Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Seminar SS 09

Empirische Methoden der Wettbewerbspolitik

Hochkarätige Gastreferenten und praxisrelevante Vorträge im Seminar

Auch im Jahr 2009 konnte die Professur VWL I (Prof. Dr. Georg Götz) wieder hochkarätige Gastreferenten für das von Johannes Paha betreute Seminar “Empirische Methoden in der Wettbewerbspolitik” gewinnen. Herr Dr. Szabolcs Lorincz (Generaldirektion Wettbewerb der EU-Kommission) stellte empirische Methoden und deren Anwendung in der EU-Wettbewerbspolitik vor. Herr Paul Hofer (NERA Economic Consulting) präsentierte eine Fallstudie zur Fusion von Universal und BMG Music Publishing. Somit bietet die Professur VWL I ihren Studierenden erneut praxisrelevante Kontakte, nachdem im Jahr 2008 Herr Christian Ewald (Bundeskartellamt) und Herr Dr. Thomas Wessely (Freshfields Bruckhaus Deringer) als Gastreferenten gewonnen werden konnten.

4. Reihe: Max Henkel, Benjamin Jurowski, Tobias Hanson, Benjamin Pakula**
3. Reihe: Karsten Schwerdtfeger, Julian Brombach, Christian Bender**
2. Reihe: Jan Pitzer, Miriam Münzberg, Stefan Hembrock, Daniel Schwichtenberg
1. Reihe: Prof. Dr. Georg Götz, Paul Hofer*, Dr. Szabolcs Lorincz*, Johannes Paha**
* Gastreferenten
** wissenschaftliche Mitarbeiter der Professur VWL I

Die Teilnehmer des Seminars präsentierten in englischsprachigen Vorträgen, wie quantitative und ökonometrische Methoden im Rahmen wettbewerbspolitischer Untersuchungen sinnvoll angewendet werden können. Schwerpunkte lagen dabei auf der Beurteilung von Fusionsvorhaben sowie der Aufdeckung und Verfolgung von Kartellen.
Dieses Seminar zum sog. more economic approach in der Wettbewerbspolitik wird auch im SS 2010 angeboten und richtet sich insbesondere an Studierende der Tiefenfächer Industrieökonomie und Ökonometrie. Aber auch Studierende anderer Tiefenfächer dürfen sich gerne um eine Teilnahme bewerben, sofern Sie über Kenntnisse in Industrieökonomie und/oder Ökonometrie verfügen, die über das Wissen aus den jeweiligen Breitenveranstaltungen hinausgehen.
Um weitere Informationen zum Seminar zu erhalten, wenden Sie sich bitte an Johannes Paha unter johannes.paha@wirtschaft.uni-giessen.de bzw. 0641 - 99 22 052.

Mit besten Grüßen
Ihr Team der Professur VWL I