Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Aktuelles

(Pro-) Seminar SoSe 2020 Mikroökonomische Daten in der Makroökonomie

Sehr geehrte Studierende,

Die Professur VWL V bietet im Sommersemester 2020 sowohl für BSc-, als auch für MSc-Studierende, ein (Pro-)Seminar an. Das Thema beider Seminare lautet "Mikroökonomische Daten in der Makroökonomie."

Da das S3C zur Zeit nicht funktioniert, bitte wenden Sie sich für Ihre Anmeldung an lucas.hafemann@wirtschaft.uni-giessen.de.

Bitte fügen Sie dieser Mail Ihren aktuellen Leistungsnachweis hinzu. Die entsprechenden Fristen zur Anmeldung entnehmen Sie der Seite des Service-Centers.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Professur für Monetäre Ökonomik

VWL V: Vorstellung des Papiers "ECB vs Bundesbank: Diverging Tones and Policy Effectiveness" auf der Jahrestagung der European Economic Association

Das Papier "ECB vs Bundesbank: Diverging Tones and Policy Effectiveness" von Peter Tillmann und Andreas Walter wurde zur Präsentation auf der Jahrestagung 2019 der European Economic Association in Manchester akzeptiert.

VWL V: (Pro-)Seminar "Unsicherheit und Zentralbankkommunikation"

Sehr geehrte Studierende,

 

Die Professur VWL V bietet im Sommersemester 2019 sowohl für BSc- als auch für MSc-Studierende ein (Pro-)Seminar an. Das Thema beider Seminare lautet "Unsicherheit und Zentralbankkommunikation". Die Anmeldung findet ausschließlich über das S3C statt. Die entsprechenden Fristen zur Anmeldung entnehmen Sie der Seite des Service-Centers.

 

Sie haben die Möglichkeit Themenpräferenzen für Ihre Seminararbeit zu äußern. Die Themen orientieren sich an einem Ausgangspapier. Eine vorläufige Liste der entsprechenden Papiere finden Sie hier.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihre Professur für Monetäre Ökonomik

VWL V: Veröffentlichung im Journal Economics Letters

Das Papier "The Effect of Diverging Communication: The Case of the ECB and the Bundesbank” von Peter Tillmann und Andreas Walter wurde zur Veröffentlichung in der Zeitschrift Economics Letters akzeptiert.

VWL V: Veröffentlichung im Journal of International Economics

Das Papier "International capital flows, external assets and output volatility" von Mathias Hoffmann (Deutsche Bundesbank), Michael Krause (Universität zu Köln) und Peter Tillmann erscheint im Journal of International Economics.

VWL V: DAAD fördert Forschungskooperation mit Macquarie University

Der DAAD fördert das Projekt "Uncertainty and Monetary Policy", eine Kooperation der Professur VWL V mit der Macquarie University (Sydney) im Rahmen des PPP Australien-Programms.

VWL V: Herr Dr. Hamza Bennani (Université Paris Nanterre) zu Gast im Rahmen unseres Brownbag-Seminars

Am kommenden Montag (19.11., 14 Uhr, HS45) wird Herr Dr. Hamza Bennani (Université Paris Nanterre) im Rahmen unseres Brownbag-Seminars einen Vortrag zum Thema

 

"Media Perception of Fed Chair's Overconfidence and Market Expectations"

 

halten. Eine herzliche Einladung!

VWL V: Bitte beachten Sie die Vertretungsregelungen für das Forschungssemester von Prof. Dr. Peter Tillmann im kommenden Wintersemester 2019/2020

Sehr geehrte Studierende,

Prof. Dr. Peter Tillmann hat im kommenden Wintersemester 2019/2020 ein Forschungssemester bewilligt bekommen und ist während des Forschungssemesters von seinen Lehrtätigkeiten befreit. Bitte beachten Sie daher die folgenden Vertretungsregelungen für die Module der Professur für Monetäre Ökonomik:

 

Bachelor:

  • Das Modul Geldpolitik wird im Wintersemester 2019/2020 von PD Dr. Martin Mandler (Deutsche Bundesbank) gelesen.

