinter den Erwartungen zurück. Ein wichtiger Grund dafür ist, dass bisher die Social-Media-Kompetenz der Verkäufer vernachlässigt wird. Dieser Beitrag zeigt, dass die Social-Media-Kompetenz ein wichtiger Erfolgsfaktor im modernen Vertrieb ist.

BWL I: Buchbeitrag in Digitalisierung im Vertrieb

Alexander Haas hat gemeinsam mit Melanie Bowen einen Beitrag zum Thema "Neue Medien im Vertrieb – State of the Art und Potenziale" verfasst, der nun im Buch Digitalisierung im Vertrieb veröffentlicht wurde. In dem Beitrag werden Bedeutung, Rahmenbedingungen, Ziele und strategische Überlegungen der Digitalisierung im Vertrieb diskutiert.

BWL I: Forschungsergebnisse der Professur für internationale Fachtagung akzeptiert

Stephan Volpers, Roland Kretzschmar, Maximilian A. Maier und Alexander Haas wurden zur Präsentation ihrer Forschungsergebnisse auf der National Conference in Sales Management akzeptiert. Das Forschungsprojekt hat den Titel "Buying Value: Towards Understanding the Performance Impact of Purchasing Agent’s Value-Creating Behaviors". Die Konferenz wird vom 21. bis 25. März 2016 in Milwaukee, Wisconsin, U.S.A. stattfinden.

BWL I: Forschungsergebnisse für Internationale Fachtagung der Vertriebsforschung angenommen

Desirée Jost und Alexander Haas wurden zur Präsentation ihrer Forschungsergebnisse auf der National Conference in Sales Management akzeptiert. Das Forschungsprojekt hat den Titel "Why Salesperson Customer Orientation Does Not Consistently Increase Performance: A Framework". Die Konferenz wird vom 21. bis 25. März 2016 in Milwaukee, Wisconsin, U.S.A. stattfinden. Die NCSM ist eine führende Konferenz für  Sales Management und Vertrieb.

BWL I: Gastvortrag "Future of Mobility" des Leiters Markenführung der BMW Group, Dr. Steven F. Althaus

Die Professur für Marketing und Verkaufsmanagement lädt alle Studierenden und Interessierten herzlich zum Gastvortrag des Leiters Markenführung BMW und Marketing Services BMW Group, Herrn Dr. Steven F. Althaus ein. 


Herr Dr. Althaus wird vor dem Hintergrund des derzeitigen Wandels im Bereich der Mobilität über die Themen Innovationsmanagement und Kundendialog sprechen.


Der Gastvortrag findet am 21. Januar 2016 um 8:30 Uhr s.t. im Hörsaal 2 am Campus Licher Straße statt.  

BWL 1: Antrittsvorlesungen Prof. Walter und Prof. Haas

Am 04. Dezember 2015 fanden auf Einladung des Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen und des Dekans des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften die gemeinsamen Antrittsvorlesungen von Prof. Dr. Alexander Haas und Prof. Dr. Frank Walter statt. Prof. Haas ist seit 2012 Inhaber der Professur für Marketing und Verkaufsmanagement, und Prof. Walter hat seit 2014 die Professur für Organisation und Personal inne.

Prof. Dr. Andreas Bausch eröffnete als Dekan des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften die Feierlichkeiten mit einem Grußwort. Er stellte dabei die wissenschaftlichen Laufbahnen von Prof. Haas und Prof. Walter dar und erläuterte deren Arbeitsschwerpunkte.

Die Antrittsvorlesungen selbst beschäftigten sich anschließend mit dem Thema „Forschungsstand und –perspektiven in Verkaufsmanagement und Personalführung“. Dabei gaben beide Vortragende einen kurzen Überblick über zentrale Erkenntnisse in ihren jeweiligen Forschungsfeldern und skizzierten wichtige Entwicklungen und Herausforderungen in diesen Bereichen. Beide Vorträge erfolgten vor einem großen Publikum aus Studierenden und Lehrenden sowie Vertretern der Praxis und der interessierten Öffentlichkeit.

 

Prof. Dr. Frank Walter

Prof. Dr. Frank Walter

 

Prof. Dr. Alexander Haas

Prof. Dr. Alexander Haas

 

Prof. Dr. Andreas Bausch

Dekan FB 02 - Prof. Dr. Andreas Bausch

 

Antrittsvorlesung Publikum

Publikum der Antrittsvorlesungen

BWL I: Einladung zum Gastvortrag von Herrn Sven-Oliver Pink (Gründer & CEO der Fond of Bags GmbH)

Wir freuen uns am 28. Januar 2016 Herrn Sven-Oliver Pink in der Vorlesung Innovationsmanagement begrüßen zu dürfen. Herr Pink ist Gründer und CEO der Fond of Bags GmbH, zu der auch die Marke ergobag gehört. Er wird über die Themen Marken-Etablierung und Aufbau eines Vertriebsnetzes sprechen. 


Der Gastvortrag finde am Donnerstag, den 28. Januar, ab 8:30 Uhr im Hörsaal 2 auf dem Campus Licher Straße statt. Studierende und Interessierte aller Fachrichtungen und unabhängig vom Fortschritt des Studiums sind herzlich eingeladen.


Informationen zu Fond of Bags finden Sie unter: www.fondofbags.com


BWL I: Gastvortrag von Vodafone in Advanced Issues in Marketing und Sales

Im Rahmen des Gastvortrags von Vodafone wurden die Teilnehmer des Moduls Advanced Issues in Marketing und Sales in die Verkaufstechnik von Vodafone Enterprise eingeführt. Herr Hillinger, Sales Experte und Verkaufstrainer des Geschäftskundensegments von Vodafone Deutschland, hielt neben einem kurzen Vortrag auch eine vertiefende Übung. Zusätzlich hat Frau Schropp den Teilnehmern noch die Einstiegsmöglichkeiten bei Vodafone Enterprise vorgestellt.

BWL I: Advanced Issues in Marketing and Sales zu Besuch bei SAP

Die Teilnehmer des Moduls „Advanced Issues in Marketing and Sales“ besuchten den Hauptstandort der SAP in Walldorf. Im Laufe eines spannenden und ereignisreichen Tages stellte die SAP ihren Unternehmensbereich „Sales“ sowie die SAP Sales Academy vor. Nach einem persönlichen Empfang und Vorstellung der Digitalisierungsstrategie, konnten die Studierenden ihre Fähigkeiten in einem „Bootcamp“ unter Beweis stellen. Anschließend gab Dr. Daniel Holz (Mitglied der Geschäftsführung SAP SE) in seinem Vortrag tiefe Einblicke in die Vertriebsaktivitäten der SAP. Nach einem Mittagessen in der Kantine hatten wir die Möglichkeit  interessante Details über digitale Lösungen der SAP im "SAP Inspiration Pavillon"  anzusehen und die Möglichkeiten von Big Data zu erleben. Nach einer persönlichen Verabschiedung ging ein spannender Tag bei einem der größten Software Unternehmen der Welt zu Ende.

 

Exkursion SAP 2016

BWL I: Forschungsergebnisse für Internationale Fachtagung angenommen

Nina Stübiger und Alexander Haas wurden zur Präsentation ihrer Forschungsergebnisse auf der 2016 Academy of Marketing Science Annual Conference akzeptiert. Das Forschungsprojekt hat den Titel "Why and When do Firm-Customer Relationships Lead to Competitive Advantage?". Die Konferenz wird vom 18. bis 20. Mai 2016 in Walt Disney World, Lake Buena Vista, Florida, U.S.A. stattfinden.

