Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Forschung & Transfer

Seinen Forschungsfokus legt der Akzentbereich DDE in drei Themenbereiche. Hier finden Sie weitere Informationen dazu sowie zu aktuellen Projekten, Publikationen sowie Transferaktivitäten.

Forschung

Seinen Forschungsfokus legt der Akzentbereich DDE in drei Bereichen, die sich am in der Abbildung skizzierten Datenstrom orientieren. Diese umfassen:

  1. Customer und User: Individuen und ihre Daten
  2. Firm: Datengetriebene Geschäftsmodelle auf Unternehmensebene
  3. Policy und Society: Regulierung, Arbeitsmärkte etc. auf Branchen- oder gesamtwirtschaftlicher Ebene, politische und ethische Aspekte

                                  Schematisch Aspekte des Themengebietes Daten getriebene Ökonomie, die im Akzentbereich bearbeitet werden

Forschungsvorhaben adressieren in der Regel Fragestellungen einer oder mehreren der Bereichen, etwa entlang einer Datenwertschöpfungskette. Die Kombination von Experten in allen Bereichen generiert dabei einen wesentlichen Mehrwert.

Hinzu kommen die Entwicklung und der Einsatz von spezifischen Forschungsmethoden, die teils selbst Motor der Datengetriebenen Ökonomie sind, insbesondere aber auch geeignet, um relevante Entwicklungen wissenschaftlich zu analysieren. 

 

Transfer

Ziel der Transfertätigkeiten des Akzentbereichs DDE ist die Ermöglichung der gesellschaftlichen Teilhabe am Wissensfortschritt im Bereich der datengetriebenen Wertschöpfung. Der AB DDE lebt dabei den Transfer mittels der Transferinstrumente KommunizierenBeraten sowie Anwenden & Verwerten.

  1. Kommunizieren

    Der AB DDE setzt es sich zum Ziel, Forschungsergebnisse nicht nur in Fachpublikationen zu veröffentlichen, sondern auch in die Öffentlichkeit zu kommunizieren. Dafür nutzen wir Formate wie Workshops, Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen, Soziale Medien sowie Pressemitteilungen.
     
  2. Beraten

    Mitglieder des AB DDE fungieren als Berater*innen von Entscheidungsträger*innen aus Wirtschaft, Politik, und Kultur und wirken in nationalen und internationalen Begutachtungsgremien mit. Somit kommt der AB DDE der Beratungsaufbaufunktion der Universität nach. Beispiele hierfür sind:

    • Prof. Dr. Irene Bertschek ist Mitglied der Expertenkommission Forschung und Innovation  der deutschen Bundesregierung: www.e-fi.de
  3.  Anwenden & Verwerten

    Die Anwendung und Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse wird vom AB DDE verfolgt und gelebt.  In enger Kooperation mit dem Gründungszentrum ECM der JLU wird kontinuierlich die Verwertung der Projekte des Akzentbereichs in Form von Ausgründungen geprüft und bei Potential realisiert. Ein erstes Beispiel für die erfolgreiche Verwertung der wissenschaftlichen Erkenntnisse aus dem AB DDE in Form einer Ausgründung ist: