Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Jonglieren und Medienprojekte

In diesem Tutorium soll das Jonglieren erlernt und als Möglichkeit der Visualisierung durch Filmen mit der Handykamera genutzt werden...

Das Tutorium findet montags 12-14 Uhr im Phil.II, E 02 statt. Es beginnt erst in der zweiten und endet in der vorletzten Veranstaltungswoche. Erster Termin ist der 21.10.19.

Der Fokus des Tutoriums liegt auf der Praxis. Die 3-Ball Jonglage wird zu den elementaren Bestandteilen gehören. Sie bildet die Grundlage für weiterführende Übungen und Aufgaben. Es werden verschiedene Jonglage-Styles in Grundlagen vermittelt und Einzel-/Partner*innen- und Gruppenübungen vorgestellt. Ebenfalls wird Raum für die Kreativität und Ideen der einzelnen Teilnehmeri*innen vorhanden sein. Es werden pädagogische Bezüge und Anwendungsmöglichkeiten verdeutlicht und auf Rückfragen eingegangen. Mit Hilfe der Grundzüge von Film- und Fernsehanalyse soll den Teilnehmer*nnen geholfen werden, Jonglieren auch als audio-visuelles Medium zu verstehen. Dies umfasst die Analyse fremder sowie die  Produktion eigener Videoaufnahmen. Vorkenntnisse werden für eine erfolgreiche Teilnahme nicht benötigt, nur Motivation und Kreativität.