BWL I: Forschungsergebnisse der Professur für internationale Fachtagung akzeptiert

Nina Stübiger und Alexander Haas wurden zur Präsentation ihrer  Forschungsergebnisse auf der 2016 Academy of Marketing Science 19th World Marketing Congress akzeptiert. Das Forschungsprojekt hat den Titel "Why and When do Firm-Customer Relationships Lead to Competitive Advantage?". Die Konferenz wird vom 19. bis 23. Juli 2016 in Paris, Frankreich stattfinden.

BWL I: Vortrag über Vertrieb der Zukunft gehalten

25.02.2016: Alexander Haas hat auf der Tagung des „Arbeitskreis Vertrieb“ der IHK Gießen-Friedberg einen Vortrag zum Thema „Vertrieb der Zukunft“ gehalten. Neben den Auswirkungen der Industrie 4.0 und dem steigendem Dienstleistungsanteil auf die Vertriebsarbeit, sprach er über aktuelle Vertriebsentwicklungen im Multi-Channel und Automatisierung.

BWL I: Forschungsergebnisse für Best Paper nominiert

Der Konfrenzbeitrag "Buying Value: Towards Understanding the Performance Impact of Purchasing Agent’s Value-Creating Behaviors" von Stephan Volpers, Roland Kretzschmar, Maximilian A. Maier und Alexander Haas wurde als Best Paper der 2016 National Conference in Sales Management nominiert. Jeder Beitrag wird anhand der Relevanz und des Erkenntnisgewinns für die Vertriebsforschung, des konzeptionellen und methodischen Vorgehens sowie der Empfehlungen für das Management bewertet. Die Konferenz wird vom 21. bis 25. März 2016 in Milwaukee, Wisconsin, U.S.A. stattfinden, auf der auch der Gewinner bekannt gegeben wird.

BWL I: Roland Kretzschmar im Interview mit FRIZZ

Roland Kretzschmar wurde für die Februar-Ausgabe des mittelhessischen Magazins FRIZZ zum Thema „erfolgreiche Werbung in Printmedien“ interviewt. Im Interview sprach er über die Relevanz von Zielgruppen, Werbebotschaften und Emotionen für die erfolgsversprechende Gestaltung von Werbemaßnahmen.

 

Interview lesen

 

BWL I: Expertenrunde zu Bewertungsportalen für Arbeitgeber

Roland Kretzschmar nahm am einer Expertenrunde zum Thema „Bewertungsportale für Arbeitgeber“ der Personalberatung univativ in Frankfurt teil. Darüber hinaus interviewte ihn das Univativ-Magazin zum genannten Thema. Neben seinen Einschätzungen über die Aussagekraft und Wirkung von Arbeitgeberbewertungen, sprach er über den Stellenwert der Bewertungsportale und die Einflussmöglichkeiten von Unternehmen.

 

Das Interview können Sie hier nachlesen:

http://univativjournal.de/job/Bewertungsportale-Arbeitgeber

BWL I: Forschungsergebnisse für Internationale Fachtagung angenommen

Nina Stübiger und Alexander Haas wurden zur Präsentation ihrer Forschungsergebnisse auf der 2016 Global Sales Science Institute (GSSI) Conference akzeptiert. Das Forschungsprojekt hat den Titel "The Importance of Firms’ Interaction Capability for Firm-Customer Relationship Effectiveness: A Key Account Management Perspective". Die Konferenz wird vom 2. bis 5. Juni 2016 in Ghent, Belgien stattfinden.

BWL I: Forschungsergebnisse für Internationale Fachtagung angenommen

Nina Stübiger und Alexander Haas wurden zur Präsentation ihrer  Forschungsergebnisse auf der 2016 Academic Conference des Institute for the Study of Business Markets (ISBM) der Pennsylvania State University akzeptiert. Das Forschungsprojekt hat den Titel "The Importance of Firms' Interaction Capability for Firm-Customer Relationship Effectiveness: A Key Account Management Perspective". Die Konferenz wird vom 3. bis 4. August 2016 an der Goizueta Business School der Emory University in Atlanta, Georgia/USA stattfinden.

BWL I: Doktorandin zu EMAC Doktorandenkolloquium eingeladen

Melanie Bowen wurde als Teilnehmerin zum 2016 EMAC Doctoral Colloquium eingeladen. Das Doktorandenkolloquium findet vom 22.05. bis 24.05. in Oslo (Norwegen) statt. Melanie Bowen wurde als eine von 60 aus 174 Bewerbern ausgewählt. In ihrem Beitrag diskutiert sie die Social Media Nutzung in Unternehmen.

BWL I: Forschungsergebnisse der Professur für internationale Fachtagung akzeptiert

Desirée Jost und Alexander Haas wurden zur Präsentation ihrer  Forschungsergebnisse auf der 2016 Academic Conference des Institute for the Study of Business Markets (ISBM) der Pennsylvania State University akzeptiert. Das Forschungsprojekt hat den Titel "Why Salesperson Customer Orientation Does Not Consistently Increase Performance:  A Framework". Die Konferenz wird vom 3. bis 4. August 2016 an der Goizueta Business School der Emory University in Atlanta, Georgia/USA stattfinden.

BWL I: Neue Mitarbeiterin

Die Professur BWL I begrüßt Ihr neuestes Mitglied.

Ann-Katrin Kerst verstärkt seit April 2016 als studentische Hilfskraft die Professur für Marketing und Verkaufsmanagement an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Herzlich willkommen! Nähere Informationen zu ihren Aufgabenbereichen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie im Bereich „Team“.

 

 

BWL I: Verabschiedung von Mitarbeiterin

Die Professur BWL I verabschiedet sich von Carolin Hoth

Carolin Hoth verstärkte seit Juni 2015 als studentische Hilfskraft die Professur für Marketing und Verkaufsmanagement an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Mit bedauern müssen wir uns von Frau Hoth verabschieden. Vielen Dank für die gute Unterstützung unseres Teams! Wir wünschen Frau Hoth für ihre Zukunft viel Erfolg und alles Gute.

 

Informationen zum aktuellen Team finden Sie im Bereich Team.

BWL I: Forschungsergebnisse für Internationale Fachtagung angenommen

Desirée Jost und Alexander Haas wurden zur Präsentation der  Forschungsergebnisse auf der 2016 Summer Marketing Educators' Conference (Summer AMA) akzeptiert. Das Forschungsprojekt hat den Titel "Why Salesperson Customer Orientation Does Not Consistently Increase Performance: A Framework". Die Konferenz wird vom 5.-7. August 2016 in Atlanta, Georgia, U.S.A stattfinden.

BWL I: Forschungsergebnisse der Professur für internationale Fachtagung akzeptiert

Nina Stübiger und Alexander Haas wurden zur Präsentation ihrer Forschungsergebnisse auf der 2016 Summer Marketing Educators’ Conference (Summer AMA) akzeptiert. Das Forschungsprojekt hat den Titel " The Importance of Firms' Interaction Capability for Firm-Customer Relationship Effectiveness:  A Key Account Management Perspective". Die Konferenz wird vom 5. bis 7. August 2016 in Atlanta, Georgia/USA stattfinden.

BWL I: Artikel in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) hat einen Betrag von Alexander Haas und Roland Kretzschmar, der den Markenwert nachhaltiger Verpackungen thematisiert, in der Ausgabe vom 22.05.2016 veröffentlicht. Der Artikel steht hier zum Download bereit.

BWL I: Verabschiedung von Mitarbeiter

Die Professur BWL I verabschiedet sich von Denis Weinecker

Denis Weinecker verstärkte seit Juli 2014 als studentische Hilfskraft die Professur für Marketing und Verkaufsmanagement an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Mit bedauern müssen wir uns von Herrn Weinecker verabschieden. Vielen Dank für die gute Unterstützung unseres Teams!

