Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Wirtschaftswissenschaften in Gießen - Tradition und Moderne

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen kann auf eine lange und traditionsreiche Geschichte zurückblicken. Als eine der ältesten Fakultäten für Wirtschaftswissenschaften in Deutschland reichen die Wurzeln bis in das späte 18. Jahrhundert zurück. Bis heute wurde der historische Hintergrund bewahrt und kann unmittelbar auf dem Campus Licher Straße erlebt werden.

1607

Historische Abbildung des Universitäts Hauptgebäudes

Gründung der Universität als lutherische Ludwigs-Universität.

Die Justus-Liebig-Universität Gießen gehört zu den alteingesessenen Universitäten des deutschen Sprachraums. Die lebhafte Geschichte der Justus-Liebig-Universität Gießen ist gekennzeichnet durch Schließung, teilweise Zerstörung und Wiedereröffnung. Während des 30-jährigen Krieges musste die Justus-Liebig-Universität Gießen den Studienbetrieb einstellen und konnte diesen erst mit dem Westfälischen Frieden (1648) wieder aufnehmen. In weiten Teilen des 17. und 18. Jahrhunderts entsprach die Universität dem Bild einer protestantischen Landesuniversität mit den vier Fakultäten Theologie, Philosophie, Jura und Medizin.

1777

Gründung der ökonomischen Fakultät an der Universität Gießen.
Der Ursprung des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften liegt im Jahr 1777. Zu dieser Zeit wurde in Gießen eine der ersten ökonomischen Fakultäten Deutschlands gegründet. Die Fakultät blieb einige Jahre eigenständig, bevor die wirtschaftswissenschaftlichen Lehrgebiete in die juristische und philosophische Fakultät integriert wurden.

1785

Verlust der Selbständigkeit durch Eingliederung der ökonomischen Fächer in die juristische
und philosophische Fakultät.

Nach dem Verlust der Selbstständigkeit der Wirtschaftswissenschaften wurde diese 1919 wiederhergestellt und blieb erhalten, bis die Nationalsozialisten Mitte der 1930er Jahre die Fakultät schlossen. Nach dem Krieg waren die wirtschaftswissenschaftlichen Lehrstühle als Institut in die agrarwissenschaftliche Fakultät eingegliedert.

1965

Neugründung der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät.

Erst im Jahre 1965 erfolgte die Gründung einer selbstständigen rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Schlussendlich ging 1971 aus jener Fakultät der Fachbereich 02 Wirtschaftswissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen hervor.

1971

Bild des Campus Licher Straße

Gründung des heutigen Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften.

Nach der Gründung des Fachbereichs wuchs dieser, wie auch die Universität insgesamt, bis heute stetig an. Derzeit ist die Justus-Liebig-Universität Gießen die zweitgrößte Universität im Bundesland Hessen. Mit elf Fachbereichen sichert sie eine außergewöhnliche Vielfalt an Studienmöglichkeiten, wobei jede Fakultät unserer Volluniversität durch das Wissen und Know-How der anderen Fachbereiche profitiert.

Heute

  • 2015 studieren rund 2.500 Studenten am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften.
  • 18 Professuren, 80 wissenschaftliche Mitarbeiter und 120 studentische Mitarbeiter kümmern sich um die Betreuung der Studenten.
  • Im Angebot des Fachbereichs:
    • Bachelor of Science BWL / VWL
    • Master BWL / VWL
    • Promotionsstudium