 

Master:

  • Die Master-Module „Advanced Macroeconomics“ und „Risk and the Open Economy“ im Wintersemester 2019/2020 entfallen ersatzlos.
  • Studierende können für die genannten Module keine Abschlussprüfung ablegen. Bitte beachten Sie diese Hinweise unbedingt bei der Zusammenstellung Ihres Studienverlaufplans.

 

 Abschlussarbeiten:

  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Professur werden sowohl Seminararbeiten als auch Bachelor- und Master-Thesisarbeiten betreuen.
  • Die Fristen und Bewerbungsmodalitäten zu Abschlussarbeiten ändern sich nicht.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Professur für Monetäre Ökonomik

VWL V: Gliederung | Syllabus Risk and the Open Economy

PDF document icon ROE_syllabus_201819_new.pdf — PDF document, 101 KB (103903 bytes)

VWL V: Ökonomenranking 2018 der FAZ

Peter Tillmann steht im Ranking der einflussreichsten Ökonomen der FAZ auf Platz 59.

VWL V: Einführung des neuen Master-Moduls "Risk and the Open Economy"

Die VWL V-Professur bietet im WiSe 2018/2019 die neue Master-Vernstaltung "Risk and the Open Economy" an.

 

Weitere Informationen finden Sie in der Neufassung der Modulbeschreibungen auf Seite 56.

VWL V: Veröffentlichungserfolge der Professur

Der Beitrag „Has Monetary Policy Really Become Less Effective in the Euro Area? A Note“ (David Finck) wurde zur Veröffentlichung in Applied Economics Letters angenommen.

 

Das Papier „Moving Closer or Drifting Apart: Distributional Effects of Monetary Policy“ (Lucas Hafemann, Jörg Schmidt, Paul Rudel) wurde zur Veröffentlichung in The Manchester School’s Special Issue for the 2017 MMF Conference akzeptiert.

VWL V: 33rd Annual Congress of the European Economic Association

Die Professur VWL V ist an der diesjährigen Annual Conference der European Economic Association (Köln, August 2018) mit folgendem Papier vertreten:

  • "Mortgage Debt and Time-Varying Monetary Policy Transmission" (Finck, Schmidt, Tillmann)

VWL V: 93rd Annual Conference of the Western Economic Association International

Die Professur VWL V ist an der diesjährigen Annual Conference der Western Economic Association International (Vancouver, Juni 2018) mit folgenden Papieren vertreten:

 

  • "Moving Closer or Drifting Apart? Distributional Consequences of Monetary Policy" (Hafemann, Rudel, Schmidt)
  • "Mortgage Debt and Time-Varying Monetary Policy Transmission" (Finck, Schmidt, Tillmann)
  • "Unconventional Monetary Policy and Bank-risk-Taking in the Euro Area" (Schmidt)
  • "News Shocks Spillovers: How the Euro Area Responds to Expected Fed Policy" (Rudel, Tillmann)

VWL V: Teilnahme an der Conference on Computing in Economics and Finance (CEF 2018)

Die Professur VWL V wurde mit vier Papieren bei der Conference on Computing in Economics and Finance (CEF 2018) in Mailand angenommen:

 

  • "News Shock Spillovers: How the Euro Areas Responds to Expected Fed Policy" (Rudel und Tillmann)

 

  • "The Aggregate and Country-Specific Effectiveness of ECB Policy: Evidence from an External Instruments VAR Approach" (Hafemann und Tillmann)
  • "Mortgage Debt and Time-Varying Monetary Policy Transmission" (Finck, Schmidt und Tillmann)
  • "Monetary Policy Uncertainty and the Response of the Yield Curve to Policy Shocks" (Tillmann)

VWL V: Vortrag auf dem China Expert Network Meeting des Eurosystems in Helsinki

Prof. Dr. Peter Tillmann hat das Papier "Asymmetric Monetary Policy Transmission in China: The Role of State-Owned Enterprises" auf dem China Expert Network Meeting des Eurosystems in Helsinki vorgetragen.

