Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Entrepreneurship Cluster Mittelhessen

Gehen Sie mit uns den Weg zu Ihrem eigenen Unternehmen - von der ersten Idee bis zur Umsetzung.

Wir über uns

Wir über uns
Gründungsförderung an der JLU - unser Selbstverständnis

Kontakt

Prof. Dr. Monika C. Schuhmacher
Tristan Herbold, M.Sc.
Ansprechpartner des ECM
Hier finden Sie die Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema Unternehmensgründung. Wir unterstützen Sie bei allen Belangen rund um Ihr Gründungsvorhaben. Sprechen Sie uns einfach an - wir freuen uns auf Ihre Ideen!
Monika Schuhmacher
Tristan Herbold
Nico Fröhlich
Sarah Krecker, M.A.
sarahkreckerecmjlu.jpg
Roman Bock

Veranstaltungen

Besonderer Veranstaltungstipp: Jeden 2. Mittwoch im Monat findet der Gießener Gründerstammtisch in der Bar "Who Killed The Pig" statt, immer ab 19 Uhr und mit wechselnden GastrednerInnen. Aktuelle Infos stehen hier im ECM-Kalender sowie auf www.gruenderstammtisch-giessen.de

News

Hier finden Sie alle Neuigkeiten aus dem Entrepreneurship Cluster Mittelhessen

Stammtisch

Regelmäßiger Gründerstammtisch für ExistenzgründerInnen und Gründungsinteressierte - jeden 2. Mittwoch im Monat ab 19:00 Uhr im Who Killed The Pig (WKTP)

Der Gießener Gründerstammtisch ist eine Initiative für GründerInnen und Gründungsinteressierte, die den Austausch und das Netzwerk in lockerer Atmosphäre suchen und dazu auch aktiv beitragen möchten. Hier erfährst Du spannende Geschichten aus dem Alltag von GründerInnen aus erster Hand oder knüpfst wertvolle Kontakte, die Dir auf dem Weg in die eigene Selbstständigkeit helfen können.

 

Entrepreneurship Cluster Mittelhessen (ECM), Technologie- und Innovationszentrum Gießen (TIG), IHK Gießen-Friedberg, die Wirtschaftsförderungen von Stadt und Landkreis Gießen sowie der Verein "Region GießenerLand e.V." haben sich zu dieser Initiative zusammengeschlossen, um der regionalen Gründerszene ein Forum zum regelmäßigen ungezwungenen Austausch zu bieten und damit die unterstützenden Strukturen für GründerInnen in der Region Mittelhessen weiter auszubauen.

 

Natürlich sind neben Gründungsinteressierten auch Unternehmen herzlich willkommen - sei es regelmäßig oder einmalig als Gäste, wir freuen uns auf eine rege Teilnahme aller Interessierten.

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich - Schaut einfach vorbei.

 

Jeden 2. Mittwoch im Monat ab 19:00 Uhr im Who Killed The Pig.

 

Mehr Infos sowie aktuelle Gäste unter:

www.gruenderstammtisch-giessen.de

 

 


 

          Gründerstammtisch Gießen          Gründerstammtisch Gießen                     


 

Entrepreneurship Cluster Mittelhessen (ECM)

RSS-Feed News
ECM: Gründerstammtisch im Juni dreht sich um "ethisches Wirtschaften"
Think fresh-Gründerin Vera Ronge ist am 10. Juni Gast beim virtuellen Gründerstammtisch Gießen. Sie setzt sich als Unternehmensberaterin für frisches Denken und ethisches Wirtschaften ein. Eine Anmeldung zum Online-Event ist erforderlich.
ECM: Jetzt bewerben für die Startup-Förderung@HOLM
Interessant für alle Startups aus Logistik und Mobilität: Die House of Logistics and Mobility (HOLM) GmbH betreibt seit drei Jahren einen eigenen, im HOLM ansässigen Start-up Accelerator. Für Start-ups zählt die HOLM GmbH somit zu den wichtigen Anlaufstellen in der Metropolregion FrankfurtRheinMain und möchte so aktiv und engagiert dazu beitragen, die Attraktivität des Standorts für die Szene weiter auszubauen.
ECM: Erster digitaler Investorentag vom Strascheg Center for Entrepreneurship - jetzt bewerben!
Am 1. Juli findet der erste digitale Investorentag des SCE statt. Das Strascheg Center for Entrepreneurship ist das Entrepreneurship Center der Hochschule München.
ECM: Jetzt für das 100-tägige Accelerator-Programm der VentureVilla bewerben!
Startups mit Ideen im Bereich der Web- & Softwaretechnologie aufgepasst: Die VentureVilla - Hannovers Startup Accelerator im Bereich der Web- & Softwaretechnologie - lädt zu einem einzigartigen Accelerator-Programm ein.
ECM: WECONOMY geht in die 14. Runde - mit Fokus auf Gründerinnen
Deutschlands führender Gründerwettbewerb WECONOMY geht in die 14. Runde und setzt dieses Jahr bewusst einen Female Focus: Der Wettbewerb, bei dem innovative, technologieorientierte Gründer*innen gesucht werden, richtet sich erstmals an Start-ups mit mindestens einer Frau im Gründungsteam.
Hier geht es weiter...

