Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

FB02: Thomas Heyden zu Forschungsaufenthalt an die University of Pennsylvania eingeladen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Professur für Banking und Finance tritt Forschungsreise in die USA an.

Herr Thomas Heyden wird in diesem Jahr von Oktober bis November einen Forschungsaufenthalt an der Wharton School in den USA verbringen. Der Aufenthalt erfolgt auf persönliche Einladung von Prof. Itay Goldstein. Prof. Goldstein ist an der Wharton School Vorsitzender des Finance Department, Joel S. Ehrenkranz Family Professor, Professor of Finance sowie Professor of Economics. Die Wharton School ist die älteste amerikanische Business School und gehört zur University of Pennsylvania (UPenn), einer der renommierten Ivy-League-Universitäten der USA.

Als Doktorand und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Professur für Banking and Finance forscht und lehrt Thomas Heyden an unserem Fachbereich. Die Themenbereiche Private Equity, Blockchain Finance sowie FinTech gehören zu seinen Forschungsschwerpunkten. Darüber hinaus ist er als Vorstandsvorsitzender im Private Equity Forum aktiv.

 

Weitere Informationen:

Forscher und Wissenschaftler nutzen eine Forschungsreise u.a. zur Vertiefung von Erkenntnissen und Fertigkeiten auf ihren jeweiligen Fachgebieten. Darüberhinaus knüpfen Sie zahlreiche Kontakte mit weiteren Experten anderer Universitäten und Forschungseinrichtungen. Über den Zugang zur wissenschaftlichen Infrastruktur der Gastuniversitäten können Wissenschaftler bspw. die dortigen Datenbanken nutzen. Im Idealfall entstehen über Forschungsreisen Kooperationen und gemeinsame Projekte. Auch (studentische) Austauschabkommen zwischen Universitäten finden auf Forschungsreisen ihren Ursprung.

Insbesondere junge Wissenschaftler profitieren auf einer Forschungsreise von den Erfahrungen, Ratschlägen und Eindrücken der Gastprofessorinnen und -professoren. Über die Teilnahme an Kolloquien und Seminaren erweitern Sie Ihren Erfahrungsschatz um Methodiken und Arbeitsweisen anderer Kulturen.

abgelegt unter: ,