Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Suchergebnisse

7 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp

















Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
Neue Veröffentlichung: Studie zu Instrumenten innerparteilicher Demokratie
Ende 2019 ist unter dem Titel "Instrumente innerparteilicher Demokratie. Ein digitales Dossier aus vergleichender Perspektive" die Abschlussstudie eines Drittmittelprojektes bei der Friedrich-Ebert-Stiftung erschienen, das Dorothée de Nève und Niklas Ferch Ende 2018 eingeworben hatten. Ziel des Projekts war die vergleichende Analyse von (digitalen) Instrumenten innerparteilicher Kommunikation und Partizipation. Untersucht wurden 13 Parteien im In- und Ausland.
Existiert in Menschen / / Prof. Dr. Dorothée de Nève / News (2020)
Maßgeschneiderter Workshop für asiatische Nachwuchswissenschaftler*innen
Maßgeschneiderter Workshop für asiatische Nachwuchswissenschaftler*innen Als Teil des Projekts „Trilaterale Partnerschaft Gießen-Tokyo-Seoul“ des DAAD-Programms Partnerschaft mit Japan und Korea (PaJaKo) haben Prof. Dr. Dorothée de Nève, Dr. Verena Schäfer-Nerlich und Dr. Johannes Diesing vom Institut für Politikwissenschaft in der dritten Februarwoche (16.02. bis 21.02.2020) einen Workshop für Masterstudent*innen aus Tokio und Seoul ausgerichtet. Dabei war der Titel „Maßgeschneidert – Made-to-Measure“ Programm, denn die Student*innen aus Asien bekamen Student*innen und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen des Instituts für Politikwissenschaft als persönliche „Buddies“ zugeordnet, die sie bei der Bearbeitung ihrer Forschungsthemen tatkräftig unterstützten.
Existiert in Menschen / / Prof. Dr. Dorothée de Nève / News (2020)
Podiumsdiskussion: #Fridays for Future (05.11.2019)
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Kontroversen" des Instituts für Politikwissenschaft findet am Dienstag, den 5. November 2019 eine Podiumsdiskussion zur Protestbewegung "Fridays for Future" statt. Es diskutieren Prof. Dr. Simone Abendschön, Dr. Johannes Diesing, Prof. Dr. Wolfgang Sander, Kilian Tatsch (Fridays for Future Gießen) und Deborah Weinbuch (freie Journalistin und Autorin). Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Dorothée de Nève.
Existiert in Menschen / / Prof. Dr. Dorothée de Nève / News (2018/2019)
Podiumsdiskussion: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in der Kritik (29.10.2019)
Am 29.10. um 18 Uhr veranstaltet Forschungsverbund „antidemokratische Haltungen – Herausforderungen für Bildung und Sozialisation“ des Fachbereichs 03 in Kooperation mit der Sektion „Macht – Medium – Gesellschaft“ des Zentrums für Medien und Interaktivität (ZMI) in der Aula des Hauptgebäudes der JLU die Podiumsdiskussion „,Einseitig, teuer, überflüssig…‘ Öffentlich-Rechtlicher Rundfunk in der Kritik“.
Existiert in Menschen / / Prof. Dr. Dorothée de Nève / News (2018/2019)
Podiumsdiskussion: Autoritäre Populisten gegen Gender - Trump, Bolsonaro und die AfD (24.10.2019)
Die Veranstaltung wird vom Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI) organisiert und findet am 24. Oktober um 18 Uhr in der Aula im Universitätshauptgebäude (Ludwigstraße 23, 35390 Gießen) statt. Die Referierenden sind Dr. Dinah Leschzyk (Institut für Romanistik), Prof. Dr. Dorothée de Nève (Institut für Politikwissenschaft) und Prof. Dr. Greta Olson (Institut für Anglistik).
Existiert in Menschen / / Prof. Dr. Dorothée de Nève / News (2018/2019)
Workshop: Dorothée de Nève, Johannes Diesing und Verena Schäfer-Nerlich bei DAAD-Konferenz in Seoul/Korea (15.-18.10.2019)
Dorothée de Nève, Johannes Diesing und Verena Schäfer-Nerlich nehmen vom 15. bis zum 18. Oktober 2019 an einem Wokshop des Deutschen Akademischen Austauchdienstes (DAAD) an der Chung-Ang University in Seoul (Südkorea) teil. Im Rahmen des trinationalen PAJAKO-Austauschprogramms des DAAD kommen Wissenschaftler*innen der Chung-Ang University, der University of Tokyo (Japan) und der JLU unter dem Titel "Democracy, Governance, and Public Spheres in Europe and East Asia" zusammen.
Existiert in Menschen / / Prof. Dr. Dorothée de Nève / News (2018/2019)
Vortrag: Dorothée de Nève spricht an der Tokyo University über Herausforderungen politischer Partizipation (30.09.2019)
Dorothée de Nève hält am 30. September 2019 am DESK - Zentrum für Deutschland- und Europastudien der Tokyo University, Japan, einen Vortrag mit dem Titel Political Participation - Challenges of the Present.
Existiert in Menschen / / Prof. Dr. Dorothée de Nève / News (2018/2019)