Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

MOSAIK: Kompetenzentwicklung für junge Mütter. Kooperation von Beratung, Ausbildung und Beruf.

MOSAIK-Transfer - Laufzeit: 2006-2007

Das Projekt MOSAIK-Transfer zielte auf die bundesweite Vernetzung des Konzepts und dessen Übertragung in weitere ausgewählte Regionen. Die Transferphase erstreckt sich über den Zeitraum vom 01.09.2006 bis zum 31.08.2007. Beide Projekte wurden im Rahmen des Programms "Kompetenzen fördern. Berufliche Qualifizierung für Zielgruppen mit besonderem Förderbedarf (BQF)" (Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie Europäischer Sozialfonds) gefördert. Die Durchführung obliegt in Kooperation mit dem Good-Practice-Center (GPC) dem Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (PT-DLR), Bonn.

 

MOSAIK - Laufzeit: 2003-2006

Das Projekt führte Studien zu Lebenslagen und zur (Aus)Bildungssituation junger Mütter sowie zu Förderbedarfen und Angebotsstrukturen mit regionalem Bezug zum Bundesland Bremen durch. Ziel war es, für junge Mutter und ihre Kinder bedarfsgerechte Angebote zur Förderung von Lebensführungskompetenz, Bildung, Betreuung und berufliche Qualifizierung zu identifizieren, Konzepte zu entwickeln und diese modellhaft in Beratung, Berufsvorbereitung/orientierung sowie Ausbildung zu implementieren. Ein Fokus lag auf der Entwicklung von zeitmodifizierten Modellen in der Berufsbildung, die eine Gleichzeitigkeit von Ausbildung und Familie sowie ökonomische Eigenständigkeit und gesellschaftliche Partizipation ermöglichen. Neben demografischen und qualitativen Forschungen stand die Einrichtung eines fachübergreifenden Kooperationsnetzwerkes sowie einer Koordinations- und Transferstelle im Mittelpunkt der Projektarbeit. Das Bremer Pilotprojekt wurde überregional vernetzt.

Förderung durch: Bundesministerium für Bildung und Forschung im Programm „Kompetenzen fördern. Berufliche Zielgruppen mit besonderem Förderbedarf“ unter Beteiligung des Europäischen Sozialfonds, angesiedelt am Fachbereich Human- und Gesundheitswissenschaften der Universität Bremen, Forschungsgruppe Dienstleistungsberufe.

FÖRDERKETTE junge Mütter - Laufzeit: 2000-2002

Aufbau eines fachübergreifenden Kooperationsnetzwerkes im Bundesland Bremen. Das Projekt leistete Vorarbeiten für die Entwicklung eines wissenschaftlich fundierten Konzeptes zum Aufbau eines Kooperationsnetzes von Beratungs-, Bildungs- und Ausbildungsangeboten für junge Mütter und ihre Kinder sowie Weiterbildungsangebote für die Qualifizierung des Fachpersonals im Lande Bremen (Förderung durch Senator für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales des Landes Bremen)