Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Informationen zur BMWi-Projektförderung des ECM

Auf dieser Seite kommt das ECM seinen Publizitätspflichten des Bundesministerium für Energie und Wirtschaft nach.

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

 

Das Entrepreneurship Cluster Mittelhessen erhält für das Teilprojekt im Verbundvorhaben

"StartMiUp – Startupnetzwerk Mittelhessen"

im Zeitraum vom 01.05.2020 bis 30.04.2024 eine finanzielle Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Programms EXIST – Existenzgründungen aus der Wissenschaft (EXIST-Potentiale).

 

 Kurzbeschreibung des Vorhabens:

An den drei mittelhessischen Hochschulen (Justus-Liebig-Universität Gießen, Philipps-Universität Marburg und Technische Hochschule Mittelhessen) bestehen bereits dezentral nachhaltige Gründungseinrichtungen mit unterschiedlicher. Mit StartMiUp werden innovative hochschultyp-übergreifende Maßnahmen etabliert, die sich am Lebenszyklus eines Startups orientieren (Idea Space, Maker Space, Market Entry Space sowie unterstützend das Qualification & Support Lab). Durch Bündelung der vorhandenen Ressourcen, Kompetenzen und Angebote der drei mittelhessischen Hochschulen sowie durch verstärkte Vernetzung mit den regionalen Partnern wird die gründungsfreundliche Kultur in Mittelhessen nachhaltig gestärkt und ausgebaut.

 

Zielsetzung des Vorhabens:

Das Verbundprojekt „StartMiUp – Startupnetzwerk Mittelhessen“ verfolgt das Ziel, die Anzahl der erfolgreichen Gründungen an den mittelhessischen Hochschulen substantiell zu erhöhen. Durch die Vernetzung der Hochschulen untereinander und mit den (Wirtschafts-)Partnern aus der Region wird die Startup-Kultur in Mittelhessen gestärkt und ein dynamisches Gründungsökosystem ausgebaut. Mit StartMiUp soll eine nachhaltige, stabile Struktur der hochschultyp-übergreifenden Gründungsförderung geschaffen sowie ein starker profilierter Standort für innovative Gründungen mit Passung zu den HS-Profilen und der Wirtschaftsstruktur in Mittelhessen etabliert werden.