Informationen zur EFRE-Projektförderung des ECM

Auf dieser Seite kommt das ECM seinen Publizitätspflichten der EFRE-Projektförderung nach

https://wirtschaft.hessen.de/sites/default/files/media/hmwvl/eu-efre-logo-4c-schrift_seitlich-inpfade_300_hohe_aufloesung.png

 

Das Entrepreneurship Cluster Mittelhessen erhält für das Vorhaben

"Proaktiv-strategische Neuaufstellung des Entrepreneurship Cluster Mittelhessen (ECM) als gesamtuniversitäre Gründungstelle"

im Zeitraum von 01.08.2018 bis 31.12.2020 eine finanzielle Unterstützung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

 

Kurzbeschreibung des Vorhabens:

Basierend auf der Zielvereinbarung 2016-2020 wurde ein Konzept entwickelt, welches das ECM durch proaktive Maßnahmen im Gründerökosystem Mittelhessen als gesamtuniversitäre Gründungsstelle im Mittelpunkt der Gründungsförderung an der JLU positionieren soll. Diese Gründungsstrategie des ECM, welche inhaltlich und personell zum 01.08.2018 in Kraft treten soll, fußt auf den drei Säulen (I) Gründerhochschule, (II) Entrepreneurial School, sowie (III) Gründungsberatung. Durch Netzwerk-Events und Ideen-Wettbewerbe (I) sowie Kreativitäts-Workshops und Seminare (II) in Verbindung mit einem Mentoren-Programm und Co-working Arbeitsplätzen (III) soll das Gründungsklima an der JLU sichtlich und spürbar mit dem Ziel gesteigert werden, Unternehmens-Ausgründungen aus der JLU zu erhöhen.

 

Zielsetzung des Vorhabens:

Die Mission ist es, die JLU als Gründerhochschule zu etablieren. Hierzu sind Maßnahmen geplant, die der Sensibilisierung und Mobilisierung der Studierenden und Mitarbeiter zum Thema Unternehmensneugründungen aus der universitären Forschungslandschaft dienen. Entrepreneurial School und Beratung umfassen alle Angebote des ECM, die der Qualifizierung bzw. Befähigung der gründungsinteressierten Studierenden und Mitarbeiter aller Fachbereiche auf dem Weg zu einer erfolgreichen Gründung dienen.

Logo ECM (Sublogo)

Logo ECM (Sublogo)
Bild in Originalgröße 4 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

ECM: "Think Big, Build Small": App-Developer-Konferenz in Gießen

Neben dem Studium Apps entwickeln? Worauf muss ich achten? Welche Erfahrungen haben andere gemacht? Lernen, austauschen und eigene Ideen präsentieren auf der App-Developer-Conference der THM Gießen am 20. und 21. November 2019.

App-Developer-Konferenz "Think Big, Build Smal"

Das KiM Kommunikation-Team der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) veranstaltet am 20. und 21. November die „Think Big, Build Small“ App-Developer-Konferenz am Campus Gießen. Auf der dreht sich alles um App-Entwicklung, vom Programmieren bis zum Designen vor dem Hintergrund der Barrierefreiheit, des Datenschutzes und der Diversität.