VWL V: Vorstellung des neuen Papiers "Monetary Policy Uncertainty and the Response of the Yield Curve to Policy Shocks" von Prof. Dr. Peter Tillmann

Herr Prof. Dr. Peter Tillmann hat das Papier "Monetary Policy Uncertainty and the Response of the Yield Curve to Policy Shocks" am DIW in Berlin, auf dem Empirical Monetary Economics Workshop in Paris und im KOF-ETH-UZH Seminar in Zürich vorgetragen.

VWL V: Teilnahme an der IWF-Bundesbank Konferenz "Germany - Current Economic Policy Debates”

Unser wissenschaftlicher Mitarbeiter Herr David Finck hat an der IWF-Bundesbank Konferenz "Germany - Current Economic Policy Debates” teilgenommen.


Der Ablauf und die Themen der Konferenz finden Sie hier.

Stellenausschreibung Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der JLU

Am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften wurde das Forschungscluster:“Behavioral and Social Finance & Accounting” mit vier Stellen gegründet, von denen zwei bereits besetzt sind. Die Forschungscluster sollen wegweisende Forschungsergebnisse von höchster gesellschaftlicher Relevanz erarbeiten.

 

Weitere Informationen entnehmen Sie hier der Stellenausschreibung. 

Stellenausschreibung Promotionsstelle an der THM Fachbereich Wirtschaft (Gießen)

An der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) ist am Campus Gießen im Fachbereich Wirtschaft (W) in der Arbeitsgruppe Prof. Dr. Jens Klose zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Promotionsstelle (Teilzeit (75%)) im Rahmen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes für die Dauer von drei Jahren befristet zu besetzen.

Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle mit dem Ziel der eigenen Promotion in einem kooperativen Verfahren der THM und der Justus-Liebig Universität Gießen.

Die Forschungsarbeit soll im Fachgebiet Geldpolitik angesiedelt sein und sich mit dem Thema Geldpolitische Exit-Strategien – Erfahrungen, Risiken und optimale Politiken von Prof. Dr. Jens Klose befassen.

Weitere Informationen entnehmen Sie hier der Stellenausschreibung. 

VWL V: Money, Macro and Finance Annual Conference (London, September 2017)

Die Professur für Monetäre Ökonomik ist auf der 49. Money, Macro and Finance Annunal Conference am King's College London von 05.09.17 – 07.09.17 mit insgesamt drei Beiträgen vertreten:

 

  • Hafemann, L., Tillmann, P. (2017): The aggregate and country-specific effectiveness of ECB policy: evidence from an external instruments (VAR) approach

 

  • Hafemann, L., Rudel, P., Schmidt, J. (2017): Moving closer or drifting apart: Distributional Effects of Monetary Policy

 

  • Schmidt, J. (2017):  Unconventional Monetary Policy and Bank Risk-Taking in the Euro Area

VWL V: Annual Conference der European Economic Association (Lissabon, August 2017)

Die Professur VWL V ist mit zwei Papieren auf der Annual Conference der European Economic Association (Lissabon, August 2017) vertreten:

"Remittance Inflows and State-Dependent Monetary Policy Transmission in Developing Countries" (Machasio/Tillmann) und "The Aggregate and Country-Specific Effectiveness of ECB Policy: Evidence from an External Instruments (VAR) Approach" (Hafemann/Tillmann).

Veröffentlichungserfolge der Professur VWL5

Das Papier "Quantitative Easing and Tapering Uncertainty: Evidence from Twitter” (Annette Meinusch und Peter Tillmann) wurde zur Veröffentlichung im International Journal of Central Banking akzeptiert.

Der Beitrag “The Effectiveness of Monetary Policy in China: Evidence from a Qual VAR” (Hongyi Chen, Kenneth Chow und Peter Tillmann) wird in China Economic Review erscheinen.

Die Notiz mit dem Titel "Talking Down Monetary Policy? A Note" (Peter Tillmann) wurde zur Veröffentlichung in Applied Economics Letters angenommen.

VWL V: Frankfurter Institut für Risikomanagement und Regulierung (FIRM)

Das Frankfurter Institut für Risikomanagement und Regulierung fördert ein einjähriges Forschungsprojekt an der Professur VWL V zum Thema „Bank Risk‐Taking and Unconventional Monetary Policy“.