 

Wir wünschen Herrn Weinecker für seine Zukunft viel Erfolg und alles Gute.

 

Informationen zum aktuellen Team finden Sie im Bereich Team.

BWL I: Forschungsergebnisse für Internationale Fachtagung angenommen

Nina Stübiger und Alexander Haas wurden zur Präsentation ihrer Forschungsergebnisse auf der IMP2016 Konferenz akzeptiert. Das Forschungsprojekt hat den Titel "The Importance of Firms’ Interaction Capability for Firm-Customer Relationship Effectiveness: A Key Account Management Perspective". Die Konferenz wird vom 30. August bis 3. September 2016 in Poznań, Polen stattfinden.

BWL I: Einladung Gastvortrag von Professor Nikolaos Panagopoulos

Die Professur für Marketing und Verkaufsmanagement lädt alle Studierenden und Interessierten herzlich zum Gastvortrag von Professor Nikolaos Panagopoulos, Assistant Professor of Marketing der Universität von Alabama U.S.A., ein.


Professor Nikolaos Panagopoulos wird aktuelle Forschungsergebnisse zum Thema "Does Wall Street Really Value the Sales Force?" diskutieren.


Der Gastvortrag findet am 09. Juni 2016 um 16:15 Uhr s.t. im Hörsaal 4 am Campus Licher Straße statt.  

BWL I: Vier Plätze für das Projektmodul im Masterstudium ab sofort zu besetzen.

Die Professur für Marketing hat vier Plätze für Kurzentschlossene im Projektmodul des Masterstudiums zu vergeben.


Die Professur für Marketing hat vier Plätze für Kurzentschlossene im Projektmodul des Masterstudiums zu vergeben. Hierbei handelt es sich um die Mitarbeit bei aktuellen Praxisprojekten der Professur im Rahmen eines eigenständigen Teilprojekts. Die Projekte werden im Laufe des Sommers (Juli/August) 2016 stattfinden und sind mit einem Arbeitsaufwand von ca. 160 Arbeitsstunden (6CP) angesetzt.

Unter realen Bedingungen lernen  Sie Marktforschung und Konzeption zu Entscheidungsrelevanten Marketingfragestellungen kennen und  anwenden.

Bei Interesse schreiben Sie bis zum 26.06.2016 eine kurze, formlose Mail an: roland.kretzschmar@wirtschaft.uni-giessen.de. Wir kontaktieren Sie dann bezüglich eines Gesprächstermins oder benötigten Unterlagen zum Kennenlernen Ihrer Interessen und Ihrer Person.

 

BWL I: Forschungsprojekt erhält den renommierten Neil Rackham Research Grant der Sales Education Foundation

Ein von Herrn Dr. Maximilian A. Maier durchgeführtes Forschungsprojekt zum Themengebiet "Vertrieb von Neuprodukten" wird mit dem renommierten Neil Rackham Research Grant der Sales Education Foundation gefördert. Die Förderung beträgt $5.000. 

BWL I: Alexander Haas diskutiert mit Renate Künast zur Digital Economy

Alexander Haas wurde vom Deutschen Sparkassen und Giroverband eingeladen, um als Experte an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Sind Daten unsere neue Währung?“ teilzunehmen. Dort hat er u.a. mit MdB Renate Künast, Vorsitzende des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz, und Dr. Joachim Schmalzl, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen und Giroverbandes, über die Chancen und Risiken der Nutzung von Verbraucherdaten diskutiert.

 

Haas führte u.a. aus:

  • Skepsis und Misstrauen der Verbraucher gegenüber der Digital Economy sind hausgemacht.
  • Die Nutzung von Verbraucherdaten wird bisher vorwiegend als Bedrohung der Verbraucher gesehen, bietet Verbrauchern aber auch viele Vorteile.
  • Unternehmen haben die Differenzierungsmöglichkeiten von „Privacy“ noch nicht erkannt.
  • Unternehmen sollten Privacy Management – und das Reporting darüber – als Teil ihrer CSR-Strategie auffassen (und z.B. als eine vierte Säule im Sinne der sog. CSR-Richtlinie der EU in den Lagebericht integrieren).
  • Wie für Unternehmen im allgemeinen lautet in der Digital Economy die Frage für Banken nicht: „Wie zeigen wir dem Kunden unser Angebot?“, sondern „Wie bieten wir jedem Kunden seine in dem Moment bedeutsamste Bank?“

  8. Forum privater Haushalt

 

Die Podiumsdiskussion fand im Rahmen des 8. Forum Privater Haushalt des Deutschen Sparkassen und Giroverbandes in Berlin statt.

 

Zum Zeitungsartikel

BWL I: Forschungsartikel zum Thema "How to integrate suppliers into the innovation process?" im IJITM zur Veröffentlichung angenommen

Die von Dr. Maximilian A. Maier gemeinsam mit Peter Rück (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) und Prof. Dr. Alexander Brem (University of Southern Denmark) durchgeführte Studie zum Thema "How to integrate suppliers into the innovation process? An explorative case of champion formalization in the purchasing department in times of open innovation" wird im International Journal of Innovation and Technology Management veröffentlicht. 


Zusammenfassung: 

Literature on the champion theory proposes the informal character of the champion’s role and also notes difficulties in institutionalizing it. Nevertheless, formally institutionalized roles that seem to fit the description of a champion can be recognized in organizations, especially as enablers of open innovation activities. However, research cannot answer how this institutionalization occurs and which factors influence it. To answer these questions, we investigate a unique single case in which a champion role was institutionalized in the purchasing department of a multinational company. The new role’s task is to identify, select, and integrate supplier innovations. Our results indicate that the informal role of the champion can be successfully institutionalized when certain success factors are considered, which are management commitment, use of success stories, and matching of champions with research and development teams. We contribute to innovation management literature by using the well-established champion theory to explain how and why large multinational companies formally establish the role of the innovation champion. Our research offers pathways for further research about both, the antecedents and the consequences of role formalization. Practitioners can build on the success factors derived in this study when formally implementing innovation champions as enablers of open innovation activities.

BWL I: Einladung zum Gastvortrag von Dr. Tom Giessler zum Vertriebsmanagement

Wir freuen uns am 07. Juli 2016 Herrn Dr. Tom Giessler in der Vorlesung Verkaufsmanagement begrüßen zu dürfen. Herr Dr. Giessler wird aus seiner Erfahrung als Geschäftsführer der STI Group berichten. Die STI Group arbeitet mit zahlreichen Marktführern auf Herstellerseite (z.B. Ferrero, Unilever) und im Handel (z.B. EDEKA, Tegut) zusammen. STI zählt mit über 290 Millionen Euro Jahresumsatz und rund 2.000 Beschäftigten zu den führenden Anbietern Europas für kreative Displays und hochwertige Verpackungen.

 

Der Gastvortrag finde am Donnerstag, den 07. Juli, ab 8:30 Uhr im Hörsaal 3 auf dem Campus Licher Straße statt. Studierende und Interessierte aller Fachrichtungen und unabhängig vom Fortschritt des Studiums sind herzlich eingeladen. Für die Studierenden der Vorlesung Verkaufsmanagement ist der Vortrag klausurrelevant.


Informationen zur STI Group finden Sie unter: www.sti-group.com

BWL I: Workshops mit renommierter Marketing Professorin Lisa K. Scheer

Auf Einladung der Professur für Marketing und Verkaufsmanagement, diskutierte die renommierte Marketing-Professorin Lisa K. Scheer mit den Doktoranden der Professur in einem zweitägigen Workshop ihre aktuellen Forschungsprojekte. Zusätzlich referierte Professor Scheer zu den Themen „Designing Research for the Review Process“ und „Dealing with Feedback in the Review Process“.