Eingeladen sind alle Studierenden und Beschäftigten von Hochschulen, die in der App-Entwicklung aktiv sind oder ein Interesse daran haben. Die Konferenz findet in entspanntem Rahmen mit einem Mix aus Vorträgen und Tagesworkshops statt. Jede und jeder kann sich nach eigenem Ermessen einbringen und neue Erfahrungen sammeln.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenfrei. Da die Plätze für die Workshops limitiert sind, wird eine Anmeldung über https://thinkbig.thm.de empfohlen.

 

Programm im Überblick

Mittwoch 20. November 2019 | 9:00 - 24:00 Uhr | Workshops, Impulsvorträge und musikalischer Abschluss

Der erste Tag wird in vier Entwicklungsbereiche aufgeteilt: Producing, Programming, Pitch & Concept sowie Design, Art & Animation. Zu diesen gibt es Workshops mit ExpertInnen und Impulsvorträge.

Ab 20 Uhr können alle Teilnehmende den Abend locker ausklingen lassen mit DJ und Yeah&FuckUp-Slam in der Location Prototyp, Georg-Philipp-Gail-Straße 5, 35394 Gießen.

Donnerstag 21. November 2019 | 10:00 - 14:00 Uhr | Podiumsdiskussion, Vorträge und freie Workshops

Am zweiten Tag wird sich neuen Themen gewidmet, die bei der App-Entwicklung an der Hochschule sehr wichtig sind: Diversity, Barrierefreiheit, Datenschutz und die Finanzierung von Projekten.

ECM: Jetzt für StartUP & Go 2019 bewerben!

Du suchst eine passende Gelegenheit, deine Geschäftsidee vorzustellen? Das Pitchevent StartUP & Go kommt im November an die Justus-Liebig-Universität Gießen. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2019.

Startup & Go 2019Überzeuge mit deiner Geschäftsidee auf großer Bühne: Am 7. November 2019 findet das Pitchevent StartUP & Go im mobilen Hörsaal der Justus-Liebig-Universität Gießen statt. Erwartet werden bis zu 500 Gäste, so der Veranstalter MTP - Marketing zwischen Theorie und Praxis e.V. Gießen. Die Bewerbungsphase endet am 30. September.

Die ausgewählten Startups präsentieren ihre Idee innerhalb eines Elevator Pitches vor einer Fachjury. Anschließend folgt eine themenbezogene Fragerunde.

Als Gewinn winkt ein dreimonatiger Aufenthalt im Co-Working-Space BetaBox im Alten Schlachthof Gießen, PR sowie Vernetzungsmöglichkeit mit anwesenden Business Angels und InvestorInnen, die Startups fördern und wertvolle Tipps für eine erfolgreiche Gründung geben.

Überzeugen mit einer Executive Summary

Die Voraussetzung für die Teilnahme bei StartUP & Go ist eine Executive Summary, in der die wichtigsten Informationen zum Startup stehen.

Zur Orientierung kann der Aufbau wie folgt aussehen:

  • Produkt oder Dienstleistung (ca. 1/2 Seite): Vorstellung von Produkt bzw. Angebot und Erklärung, wer die Kunden sind und wo deren Kundennutzen liegt.
  • Markt (ca. 1/4 Seite): Festhalten, warum der Markt attraktiv ist und welche wichtigen Eigenschaften die Branche aufweist.
  • Ziele & Strategie (ca. 1/2 Seite): Aufzeigen, welche Ziele du kurz- bis mittelfristig wie erreichen möchtest und welche Marketinginstrumente du dabei einsetzen wirst.
  • Finanzen (ca. 1/4 Seite): Der Finanzplan ist für KapitalgeberInnen von besonderem Interesse. Zeige die finanzielle Entwicklung der nächsten drei Jahre auf und erwähne die wichtigsten Kennzahlen. Vergesse nicht anzugeben, wie hoch der Kapitalbedarf für die Existenzgründung ausfällt.
  • Management (ca. 1/4 Seite): Das Gründungsteam ist einer der Schlüsselfaktoren der Executive Summary. Nur mit einem starken Gründungsteam kann der aufgestellte Businessplan in die Tat umgesetzt werden. Insofern solltest du hier insbesondere die fachspezifischen, kaufmännischen und operativen Fähigkeiten und Erfahrungen deines Gründungsteam hervorheben.