VWL V: Monetary Policy in Europe

Liebe Studierende,

 

im kommenden SoSe 2017 bieten wir zusätzlich zu unseren regulären Veranstaltungen das Modul "Monetary Policy in Europe" für Master-Studierende im Umfang von 2 SWS an.

 

Die Durchführung des Moduls obliegt Dr. Herrmann.

 

Viele Grüße

Ihr VWL V-Team

VWL V: Research Fellowship der Europäischen Kommission erhalten!

Lucas Hafemann und Prof. Dr. Peter Tillmann haben ein Research Fellowship (2016-17) der Europäischen Kommission (DG ECFIN) erhalten.

VWL V: Informationen zu schriftlichen Arbeiten an der Professur VWL V

Liebe Studierende,

 

hier finden Sie allgemeine Informationen zu Umfang und Bearbeitungsdauer von schriftlichen Arbeiten an unserer Professur.

Diese gelten ab Sommersemester 2015, laufende Arbeiten sind hiervon NICHT betroffen.

 

Viele Grüße

 

Ihre Professur VWL5

VWL V: Paper im Journal of Macroeconomics veröffentlicht

Das Papier "Macroeconomic Impact of Unconventional Monetary Policy Shocks" von Annette Meinusch und Peter Tillmann wurde zur Veröffentlichung im Journal of Macroeconomics akzeptiert.

VWL V: Fritz Thyssen Stiftung fördert Forschungsprojekt

Die Fritz Thyssen Stiftung fördert ein zweijähriges Forschungsprojekt an der Professur VWL V zum Thema "Geldpolitik, Finanzmarktstabilität und Verschuldung des Privatsektors".

VWL V: Interview mit Immaculate Machasio bei der Deutschen Welle

Unsere Mitarbeiterin Immaculate Machasio wurde von der Deutschen Welle interviewt.

Link zum vollständigen Interview (bisher nur auf Suaheli):

http://www.dw.com/sw/23042016-matangazo-ya-jioni/av-19210286

 

VWL V: Prof. Tillmann wird im Wall Street Journal zitiert

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

VWL V: 1. Platz beim Postbank Finance Award

Am Freitag, dem 26. Juni, wurde das VWL V Team mit dem 1. Platz beim Postbank Finance Award ausgezeichnet . In ihrem Wettbewerbsbeitrag haben Nhung Hong Dang, Lucas Hafemann und Florian Viereck gemeinsam mit dem Lehrstuhl von Prof. Dr. Peter Tillmann 90.000 Twitter-Nachrichten zur Zinspolitik der US-Notenbank untersucht und daraus ein Prognose-Modell entwickelt.

Das Team konnt sich gegen 21 weitere Teilnehmer aus ganz Deutschland durchsetzen. Der Postbank Finance Award wurde zum zwölften Mal vergeben und ist mit 100.000€ dotiert.

Für den ersten Platz erhält das Siegerteam 50.000€. Das Geld wird dem Team und der Arbeit am Lehrstuhl zugutekommen.

 

Pressemeldung der Universität

Berichterstattung in der Welt

VWL V: Annette Meinusch und Peter Tillmann bei Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik

Das Papier "Quantitative Easing and Tapering Uncertainty: Evidence from Twitter" von Annette Meinusch und Peter Tillmann wurde zur Präsentation auf dem Annual Meeting der Eurpean Economic Association (Mannheim), der Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik (Münster)  sowie der 47. Money Macro and Finance Reseach Group Annual Conference angenommen.

VWL V: Praktikum im Bereich Research und Volkswirtschaft

Die DZ Bank bietet eine interessante Praktikumsstelle im Bereich Research und Volkswirtschaft an. Weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungen

Forschungskolloquium: Dr. Ivan Savin (KIT/BETA Karlsruhe)

Wann 18.01.2017
von 16:00 bis 18:00
Wo R601, Licher Str. 66, 35394 Gießen
Termin übernehmen vCal
iCal

"Knowledge recombination and diffusion within a simple network model"

Weitere Informationen über diesen Termin…