Lisa K. Scheer ist Professorin an der Universität Missouri und publiziert u.a. im Journal of Marketing Research, Journal of Marketing, Academy of Management Journal, International Journal of Research in Marketing und Journal of the Academy of Marketing Science.

Darüber hinaus ist sie in Editorial Review  oder Advisory Boards des Journal of Marketing, Journal of the Academy of Marketing Science, Journal of International Marketing, Journal of Retailing, International Journal of Research in Marketing, Journal of Business Market Management, International Marketing Review, European Journal of Marketing und American Journal of Business tätig.

BWL I: Forschungsaufenthalt von Professor Nikolaos Panagopoulos an der Professur für Marketing und Verkaufsmanagement

Der anerkannte Vertriebsforscher Professor Nikolaos Panagopoulos diskutierte, im Rahmen seines zweitägigen Forschungsaufenthalts an der Professur für Marketing und Verkaufsmanagement, aktuelle Themen der Vertriebsforschung mit Doktoranden der Professur. Neben einem Vortrag zum Thema „Forschung erfolgreich durchführen“ und der Vorstellung seines aktuellen Forschungsprojekts, konnten die Doktoranden eigene Ideen und Konzepte  vorstellen.

Professor Panagopoulos publiziert in international anerkannten Zeitschriften, u.a. im International Journal of Research in Marketing, Journal of Personal Selling & Sales Management, Industrial Marketing Management, Journal of Business Research, European Journal of Marketing, International Journal of Human Resource Management und Journal of Business Ethics.

BWL I: Mission Titelverteidigung endet im Halbfinale

Hervorragend geschlagen, den Finaleinzug dennoch knapp verpasst: Svenja Interthal und Isabell Jäger haben erfolgreich an der European Sales Competition in Helsinki, Finnland teilgenommen. Obwohl beide eine beeindruckende Leistung in den Halbfinals zeigten, konnten sie den Titelgewinn des vergangenen Jahres nicht wiederholen.

 

Zum kompletten Zeitungsartikel.

BWL I: Verabschiedung von Mitarbeiterin

Die Professur BWL I verabschiedet sich von Michelle Franz

Michelle Franz verstärkte seit Mai 2015 als studentische Hilfskraft die Professur für Marketing und Verkaufsmanagement an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Frau Franz übernahm insbesondere Aufgaben im Zusammenhang mit dem Entrepreneurship Cluster Mittelhessen (ECM). Mit Bedauern müssen wir uns von Frau Franz verabschieden. Vielen Dank für die gute Unterstützung unseres Teams!

 

Wir wünschen Frau Franz für ihre Zukunft weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

 

Informationen zum aktuellen Team finden Sie im Bereich Team.

 

BWL I: Neue Mitarbeiterin

Die Professur BWL I begrüßt Ihr neuestes Mitglied.

Amina Pohlmann verstärkt seit September 2016 als studentische Hilfskraft die Professur für Marketing und Verkaufsmanagement an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Herzlich willkommen! Nähere Informationen zu ihren Aufgabenbereichen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie im Bereich „Team“.

BWL I: Neuer Mitarbeiter

Die Professur BWL I begrüßt Ihr neuestes Mitglied

Sinan Tokgöz verstärkt seit Oktober 2016 als studentische Hilfskraft die Professur für Marketing und Verkaufsmanagement an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Herzlich willkommen!

Nähere Informationen zu seinen Aufgabenbereichen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie im Bereich „Team“.

BWL I: Verabschiedung von Mitarbeiter

Die Professur BWL I verabschiedet sich von Björn Michalke

Björn Michalke verstärkte seit August 2014 als studentische Hilfskraft die Professur für Marketing und Verkaufsmanagement an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Vielen Dank für die gute Unterstützung unseres Teams!

 

Wir wünschen Herrn Michalke für seine Zukunft weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

 

Informationen zum aktuellen Team finden Sie im Bereich Kontakt.

BWL I: Professor Haas verlieh als Jury-Mitglied den Sonderpreis des STI Design-Awards

Professor Haas, Jury-Mitglied des STI Design-Awards, verlieh am Dienstag, den 4. Oktober 2016, den Sonderpreis der renommierten Auszeichnung in Nürnberg.

Mit dem STI Design-Award werden Nachwuchsdesigner für ihre originellen Verpackungskonzepte geehrt. Insgesamt haben drei Hochschulen 38 Projekte eingereicht und die Preisverleihung war dementsprechend sehr spannend. Der STI Design-Award wurde in Gold, Silber, Bronze und einem Sonderpreis für die beste Verpackung für den Onlinehandel verliehen.

Impressionen der Preisverleihung

BWL I: Forschungsergebnisse der Professur für internationale Fachtagung akzeptiert

Nina Stübiger und Alexander Haas wurden zur Präsentation ihrer Forschungsergebnisse auf der 2017 Winter Marketing Educators’ Conference (Winter AMA) akzeptiert. Das Forschungsprojekt hat den Titel "Key Customer Relationship Effectiveness: When Do Relational Resources Contribute to Firms’ Competitive Advantage?". Die Konferenz wird vom 17. bis 19. Februar 2017 in Orlando, Florida/USA stattfinden.

BWL I - Forschung: Doktorandin auf internationaler Fachtagung akzeptiert

Melanie Bowen wurde zur Präsentation Ihrer Forschungsergebnisse auf der 2017 Winter Marketing Educators' Conference akzeptiert. Das Forschungsprojekt hat den Titel "You Share, We Donate! - An Exploratory Study on an Emerging Cause-Related Marketing Phenomenon". Die Konferenz wird vom 17.-19. Februar 2017 in Orlando, Florida, U.S.A stattfinden. Das Projekt enstand in Kooperation mit Shinhye Kim (Washington State University), Xiaohan Wen (Ozyegin University) und Tuba Yilmaz (Koc University).

BWL I: Forschungsartikel zum Thema "Emotion in Sales Performance" zur Veröffentlichung im JBIM angenommen

Die von Prof. Dr. Alexander Haas gemeinsam mit Prof. Dawn Deeter, Prof. Edward L. Nowlin und Prof. Douglas Walker (Kansas State University) durchgeführte Studie zum Thema "Emotion in Sales Performance: Affective Orientation and Need for Cognition and the Mediating Role of Motivation to Work" wird im Journal of Business and Industrial Marketing veröffentlicht. 

 

Zusammenfassung: 

Die Studienergebnisse zeigen, dass sich Verkäufer sowohl durch die sachliche als auch emotionale Verarbeitung von Kundeninformationen motivieren. Während mit steigender Erfahrung die Motivation durch emotionale Informationsverarbeitung abnimmt, profitieren Verkäufer, die am Anfang ihrer Karriere stehen, stark. Zur Leistungssteigerung der Berufseinsteiger besitzen Vertriebsleiter mit der emotionalen Vermittlung von Kundeninformationen ein starkes Tool.

BWL I: Seminarteilnehmer entwickeln ein Marketing-Konzept für Grünberg

Heute stehen viele Innenstädte vor der Herausforderung, trotz steigenden Onlinehandels, attraktiv zu bleiben. Die Fachwerkstadt Grünberg stehe zwar im Vergleich zu anderen Städten gut da, möchte an die Zukunft denken und Stadt für Konsumenten ansprechend halten. Dazu entwickeln die Teilnehmer des Geomarketingseminars ein Marketingkonzept auf Basis einer selbst durchgeführten Analyse der Grünberger Altstadt. Unterstützt von Stadt und Werbegemeinschaft, werden Bürger befragt, Gebäude kartiert und diese Daten analysiert. Die Ergebnisse stellen die Studenten am Ende des Seminars Geschäftsführern, Bürgermeister und der Wirtschaftsförderin vor. Das Seminar führt die Professur interdisziplinär in Kooperation mit der Wirtschaftsgeographie durch.

