Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

FB 03 Lehre im Sommersemester 2020: Häufig gestellte Fragen

 

1.  Wie kann ich mich über digitale Lehrformate informieren - und wo finde ich Unterstützung bei der Umsetzung?

„Vor Ort“ an der Justus-Liebig-Universität engagieren sich folgende Ansprechpartner:

  • Das Kompetenzteam Digitale Lehre unterstützt Sie bei der Umsetzung digital gestützter Lehre und setzt sich aus E-Learning Akteuren und freiwilligen Mentorinnen und Mentoren der JLU zusammen.

Kontakt: digitale.lehre@uni-giessen.de

 

  • Die AG Lehre im Sommersemester 2020 informiert über offizielle Beschlüsse der Universität (z.B. Alternative zu Adobe Connect, Rechtliche Entscheidungen etc.).

Kontakt: corona-lehre@uni-giessen.de

 

  • Die Website Lehren im Fall einer Pandemie unterstützt mit zentralen Informationen, Ideen und Anleitungen zu digital gestützten Lehr-Lernszenarien.

 

  • Offizielle Regelungen der Universität zu u.a. Lehrplanung im Sommersemester 2020 sind unter „Studium und Lehre“ auf der FAQ-Seite der JLU zu finden.
  • Kompaktkurs „Quickstart Online-Lehre“ von e-teaching.org, dem Hochschulforum Digitalisierung (HFD) und der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e.V. (GMW): Eine detailliertere Beschreibung des Qualifizierungsspecials und des Programms sowie Informationen zu den Referentinnen und Referenten sind auf einer eigenen Kursseite unter https://www.e-teaching.org abrufbar. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

2. Können Lehrveranstaltungen nicht einfach auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden?

Unsere Vorgabe lautet, alle für das Sommersemester vorgesehenen Lehrveranstaltungen im per EVV festgehaltenen Zeitrahmen umzusetzen. Eine breitgefächerte Nutzung von z.B. zeitlich komprimierten Lehrveranstaltungen in der 2. Semesterhälfte ist aufgrund des nicht verlässlich einschätzbaren Verlaufs der Covid-19 Pandemie nicht vorgesehen. Nicht durchgeführte Lehrveranstaltungen im SoSe müssen in den folgenden Semestern nachgeholt werden.

 

3. Welche Folgen würden sich für Lehrveranstaltungen im Falle einer zeitnahen Beendigung der Covid-19 Pandemie ergeben?

Erwartet wird derzeit eine Aussetzung der Präsenzlehre bis ca. zu den Pfingstfeiertagen (1. Juni 2020). Sollte bis zu diesem Zeitpunkt oder danach die Pandemie-Situation beendet sein, kommt sicherlich auch ein Rückgriff auf die ursprünglich vorgesehenen Präsenzformate in Betracht. Aus diesem Grund werden alle im EVV hinterlegten Raum- und Zeitbuchungen für Präsenzlehrveranstaltungen beibehalten. Im Fall der Bildung von Lehrtandems sollten ab diesem Zeitpunkt die Veranstaltungen auch wieder getrennt stattfinden – vor allem dann, wenn die Präsenzlehre aufgrund der Raumgrößen an kapazitäre Grenzen stoßen würde oder die Gruppengröße zu groß ist für eine effektive Präsenzlehre.

 

4. Wie können spezifische Lehraspekte und insbesondere der Themenbereich ‚Gender & Diversity‘ im digitalen Raum umgesetzt werden?

Zur angemessenen Umsetzung spezifischer inhaltlicher Aspekte kontaktieren Sie bitte die oben genannten Beratungsangebote des HRZ bzw. des ZfBK. Eine Handreichung zur Integration von Gender/Diversity-Aspekten im digitalen Raum findet sich hier: https://www.genderdiversitylehre.fu-berlin.de/

 

5. Die Universität ist geschlossen. Wie kann ich trotzdem Literatur für meine Veranstaltungen zusammenstellen, die nicht digital erhältlich ist?

Sie können (entsprechend den Vorgaben des Urherberrechts) den allen Lehrenden zur Verfügung stehenden Scan-Dienst der UB nutzen. Einfach Ihren Scanwunsch an schicken, die UB verteilt dann weiter.