Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Aktuelles

Prüfungsplan zur Ausstellungsprüfung im September

Die Prüfungspläne für die Ausstellungsprüfungen am 22.9. und 29.9. wurden nun veröffentlicht. Sie finden den Prüfungsplan hier:
https://www.uni-giessen.de/fbz/fb03/institute/ifk/studium/terminefristen/termineundfristen

Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2020/21

Eine Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen des Wintersemesters 2020/21 ist vom 05.10. bis 12.11.2020 möglich.


Das Losverfahren findet am 23.10.2020 statt.

12.09.-02.10.2020: Bildhauerische Interventionen im Lahnpark

 

Ausstellungseröffnung (Zeitraum, in dem die Künstlerinnen und Künstler bei ihren Werken sowie der Projektleiter für Gespräche zur Verfügung stehen, keine zentrale Veranstaltung):
12. September 2020, 11 bis 13 Uhr

Ausstellungsdauer:
12. September bis 02. Oktober 2020

Ausführliche Informationen gibt es hier.

Neuerscheinung: "Art – Ethics – Education"
Im Brill-Verlag ist vor Kurzem der von Carl-Peter Buschkühle, Dennis Atkinson und Raphael Vella herausgegebene Sammelband "Art – Ethics – Education" erschienen.
Mehr ...
Projektseminar in den Wetzlarer Museen

Im Rahmen eines fachwissenschaftlichen Seminars des Instituts für Kunstpädagogik der Justus-Liebig-Universität in Gießen haben im Sommersemester 2020 die drei Studentinnen Mara Weinert, Franca Schmidt und Leonie Heupel für das Jerusalemhaus und die Sammlung Lemmers-Danforth  drei digitale Formate entwickelt, die künftig auch auf der Webseite der Städtischen Museen abrufbar sein werden.

 

Interaktive Grafiken der Schränke der Sammlung Lemmers-Danforth

 

Leonie Heupel entwickelte interaktive Grafiken einiger herausragender Schränke in der Sammlung Lemmers-Danforth, um Einblicke und Informationen zum Aufbau und Innenleben der Sammlungsstücke zu geben.

 

 

 

 

Die Geschichte des Carl-Wilhelm Jerusalem

 

 

Franca M. Schmidt hat die Geschichte des Carl-Wilhelm Jerusalem, des Urvorbilds der Romanfigur des Werther, adaptiert und halb dokumentarisch und spielerisch verarbeitet, indem Szenen mittels Darstellern nachgestellt werden.

 

 

 

Ein Videobeitrag über die Sammlung Lemmers-Danforth

In ihrem Videobeitrag über die Sammlung Lemmers-Danforth möchte die Gießener Studentin Mara Weinert einen Einblick geben, was potentielle Besucher*innen erwartet, wenn sie das Palais Papius besichtigen, und Neugier wecken, sich die Möbelsammlung genauer anzuschauen. Dabei wird nicht nur die ausgestellte Kunst, sondern auch die Sammlerin selbst in den Fokus des Beitrags gerückt, die als Kunstliebhaberin und erste Kinderärztin in Wetzlar eine eindrucksvolle Persönlichkeit darstellte. Neben allgemeinen Informationen zum Sammlungskonzept wird ein Gemälde der Dürerschülers Georg Pencz herausgegriffen und von der Museumsleiterin Dr. Anja Eichler genauer beleuchtet.

Sprechzeiten des Sekretariats

Ab dem 21. Juli findet jeweils dienstags von 10-12 Uhr ein Ausgabe-/Abgabetermin für Studierende am Fenster der Druckwerkstatt (rechts vom Haupteingang des IfK) statt.

Zu diesen Zeiten können Hausarbeiten, Laufzettel, Scheine, Exkursionsbescheinigungen u.a. abgeholt oder abgegeben werden. Eine gesonderte Terminvereinbarung ist nicht vonnöten.

Bitte denken Sie daran, eine Mund-Nasen-Maske zu tragen. Es darf nicht zu Gruppenbildung vor dem Haus kommen!

Öffnung der Werkstätten unter Auflagen

Die Werkstattnutzung ist ab dem 22. Juni 2020 unter deutlichen Beschränkungen wieder möglich: In
jeder Werkstatt / jedem Atelier darf sich nur eine festgelegte und relativ geringe Anzahl von Personen gleichzeitig aufhalten, um Kontakt zu beschränken und Abstände sicherzustellen. Auch sollen für einen möglichen Infektionsfall Kontaktketten nachvollziehbar sein.

