Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Vita · Stephan Kielblock

Qualifikationen

  • Dr. phil. (Justus-Liebig-Universität Gießen & Macquarie University Sydney)
  • M. A. (Justus-Liebig-Universität Gießen)

Anstellungen

  • seit 10/2018 · Wissenschaftlicher Mitarbeiter am DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
  • 04/2012 - 09/2018 · Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 10/2011 - 03/2012 · Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Erziehungswissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen

Wissenschaftliche Aktivitäten 

  • 2016-2018 · Mitarbeiter im Rahmen des Gießener Teilprojekts der 3. Förderphase der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG-Kooperation)
  • 2015-2018 · Redakteur der Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (ZSE)
  • 2013-2018 · Promovend an der Justus-Liebig-Universität Gießen 
  • 2016-2017 · Promotionsstudent an der Macquarie University Sydney, Australien
  • 2015-2017 · Redakteur des International Journal for Research on Extended Education (IJREE)
  • 2013-2015 · Projektleiter der BMBF-geförderten Studie „Peer-Feedback mittels SelF-LERN“
  • 2012-2015 · Engagement als Lehrbeauftragter am Zentrum für fremdsprachliche und berufsfeldorientierte Kompetenzen (ZfbK) der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 2012-2015 · Mitarbeiter im Rahmen des Gießener Teilprojekts der 2. Förderphase der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG-Q)
  • 2013-2014 · Mitarbeit als statistischer Berater im Projekt „Vergleichende Studie zum Schriftspracherwerb in den ersten beiden Schuljahren: Finnland, Deutschland und Italien/Südtirol“ an der Fakultät für Bildungswissenschaften der Freien Universität Bozen, Italien
  • 2012 · Forschungsaufenthalt am Department of Education, Communication and Learning an der Universität Göteborg, Schweden (gefördert durch ERASMUS, Personalmobilität)
  • 2009-2012 · Redakteur der Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (ZSE)
  • 2010 · Praktikum am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Frankfurt am Main

Stipendien/Förderungen

  • 10/2016 - 09/2017 · International Macquarie University Research Excellence Scholarships (iMQRES)
  • 08/2017 - 09/2017 · Macquarie University Postgraduate Research Fund (PGRF) 

  • 08/2012 · Dozentenmobilität des European Action Scheme for the Mobility of University Students (ERASMUS)

Beruflich-wissenschaftliche Aktivitäten

Herausgeberschaften

Gutachtertätigkeiten

  • IJREE · International Journal for Research on Extended Education
  • EARLI Conferences · European Association for Research on Learning and Instruction
  • Psychologie in Erziehung und Unterricht (PEU)

Mitgliedschaften

  • seit 2013 · European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI)
  • seit 2011 · Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
  • seit 2010 · World Education Research Association (WERA-IRN Extended Education; bis 2017 unter dem Namen Network on Extracurricular and Out-of-School Time Educational Research NEO ER)
  • 2015-2016 · GGS Peer Mentoring Gruppe „Empirische Bildungs- und Sozialforschung“ (EBuS)

Lehrveranstaltungen

Das offizielle Vorlesungsverzeichnis der Justus-Liebig-Universität Gießen finden Sie unter Webadresse http://evv.uni-giessen.de.

SoSe 2019

Bildungsreformen am Beispiel der Implementation der Ganztagsschule. Gastvortrag an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz am 26.06.2019 im Rahmen der Vorlesung „Bildungspolitik, Schulentwicklung und Unterrichtsforschung“ (M. Ed.).

SoSe 2018

Inklusive Bildung für alle

WiSe 2017/18

Aktuelle Probleme der außerschulischen Jugendbildungspraxis

SoSe 2016

Pädagogische Konzepte in der außerschulischen Bildung im internationalen Vergleich

WiSe 2015/16

Implementing University-Community Links

Quantitative und qualitative Analysen in R (gemeinsam mit Amina Fraij)

Statistical Literacy. Aufdecken von Forschungsergebnissen in der Tageszeitung (gemeinsam mit Amina Fraij)

SoSe 2015

A cross-cultural perspective on attitudes toward inclusion

Qualitative und quantitative Analysen in R (gemeinsam mit Amina Fraij)

WiSe 2014/15

Vorlesung: Einführung in die empirisch-quantitative erziehungswissenschaftliche Forschung

Fachspezifische didaktische Qualifizierung für Tutor/inn/en in der Mathematik und Statistik

Quantitative und qualitative Analysen in R (Workshop im Rahmen von Einstieg mit Erfolg)

SoSe 2014

Multivariate Statistik und ihre Verbindungsmöglichkeiten zur qualitativ orientierten Forschungspraxis

WiSe 2013/14

Methodische Herausforderungen bei der Organisationsentwicklung

Computerprogramme (in) der erziehungswissenschaftlichen Bildungsforschung

SoSe 2013

Wider den Datenfriedhöfen. Die Entwicklung von Bildungslandschaften im Spiegel internationaler Statistiken

Fachübergreifende didaktische Qualifizierung: Grundlagen der Didaktik sowie Gruppenleitung und Moderation

WiSe 2012/13

Wo die wilden Metaphern wohnen. Zum Theorieproblem bei der Erforschung und Entwicklung von Organisationen (Als Abschluss des Seminars wurde am 18. April 2013 gemeinsam eine Vernissage zum Thema „Studieren in Gießen. Sichtweisen auf universitäre Lebenswelten“ organisiert. Hier präsentierten die Studierenden ihre selbst erarbeiten Forschungsergebnisse aus dem Wintersemester. Das uniforum [26 (2013) Nr. 2, Seite 9] berichtet über die Veranstaltung.)

Außerunterrichtliche Angebote. Eine Annäherung mittels dokumentarischer Methode

Computerprogramme (in) der erziehungswissenschaftlichen Bildungsforschung

Statistical Literacy: Aufdecken versteckter Forschungsergebnisse in der Tageszeitung

Fachübergreifende didaktische Qualifizierung: Grundlagen der Didaktik sowie Gruppenleitung und Moderation 

SoSe 2012

Qualität außerschulischer Angebote im internationalen Diskurs 

WiSe 2011/12

Nationale und internationale Studien der Jugendforschung (Das Seminar wurde mit einer Postersession abgeschlossen, über die das uniforum [25 (2012) Nr. 2, Seite 9] berichtet.)

Vertiefte quantitative Methoden in der erziehungswissenschaftlichen Forschung

„Die andere Seite der Bildung“ – „Das Potenzial der Freizeit“

Gießens heimliche Bildungstopographie

Teilnehmende Beobachtung 

Studienbegleitend

Tutorien zu den Vorlesungen „Einführung in die empirisch-quantitative erziehungswissenschaftliche Forschung“ Teil I und II (von Prof. Dr. Ludwig Stecher)

(Pflicht-)Übungen zu den Vorlesungen „Aspekte der Massenkultur“, „Konturen der Gegenwartsgesellschaft“, „Gesellschaft: Eine Heuristik“, „Soziale Transformation“ und „Soziologische Theorien“ (von Prof. Dr. Jörn Ahrens)