Bitte schicke die Executive Summary bis zum 30.09.2019 an folgende E-Mail Adresse:

Alle Angaben werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

 

ECM: JLU-Startup Cognilize über "erfolgreiches Gründen aus der Uni"

Cognilize, ein preisgekröntes Startup aus dem ECM-Netzwerk, ist am 4. Dezember zu Gast auf der Karrieremesse "Karriere weltweit 2019" in Gießen. Das Geschäftsduo gibt Tipps zur Gründung, Selbst- und Produktvermarktung. Der Eintritt ist kostenlos.

Studierende, Promovierende sowie Alumni sollten sich den 4. Dezember vormerken. Zwischen 10 und 16 Uhr findet die Messe "Karriere weltweit" der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Technischen Hochschule Mittelhessen statt. Sie bietet den BesucherInnen die Möglichkeit, mit ArbeitgeberInnen aus der Region ebenso wie mit internationalen Unternehmen in Kontakt zu treten. Ergänzend können Vorträge und Workshops besucht werden.

Einen Vortrag steuert ab 13 Uhr das mehrfach preisgekrönte Gießener Startup Cognilize bei. Das ECM begleitet die Founder Verena Krakau und Christian Hartmann seit mehreren Jahren auf ihrem Weg, von der Ideenfindung bis zur Ausgründung dieses Jahr und darüber hinaus.

Cognilize mobilisiert mit seinem innovativen Virtual Reality-Trainingssystem ungenutzte Potenziale der kognitiven Leistungsfähigkeit im Profisport. Das Unternehmen gewann als Gründung aus der JLU unter anderem den Wettbewerb Hessen-Ideen 2018, sowie mehrere Stipendien. In ihrem Vortrag geben sie Tipps zur Gründung eines eigenen Unternehmens, zur Selbst- und Produktvermarktung.

Das gesamte Programm zum Nachlesen

Karriere Weltweit 2019


Karriere Weltweit 2019

Karriere Weltweit 2019
Bild in Originalgröße 141 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

Tarek Al-Wazir auf dem Gründerhub-Meetup 2019

Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir© Staatskanzlei / Salome Roessler
Tarek Al-Wazir auf dem Gründerhub-Meetup 2019
Bild in Originalgröße 406 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

ECM und Verena Krakau

Foto links: ECM-Geschäftsführer Tristan Herbold und studentische Hilfskraft Marvin Dreesman auf dem 6. Existenzgründertag im TIG, Foto rechts: Cognilize-Gründerin Verena Krakau auf dem Diskussionsforum von Gründen. Fördern. Wachsen
ECM und Verena Krakau
Bild in Originalgröße 17.26 MB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

ECM: Jetzt für TechTalents bewerben!

Du bist begeistert von Innovationen, immer für eine Herausforderung bereit und dazu noch Eintracht Frankfurt Fan? Dann ist das TechTalents Programm genau das Richtige für dich.

Das TechTalents Programm geht in die zweite Runde und ihr könnt euch bis zum 22. März bewerben! TechTalents (gegründet von TechQuartier und Eintracht Frankfurt) ist ein zweimonatiger Workshop in Frankfurt, welcher motivierten StudentInnen eine einzigartige Möglichkeit bietet, technische Innovationen außerhalb des Unialltags kennen zu lernen und die Fähigkeiten im Bereich Entrepreneurship zu stärken.  

Durch die Arbeit an einzigartigen und anwendungsbasierten Herausforderungen, die von den teilnehmenden Partnerunternehmen entworfen werden, erhalten die StudentInnen wertvolle Einblicke in die Entwicklung einer digitalen Lösung vom Anfang bis zum Ende. Außerdem bekommen die TeilnehmerInnen auch direktes professionelles Coaching und Feedback, sowie Zugang zu einer riesigen Community interessanter StartUps und Unternehmen, wodurch das persönliche Netzwerk erweitert werden kann.

Unterstützt wird das Projekt unter anderem von Siemens, Dell und Cisco.

Alle weiteren Infos zur Bewerbung gibt es hier.

TechTalents Foto

TechTalents

TechTalents Foto
TechTalents
Bild in Originalgröße 28 KB | Bild anzeigen Anzeigen Bild herunterladen Download

Leitfaden Just.us Stipendium 2020

Leitfaden-zur-Ideenskizze_Just.us-Stipendium April 2020.pdf

PDF document icon Leitfaden-zur-Ideenskizze_Just.us-Stipendium April 2020.pdf — PDF document, 142 KB (146216 bytes)