Daher muss die eigene Arbeitszeit in den Werkstätten in einem digitalen Buchungssystem angemeldet und reserviert werden. Unter folgendem Link können Sie das IfK-Raumbuchungssystem einsehen:

https://abw-server.erziehung.uni-giessen.de/ifk-raumpl/Web/dashboard.php

Dort sehen Sie alle Ateliers und Werkstätten aufgelistet. Die Hoch-/Tiefdruckwerkstatt erscheint dort z.B. dreifach, weil dort drei Personen gleichzeitig arbeiten dürfen; in der Holzwerkstatt analog fünf Personen etc.

Allgemeine Hinweise:

 

  • Ohne erfolgte Reservierung / Eintragung im System dürfen die Werkstätten und Ateliers des IfK nicht betreten werden. (Ausnahmen: Hilfskräfte im Rahmen ihrer Tätigkeiten)
  • Aufgrund der gültigen Abstandregeln kann eine enge Betreuung durch die Lehrenden derzeit nicht erfolgen. Daher müssen Sie im gewählten Bereich zur eigenständigen Arbeit befähigt sein. Dies kann durch einen Werkstattschein oder frühere Einarbeitung gewähreistet sein. Sprechen Sie ggf. mit den Bereichsverantwortlichen.
  • Aufgrund der beschränkten Kapazitäten sollten Sie einige Flexibilität mitbringen, um ggf. Rand- und alternative Zeiten einzutragen.
  • Bitte reservieren Sie umsichtig und kollegial nur die für Ihre Arbeit notwendigen Zeiten. Ein Blockieren großer Kapazitäten auf Verdacht würde dazu führen, dass wir Beschränkungen einbauen müssen, was wir gerne vermeiden möchten.
  • Wenn Sie reservierte Zeiten nicht einhalten können, müssen Sie möglichst frühzeitig Ihren Eintrag stornieren, um die Kapazitäten wieder freizugeben.
  • In einigen Bereichen ist die Anwesenheit eines*r Lehrenden / Tutor erforderlich. Sollte diese Person kurzfristig ausfallen, kann Ihre Reservierung durch eine E-Mail-Nachricht storniert werden. Bitte schauen Sie daher kurz vor Beginn in Ihre E-Mails.
  • Es gelten die üblichen Abstands- und Hygienevorschriften:
      • Ein Abstand von mind. 1,5 Metern ist jederzeit einzuhalten, auch vor dem Institutsgebäude;
      • Abseits des jeweiligen Arbeitsplatzes ist im IfK eine Mund-Nasenmaske zu tragen;
      • Übliche Hust- und Niesetikette, usw.;
      • regelmäßiges Waschen und Desinfizieren der Hände;
      • kein Betreten des Instituts bei Anzeichen von Erkältungs- oder Grippesymptomen;
Künstlerische Eignungsprüfung, Studienbeginn WiSe 2020/21

Prüfungszeitraum: Nachholtermin: 21.09.2020

Bitte beachten Sie unbedingt unseren Hygieneplan, da Sie sonst nicht an der Prüfung teilnehmen können.


Großformatige Arbeiten, die nicht transportiert werden können, können in Form von fotografischen Dokumenten eingereicht werden. Dabei ist darauf zu achten, das jeweilige Objekt einerseits adäquat in Gesamtansicht festzuhalten und andererseits einzelne Details aufzunehmen sowie Angaben zu Größe und Format zu machen. Im Gesamtumfang darf die Einreichung in Form von fotografischen Dokumenten nur einen geringen Teil der Gesamteinreichung ausmachen, sonst sind Originale vorzulegen.

 

Anmeldefrist: 02. Juni 2020

Nachholtermin: 21. September 2020

(Der Nachholtermin gilt nur im Fall von Krankheit beim regulären Prüfungstermin)

 

Anmeldung Staatsexamen Kunstpädagogik
Informationen und Formulare zur Examensanmeldung
Mehr ...
Katalog zum Projekt „Expedition Lahnaue“
Katalog zum Projekt „Expedition Lahnaue“ erschienen
Mehr ...