 

http://www.giessener-anzeiger.de/lokales/kreis-giessen/gruenberg/gruenberg-will-seine-innenstadt-lebendig-erhalten_17430153.htm


Bild in Originalgröße 2.30 MB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

BWL I gratuliert dem Gründerteam VARIOKAN zum 1. Platz beim Hessischen Ideenwettbewerb

Mit einem innovativen Konzept für die Sanierung und den Neubau von Abwasserkanälen haben Ivana Hrisova (JLU) und Pierre Büttner (THM) vergangenen Donnerstag den ersten Hessischen Ideenwettbewerb gewonnen. Das Abwassersystem VARIOKAN mit flexiblem Kanalquerschnitt passt sich den neuen Anforderungen an das Kanalnetz der Zukunft an und ist damit den Herausforderungen des Klimawandels und der Urbanisierung gewachsen. Das Gründerteam setzte sich gegen 23 andere Teams von insgesamt 10 hessischen Hochschulen durch und erhält ein Preisgeld von 3.000 €. Die JLU und die THM haben mit dem Entrepreneurship Cluster Mittelhessen den Erfolg des Projekts unterstützt. Insbesondere Herr Dr. Maximilian Maier von der Professur für Marketing und Verkaufsmanagement war bereits früh als Mentor des Teams aktiv. Wir wünschen Ivana Hrisova und Pierre Büttner weiterhin viel Erfolg und gutes Gelingen. 


Die siegreichen Gründer Ivana Hrisova und Pierre Büttner (2. und 3. von links) freuen sich im Kreis ihrer Familie und der Mentoren Dr. Maximilian Maier (ganz links) und Prof. Dr.-Ing. Steffen Heusch (ganz rechts) über den 1. Platz beim Hessischen Ideenwettbewerb. (Foto: Fabian Voswinkel)

„Prototypen der Arbeitswelt von morgen“ – Mitarbeiter und Studierende der Professur BWL I waren beim New Work Campus Event dabei

Mitarbeiter und Studierende der Professur für Marketing und Verkaufsmanagement (BWL I) besuchten am 06.12.2016 die XING-Veranstaltung „New Work Campus: Prototypen der Arbeitswelt von morgen“ in Marburg. Unter dem Motto „Are you ready?“ diskutierten die Besucher über die Veränderungen und Gestaltungsspielräume, welche eine sich verändernde Arbeitswelt mit sich bringt.

Interaktive Workshops boten die Möglichkeit, aktiv teilzunehmen und eigene Ideen einzubringen. Mit Hilfe moderner Arbeitsmethoden, wie Design Thinking oder Workhacks, erarbeiteten die Teilnehmer Lösungsansätze für Fragestellungen Mittelhessischer Unternehmen. Hierbei wurden viele innovative Konzepte und Prototypen entwickelt. Stephan Volpers und Dr. Maximilian Maier stellten die Ergebnisse ihres Workshops am Ende im Plenum vor. Während sie analysiert hatten wie eine innovative Produktlinie der Firma C+P Möbelsysteme durch den Einsatz von Workhacks noch erfolgreicher werden kann, beschäftigte sich bspw. Deisrée Jost in einem anderen Workshop mit der Frage nach der perfekten Karriere.

Weitere Informationen zum Event finden Sie unter: https://newworksessions.xing.com/mittelhessen

 


Bild in Originalgröße 104 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download


Bild in Originalgröße 104 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download


Bild in Originalgröße 119 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

BWL I: Einladung zum Gastvortrag von Nestlé Waters zum Thema "Wie man die jährlichen Verhandlungen mit Kunden erfolgreich führt"

Die Professur BWL I lädt alle Interessierten herzlich zum Gastvortrag von Frau Hohenstein, Key Account Managerin bei Nestlé Waters, ein. Das Thema des Gastvortrags lautet: 


"Wie man die jährlichen Verhandlungen mit Kuden (Jahresgespräch) erfolgreich führt"


Wann? Do, 26. Januar 2017, 8:30 Uhr
Wo? HS 1, Campus Licher Straße

BWL I: Teilnehmer der Europameisterschaft 2017 stehen fest

Die Professur für Marketing und Verkaufsmanagement gratuliert Nicolas Hiller und Marcel Rebmann zu ihrer herausragenden Leistung im Modul Advanced Issues in Marketing and Sales. Als Prüfungsbeste im Verhandlungsteil, haben sie sich für die Europameisterschaft im Verkauf (European Sales Competition) 2017 in Edinburgh, Schottland qualifiziert.

Die Professur für Marketing und Verkaufsmanagement gratuliert Nicolas Hiller und Marcel Rebmann zu ihrer herausragenden Leistung im Modul Advanced Issues in Marketing and Sales. Als Prüfungsbeste im Verhandlungsteil, haben sie sich für die Europameisterschaft im Verkauf (European Sales Competition) 2017 in Edinburgh, Schottland qualifiziert.

 

Wie bereits in den vergangenen Jahren, wird die Justus-Liebig-Universität Gießen von den besten Absolventen des Master Moduls Advanced Issues in Marketing and Sales vertreten. Die Professur für Marketing und Verkaufsmanagement sponsert den Teilnehmern die Teilnahme an der Europameisterschaft.

 

Bei der ersten Teilnahme im Jahr 2015 konnte Aurelia Götz bereits den Titel für die JLU nach Mittelhessen holen. Nachdem die JLU bisher nur von Frauen bei der Europameisterschaft vertreten wurde, feiern dieses Jahr die Herren Premiere. Wir freuen uns auf die Teilnahme und wünschen schon jetzt viel Erfolg.

BWL I: Verabschiedung von Herrn Dr. Maier

Die Professur BWL I verabschiedet sich von Herrn Dr. Maximilian Maier. Herr Dr. Maier hat die Professur für Marketing und Verkaufsmanagement mit dem 14. Februar 2017 verlassen, um eine Stelle in der freien Wirtschaft anzunehmen. Vielen Dank für die erfolgreiche Mitarbeit und Unterstützung unseres Teams!

Wir wünschen Herrn Dr. Maier für seine Zukunft weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

Informationen zum aktuellen Team finden Sie im Bereich Kontakt.

BWL I: Forschungsergebnisse auf internationaler Fachtagung präsentiert

Ergebnisse aus dem Dissertationsprojekt von Nina Stübiger wurden von Alexander Haas auf der renommierten 2017 Winter Marketing Educators’ Conference der American Marketing Association präsentiert. Das Forschungsprojekt hat den Titel ”Key Customer Relationship Effectiveness: When Do Relational Resources Contribute to Firms’ Competitive Advantage?”. Die Konferenz fand vom 17. bis 19. Februar 2017 in Orlando, Florida/USA statt.

BWL I: Forschungsergebnisse auf internationaler Fachtagung präsentiert

Die von Alexander Haas betreute Doktorandin Melanie Bowen hat Ergebnisse eines Forschungsprojekts auf der renommierten 2017 Winter Marketing Educators’ Conference der American Marketing Association präsentiert. Das Forschungsprojekt hat den Titel ”You Share, We Donate! - An Exploratory Study on an Emerging Cause-Related Marketing Phenomenon”. An dem Projekt sind zudem die Forscherinnen Shinhye Kim (Washington State University), Tuba Yilmaz (Koc University) und Xiaohan (Hannah) Wen (Ozyegin University) beteiligt. Die Konferenz fand vom 17. bis 19. Februar 2017 in Orlando, Florida/USA statt.

