Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Dr. Gerd Steinmüller

Dr. Gerd Steinmüller

Akademischer Oberrat

Prüfungsberechtigungen
  • Bachelor-, Master-Thesis (bis 31.03.2020)
  • Erste Staatsprüfung Lehrämter L2, L3, L5 (bis 31.03.2020)
Adresse

Institut für Kunstpädagogoik
Karl-Glöckner-Straße 21 H (Raum 111)
35394 Gießen

Telefon: 0641 99-25043
Fax: 0641 99-25029
E-Mail:

Sprechstunde

Vorlesungszeit

Di 14-15 Uhr

bis auf weiteres nur telefonisch unter 0641-99 25043

Aufgaben am Institut
  • Lehre im Bereich Kunstgeschichte und Kunstwissenschaft
  • Fachstudienberatung Bachelor und Master
  • Praktikumsbeauftragter für Bachelor und Master
  • Mediathek

Lehrphilosophie

Lehrphilosophie


A bove maiore discat arare minor.


Forschung

Forschungsschwerpunkte
  • Kunst und visuelle Medien im 19. Jahrhundert
  • Kunst in Film, Fernsehen und Neuen Medien
  • Rekonstruktive Tendenzen: Gegenwartskunst und klassische Moderne

Biografie

Kurzbiografie

Seit 1996 bin ich am Institut für Kunstpädagogik tätig, wo ich in der Lehre die Fachwissenschaft vertrete. Zuvor war ich vier Jahre Wissenschaftlicher Mitarbeiter am DFG-Sonderforschungsbereich 240 „Ästhetik, Pragmatik und Geschichte der Bildschirmmedien" an der Universität Siegen. 1990 promovierte ich an der JLU Gießen nach einem Studium der Kunstgeschichte und Soziologie; 1978 legte ich die Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Haupt- und Realschulen in den Fächern Kunst und Sozialkunde ab.

Publikationen

Publikationen

(Auswahl)

 

  • Die suprematistischen Bilder von Kasimir Malewitsch: Malerei über Malerei. Reihe Kunstgeschichte Bd. 4. Bergisch Gladbach und Köln: Verlag Josef Eul, 1991 (290 S.).
  • "Caspar David Friedrich audiovisuell - Über Grenzen und Möglichkeiten der Verfilmung seiner Malerei und seinen eigenen Umgang mit einem damals neuen Medium". In: Carolin Bahr/Gora Jain (Hg.): Zwischen Askese und Sinnlichkeit. Festschrift für Norbert Werner zum 60. Geburtstag. Gießener Beiträge zur Kunstgeschichte, Bd. X, Dettelbach 1997, S. 112-125. Wiederabdruck in: Tà katoptrizómena. Magazin für Kunst, Kultur, Theologie und Ästhetik, 22/2003, http://www.theomag.de/22/gs1.htm.
  • .../Ellen Spickernagel/Johannes Kirschenmann (Hg.): Ikonologie und Didaktik. Begegnungen zwischen Kunstwissenschaft und Kunstpädagogik. Festschrift für Axel von Criegern zum 60. Geburtstag. Weimar: vdg, 1999 (303 S.).
  • "Darstellung und Medium. Zum computergestützten Zeichnen und Malen im Vorschulalter". In: Kunst+Unterricht, H. 230/231, März/April 1999, S. 19-22.
  • .../Gundolf Winter/Martina Dobbe: Die Kunstsendung im Fernsehen der Bundesrepublik Deutschland (1953-1985). Potsdam: Verlag für Berlin-Brandenburg, 2000. Teil I: Geschichte - Typologie - Ästhetik (531 S.). Teil II: Chronologisches Verzeichnis und Register (399 S.).

Projekte

Projekte
  • Präsentationsformen bildender Kunst im Fernsehen der Bundesrepublik Deutschland: Geschichte, Typologie, Ästhetik (Teilprojekt B3 des DFG-Sonderforschungsbereich 240), 1992-1996
  • Kinderzeichnung und Computer, Forschungsprojekt am IfK, 1996-2002
  • Kunst im Wachsen. Ein Ausstellungsprojekt mit Studierenden der Fächer Kunst und Kunstpädagogik, 1998-2004
  • Künstlerische Leitung der „Hessiale 2002“ (Landeskunstausstellung des BBK-Hessen)