BWL I: Neue Mitarbeiterin

Die Professur BWL I begrüßt Ihr neuestes Mitglied.

Melanie Bowen, M.SC, verstärkt seit 1. April 2017 als wissenschaftliche Mitarbeiterin die Professur für Marketing und Verkaufsmanagement an der Justus-Liebig-Universität Gießen. In der Forschung liegen ihre Schwerpunkte an der Schnittstelle von Neue Medien/ Technologien und Marketing/ Verkaufsmanagement. In der Lehre betreut sie im Sommersemester das Marketingseminar im MA-Studiengang. Herzlich willkommen und viel Erfolg!

 

 

Nähere Informationen zu ihren Aufgabenbereichen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie im Bereich „Team“.

BWL I: Forschungsprojekt unter den Top 20

Das für die Fachtagung 2017 der renommierten European Marketing Academy EMAC akzeptierte Forschungsprojekt von Stephan Volpers, Desirée Jost und Alexander Haas wurde von einer Fachjury zu den 20 besten Einreichungen auf Basis von Doktoratsprojekten gewählt. Das eingereichte Projekt hat den Titel "Corporate Entrepreneurship Gone Wrong: How Customer Relationships Moderate the Effect of Industrial Salesperson's Sales Performance".

Die Tagung findet vom 23. bis 26. Mai 2017 in Groningen, Niederlande statt. Dort wird auch der Gewinner verkündet. Wir drücken die Daumen!!

BWL I: Konferenzbeitrag auf internationaler Vertriebs-Fachtagung

Stephan Volpers präsentierte das Projekt "How Corporate Entrepreneurship Affects Sales Performance: The Important Role of Relationship Quality" auf der 2017 National Conference in Sales Management. Das Projekt ist die gemeinsame Arbeit mit Desirée Jost und Alexander Haas. Die National Conference in Sales Management ist eine der wichtigsten akademische Konferenzen für Forscher im Bereich Vertrieb und Verkaufsmanagement. Die Konferenz fand in diesem Jahr in St. Louis, U.S.A. statt.

BWL I: Vortrag an der Norwich Business School

Auf Einladung der Norwich Business School hat Herr Prof. Alexander Haas am 25. April 2017 einen Vortrag an der University of East Anglia in Norwich (Großbritannien) gehalten. Der Vortrag fand im Rahmen des Forschungskolloquiums der Norwich Business School statt. Herr Prof. Haas stellte neue Erkenntnisse aus einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit der von ihm betreuten Doktorandin Nina Stübiger zum effektiven Management von strategisch bedeutsamen Kunden (sog. „Key Accounts“) vor und diskutierte diese mit den Professor(inn)en und Doktorierenden der Norwich Business School.

BWL I: US-Besuch und Sales Competition in Gießen

Auf Einladung von Herrn Prof. Alexander Haas waren Studenten und Dozenten der University of Wisconsin – Whitewater vom 15. Mai 2017 für eine Woche zu Besuch an der JLU.  Höhepunkt war eine Team Sales Competition, bei der fünf Gruppen – jeweils bestehend aus ausgewählten JLU- und UWW-Studierenden – über zwei Runden und in englischer Sprache das beste Verhandlungsteam ermittelten. Den Gewinn sicherten sich Tamara Hornung und Marcel Rebmann (JLU) mit Kelly Deschner (UWW). Den zweiten Platz erreichten Georges Hachem und Chiara Pütz (JLU) mit Nick Rasmussen (UWW). Aber auch die anderen Teams zeigten hervorragende Leistungen. Herzlichen Glückwunsch an unsere Verkaufstalente!

Die studentischen Teams hatten sich im Vorfeld via Skype und dann vor Ort in Gießen intensiv auf die Competition vorbereitet. Realitätsnähe wurde durch den als „Käufer“ mitwirkenden Microsoft-Manager und JLU-Alumnus Heinrich Philippi sichergestellt. In der Jury wirkten neben Herrn Prof. Haas u.a. die UWW-Professoren Jimmy Peltier und Dan Herlache, Director und Assistant Director des UWW Institute for Sales Excellence mit. Diese haben an der UWW eins der innovativsten vertriebsorientierten Ausbildungsprogramme der USA aufgebaut.

Abgerundet wurde das Programm u.a. durch Besuche mit Fachvorträgen bei den Unternehmen Bender (Grünberg) und Leica (Wetzlar), der Vermittlung interkultureller Kompetenzen sowie zahlreiche soziale und kulturelle Aktivitäten. Insgesamt waren sich alle einig, eine tolle Woche erlebt zu haben. Oder in den Worten einer JLU-Studentin: viel gelernt und viele (internationale) Freundschaften geschlossen.

BWL I: Vortrag von Prof. Haas an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Prof. Alexander Haas hat am 12.6.17 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf einen Vortrag über innovative Ansätze und Erkenntnisse in der Personal Selling- und Sales Management-Forschung gehalten. Der Vortrag fand auf Einladung von Prof. Peter Kenning statt, dem Inhaber des dortigen Lehrstuhls für Marketing, und richtete sich an Master-Studierende und das Team des Marketing-Lehrstuhls.

BWL I: Interview mit Prof. Alexander Haas in der absatzwirtschaft

Prof. Alexander Haas nimmt in der Ausgabe 6/2017 der Fachzeitschrift absatzwirtschaft zur Bedeutung des Marketings in Unternehmen Stellung. Dort führt er unter anderem aus: Die Ausbreitung des Marketinggedankens in Unternehmen führe nicht zu einem Bedeutungsverlust der Funktion Marketing. Wenn sich Marktorientierung durch alle Abteilungen ziehe, seien Unternehmen nachweislich erfolgreicher. Dabei müssten die klassischen Aufgaben des Marketings weiterhin erfüllt werden. Insofern sei der abnehmende Stellenwert der Marketingabteilung häufig ein Wahrnehmungsphänomen.

Das gesamte Interview finden Sie hier zum Download.

BWL I: Einladung zum Gastvortrag von Dr. Tina Strombach (Consultant bei MSR Insights) am 13. Juli 2017

Frau Dr. Tina Strombach wird am 13. Juli 2017, um 12:00 Uhr (HS 4) einen Gastvortrag mit dem Titel " Wie „ticken“ Digital Natives beim Versicherungskauf? Erkenntnisse aus der Markt- und Gehirnforschung" bei uns am Fachbereich halten. Der Vortrag findet in der Veranstaltung Marketingforschung statt, ist aber für alle Interessierten offen.

BWL I: Ein neues Gesicht im Sekretariat

Jessica Bogenhard verstärkt seit 01.06.2017 unser Team an der Professur für Marketing. Sie folgt auf Frau Beate Lind, die sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet hat.

Herzlich Willkommen und einen guten Start an der JLU!

 

Nähere Informationen zu ihren Aufgabenbereichen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie im Bereich „Team“.

BWL I: Prof. Dr. Haas nimmt Stellung zu möglichen Slogans für die Region Vogelsberg

Mehr Werbung für die Vogelsbergregion. Hierzu brachte die Pressestelle des Kreises fünf mögliche Slogans hervor, die nun von Agenturen auf Plakaten, Flyern bzw. in Radio-Spots umgesetzt werden sollen. Im Interview mit der Oberhessischen Zeitung vom 09.06.2017 beurteilt Prof. Dr. Haas die fünf vorgeschlagenen Slogans und gibt konkretes Feedback.

Den gesamten Artikel finden Sie hier.

BWL I: Einladung zum Gastvortrag von Herrn Jürgen Stübiger (Manager Business Development bei der Siemens AG)

Herr Stübiger wird am 29. Juli 2017, um 8:30 Uhr einen Gastvortrag mit dem Titel “Successful Key Account Management – How a Mobile Sales App Supports the Selling Process” bei uns am Fachbereich halten. Der Vortrag findet in der Veranstaltung Verkaufsmanagement statt, ist aber für alle Interessierten offen.

BWL I: Prof. Haas hält Vortrag auf JLU-Sommerfest

Herr Prof. Alexander Haas hat am diesjährigen JLU-Sommerfest den traditionellen »launigen Kurzvortrag« gehalten. Unter dem Thema »Die JLU macht Forscher froh und Studenten ebenso« ging Haas der Frage nach, wie sich die Marke „Justus-Liebig-Universität Gießen“ stärken lasse und nahm die Besucherinnen und Besucher mit auf eine vergnügliche Reise mit Haribo und Co. durch die Welt der Markenbildung. Das Sommerfest fand am 24.6.17 bei optimalen Wetterbedingungen und in herrlichem Ambiente im Schloss Rauischholzhausen statt.

 

Den gesamten Artikel finden Sie hier.

BWL I: Marketing-Studenten fast im EM-Finale

Das Ergebnis war hauchdünn: Fast hätten es die Studenten Nicolas Hiller und Marcel Rebmann der Justus-Liebig-Universität in das Finale der Europameisterschaft im Verkaufen geschafft. Die beiden angehenden Betriebswirtschaftler belegten in ihren Qualifikationsgruppen einen hervorragenden zweiten Platz. Rebmann musste sich nur der späteren Siegerin geschlagen geben. Und Hiller sahen die Juroren nach Punkten sogar vorn. Er verpasste den Sieg aber durch das Votum der »Einkäufer« doch noch knapp.

 

Den gesamten Artikel finden Sie hier.

BWL I: Prof. Haas präsentiert bei der Stadt Grünberg

Herr Prof. Alexander Haas hat am 29.6.2017 in der Grünberger Stadtverordnetenversammlung die Ergebnisse für ein Konzept zum Leerstandsmanagement präsentiert. Grundlage war das Geomarketingseminar des letzten Wintersemesters, in dem die Teilnehmer Marketingkonzepte auf Basis einer selbst durchgeführten Analyse der Grünberger Altstadt entwickelt haben. Das Geomarketingseminar führt die Professur für Marketing und Verkaufsmanagement interdisziplinär in Kooperation mit der Wirtschaftsgeographie durch. Unterstützt wurde es im Wintersemester von der Stadt Grünberg und der Grünberger Werbegemeinschaft.

Einen Artikel finden Sie hier.

BWL I: Save the Date 13.09.2017 - Führungs- und Fachkräfte gewinnen und binden

Die diesjährigen Mittelhessischen Unternehmertage – 8. Forum für Wert(e)basierte Unternehmensführung im Mittelstand thematisieren die Führungs- und Fachkraftgewinnung und deren Bindung

Für Mittelständische Unternehmen hängt ihr Wachstums- und Entwicklungskurs maßgeblich von dem ihnen zur Verfügung stehenden Personal ab. Eine Vielzahl dieser Unternehmen erlebt den Faktor Personal bereits als Wachstumsbarriere und sind auf die Rekrutierung von „externen“ Führungs- und Fachkräften angewiesen. In Zeiten der Vollbeschäftigung ist es zunehmend schwierig geworden geeignetes Fach- und Führungspersonal, insbesondere außerhalb der Ballungsgebiete zu gewinnen.

Wir laden Sie herzlich ein, mit ausgewählten Experten aus Wissenschaft und Praxis und uns
darüber zu diskutieren!
Prof. Dr. Michael Lingenfelder und Prof. Dr. Michael Stephan, Philipps-Universität Marburg

Prof. Dr. Andreas Bausch und Prof. Dr. Alexander Haas, Justus-Liebig-Universität Gießen

 

Tagungsort: Rathaus und Stadtverordnetensaal der Universitätsstadt Marburg, Markt 1, 35037 Marburg

Termin: Mittwoch, den 13. September 2017, 9.00 – ca. 17.00 Uhr

Weitere Informationen  finden Sie hier oder unter: www.uni-marburg.de/wum

BWL I: Berufsreport Marketing und Vertrieb

Kaum irgendwo sonst sind die Ein- und Aufstiegschancen so gut wie im Marketing und Vertrieb, zwei Bereichen, die eng verknüpft sind .Wie vielseitig dieses Berufsfelder sind, beschreibt die Ausgabe 4/2017 der WISU und liefert einige Interviews aus der Praxis.

 

Den ganzen Artikel gibt es hier.

BWL I: Prof. Haas präsentiert bei der Stadt Gießen

Auf Einladung der Stadt Gießen hat Herr Prof. Alexander Haas auf der erweiterten Gesellschafterversammlung der Gießen Marketing GmbH einen Vortrag über Ansatzpunkte für das Stadtmarketing gehalten. Anschließend hat er mit den Anwesenden – u.a. dem gesamten hauptamtlichen Magistrat der Stadt Gießen – über zukünftige Strategien diskutiert. Die Veranstaltung fand am 23.8.2017 im Rathaus der Stadt Gießen statt.

BWL I: Prof. Haas unter den einflussreichsten Forschern der letzten 5 Jahre

Mit seiner Forschung im Bereich Wertschöpfung und Vertrieb (Value Creation in Sales) ist Herr Prof. Alexander Haas als einziger Forscher mit zwei Projekten unter den Top 10 der am meisten zitierten Artikel der letzten fünf Jahre der renommierten Fachzeitschrift Industrial Marketing Management vertreten (Quelle: Google Scholar, Stand: 25.8.17). Damit ist er nach den beiden Autoren des einflussstärksten Artikels der am häufigsten zitierte Forscher dieser Rangliste.

 

Sogar unter die Top 3 schaffte es sein Artikel “ ‘It's almost like taking the sales out of selling’—Towards a conceptualization of value-based selling in business markets” (mit den Ko-Autoren H. Terho, A. Eggert und W. Ulaga). In diesem Artikel wird das sowohl für Forscher als auch für Unternehmen wichtige Konzept des wertorientierten Verkaufens (value-based selling) eingeführt.

 

Platz 8 erreichte der Artikel “Creating value in business relationships: The role of sales” (mit den Ko-Autoren I. Snehota und D. Corsaro). Dieser Artikel zeigt, wie Wertschöpfung in Geschäftsbeziehungen gelingt und wie der Vertrieb dazu beitragen kann.

 

Die Zitationshäufigkeit ist ein Maßstab dafür, wie stark der Einfluss eines Forschungsprojekts auf die spätere Forschung ist. Das Industrial Marketing Management wird aktuell auf Platz 4 der einflussreichsten Marketing-Fachzeitschriften und auf Platz 12 der einflussreichsten Management-Zeitschriften geführt (Quelle: Google Scholar, Stand: 25.8.17).

 

Die Rangliste finden Sie hier.

BWL I: Artikel zu "Value-based Selling" veröffentlicht

Ein Forschungsprojekt von Herrn Prof. Alexander Haas wurde in der renommierten Zeitschrift Industrial Marketing Management veröffentlicht. Das Projekt hat den Titel „Selling Value in Business Markets: Individual and Organizational Factors for Turning the Idea into Action” und wurde gemeinsam mit H. Terho (Universität Turku), A. Eggert und E. Böhm (beide Universität Paderborn) sowie W. Ulaga (Arizona State University) durchgeführt.

In dem Artikel wird gezeigt, dass ein am Wert für den Kunden basierender Verkaufsansatz („value-based selling“) ein wichtiger Erfolgsfaktor im BtB-Bereich ist. Zudem werden Einflüsse auf Verkäufer- und Unternehmensebene identifiziert, die Voraussetzung für einen erfolgreichen Einsatz des value-based selling sind.

 

Den Artikel finden Sie hier.

BWL I: Prof. Haas präsentiert über Neuromarketing

Herr Prof. Alexander Haas hat einen Vortrag über Neuromarketing gehalten. Darin zeigte er auf Basis neurowissenschaftlicher Erkenntnisse, wie unser Gehirn unser Kaufverhalten beeinflusst und welche neuen Ansatzpunkte sich dadurch für die Unternehmenspraxis ergeben. Der Vortrag fand am 14.9.2017 auf Einladung des rotarischen Clubs Gießen – Altes Schloss statt.

BWL I: Artikel zu Neuromarketing veröffentlicht

Ein Forschungsprojekt von Herrn Prof. Alexander Haas und dem von ihm betreuten Doktoranden Enrique Strelow wurde in der renommierten Zeitschrift European Journal of Marketing zur Veröffentlichung angenommen. Das Projekt hat den Titel „The Application of mobile fNIRS to ‘Shopper Neuroscience’ - First Insights from a Merchandising Communication Study” und wurde gemeinsam mit P. Kenning und C. Krampe (beide Universität Düsseldorf) durchgeführt.

In dem Artikel werden Kommunikationsstrategien am Point-of-Sale mit einer innovativen neurowissenschaftlichen Methode untersucht, die für mobile Einsätze z.B. in Handelsgeschäften geeignet ist. Die Ergebnisse zeigen, dass die eingesetzte sog. funktionelle Nahinfrarotspektroskopie (fNIRS) die valide Untersuchung von Gehirnarealen ermöglicht, die besonders bedeutsam für die Verarbeitung von In-Store-Kommunikationsmaßnahmen und deren Einfluss auf die Kaufentscheidungen der Konsumenten sind. Damit wird für die Marketingwissenschaft eine neue Möglichkeit zur Analyse von Gehirnaktivitäten in echten Kaufsituationen vorgestellt. Auf dieser Basis lassen sich konsumentenseitige Kaufentscheidungen besser verstehen und effektive In-Store-Kommunikationsmaßnahmen entwickeln.

BWL I: Austauschjahr an der Lubar Business School, Milwaukee

Noch bis zum 01.12.2017 können sich Masterstudierende des Fachbereiches für das Austauschprogramm mit der Lubar Business School der University of Wisconsin in Milwaukee bewerben. Das einjährige Austauschprogramm bietet nicht nur eine interessante Lebenserfahrung, sondern auch den Erwerb eines MBAs zusätzlich zum Master an der Universität Gießen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik Studium- Internationales.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen.

BWL I: Melanie Bowen präsentiert Forschungsergebnisse auf internationaler Fachtagung

Die von Alexander Haas betreute Doktorandin Melanie Bowen wird auf auf der renommierten  2018 Winter Marketing Educators’ Conference der American Marketing Association Ergebnisse eines Forschungsprojekts präsentieren. Das Forschungsprojekt hat den Titel “An Exploratory Study of Consumer Reactions to Business Model Innovation Announcement in Social Media”. An dem Projekt sind zudem die Forscherinnen Shinhye Kim (Washington State University) und Xiaohan (Hannah) Wen (Ozyegin University) beteiligt. Die Konferenz findet von 23. bis 25. Februar 2018 in New Orleans, Louisiana/USA statt.

BWL I: Studenten gewinnen Silber und Bronze in den USA

Die intensive Vorbereitung hat sich gelohnt!

Erstmals wurde die größte Studentenkonferenz des Amerikanischen Marketingverbands von fünf Studierenden der JLU mit dem Ausbildungsschwerpunkt Vertriebsmanagement besucht.

In verschiedenen Wettbewerben, im ansonsten ausschließlich US-amerikanischen Teilnehmerumfeld, erreichten diese allesamt hervorragende Platzierungen.

 

Die Studienreise umfasste zudem vielfältige landeskundliche und soziale Highlights, die allen Teilnehmern unvergessliche Eindrücke und Erfahrungen vermittelten.

 

Die vollständige Pressemitteilung erhalten Sie hier.

BWL I: Noch bis zum 01.12.2017 für Austauschprogramm in den USA bewerben!

Noch bis zum 01.12.2017 können sich Masterstudierende des Fachbereiches für das Austauschprogramm mit der Lubar Business School der University of Wisconsin in Milwaukee bewerben. Diese Universität gehört zu den besten der USA. Die Programme stellen eine einmalige Chance dar, eine spannende internationale Erfahrung zu machen und dabei zusätzlich zum Master-Abschluss in Gießen einen amerikanischen MBA bzw. MA zu erwerben („Double Degree“).

 
Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik Studium- Internationales sowie hier.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen.

BWL I: Seminar erarbeitet Marketing für Gießen

Am 26. Oktober 2017 fand die Auftaktveranstaltung des Masterseminars Marketing statt, das im Wintersemester traditionell in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsgeografie durchgeführt wird. Die Studenten erarbeiten in gemischten Gruppen aus Wirtschaftswissenschaftlern und Wirtschaftsgeografen ein Marketingkonzept für die Stadt Gießen. In der Auftaktveranstaltung hat Frau Sabine Wilcken-Görich, Leiterin der Abteilung Wirtschaftsförderung der Stadt Gießen, dazu aktuelle Fragestellungen und Hintergründe aus der Praxis erläutert.

BWL I: Master-Studenten besuchen Seidel

Am 10. November 2017 haben die Studierenden des Moduls „Advanced Issues in Marketing and Sales“ die Firma Seidel in Fronhausen besucht. Dort haben Marketingleiter Mathias Mandler und IT-Leiter Henrik Pöschl einen Einblick in aktuelle Chancen und Herausforderungen durch die Digitalisierung gegeben und resultierende Strategien der Firma Seidel skizziert. In der anschließenden Werksbesichtigung wurde den Studierenden vermitteln, welche Kompetenzen und Abläufe in einer modernen Produktion nötig sind.

BWL I: Vodafone zu Gast im Master

Am 7. Dezember 2017 war Herr Marco Hillinger, Sales Expert Enterprise bei Vodafone Deutschland, zu Gast im Modul „Advanced Issues in Marketing and Sales“. Herr Hillinger erläuterte den Studierenden die Erfolgsfaktoren modernen Vertriebsmanagements im Business-to-Business-Bereich am Beispiel von Vodafone. Anhand praktischer Übungen wurden zudem erfolgskritische Aspekte von Verhandlungs- und Verkaufsprozessen diskutiert.

BWL I: Studenten beim Volksbank-Vorstand

Auf Einladung der Volksbank Mittelhessen haben Herr Prof. Haas und fünf Studenten der Bachelor-Veranstaltung Customer Management am 8.12.17 den Volksbank-Vorstand Herrn Dr. Lars Witteck getroffen. Bei den Studenten handelte es sich um Christian Jung, Lisa Kopp, Tam Ngo, Lena Schuwald und Benjamin Thielmann, die im Oktober bei Verhandlungswettbewerben in den USA teilgenommen haben und dort die JLU mit zwei zweiten Plätzen, zwei dritten Plätzen und weiteren Auszeichnungen zu einer der erfolgreichsten Gruppen in einem ansonsten ausschließlich US-amerikanischen Teilnehmerfeld machten.

In dem mehr als einstündigen Treffen berichteten die Studenten über ihre Erfahrungen in den USA und diskutierten mit Herrn Dr. Witteck, dem Abteilungsleiter Herrn Dr. Philipp Stein und Frau Natalija Korbmacher, die bei der Volksbank den Zentralen Vertrieb verantwortet, aktuelle Herausforderungen und Vertriebsstrategien im Bankbereich.