Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Christopher Finke

Startseite

Christopher Finke

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
an der Professur für Internationale Beziehungen

Adresse

Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut für Politikwissenschaft

Karl-Glöckner-Straße 21E

35394 Gießen

Kontakt

Philosophikum II Raum E216c

☎ 0641 99-23116

Sprechstunde

Nach Vereinbarung per E-Mail

Zuständiges Sekretariat
Kontakt

Philosophikum II Raum E201

☎ 0641 99–23110

Fax: 0641 99–23119

Aktuelles

HINWEIS ZUR ABGABE VON PRÜFUNGSLEISTUNGEN (Seminararbeiten): VERLÄNGERUNG DER ABGABEFRIST BIS 2. JUNI

Liebe Kommiliton*innen,
als Reaktion auf die aktuelle Coronavirus-Situation setze ich die von der JLU bekanntgegebene Verlängerung von Abgabefristen wie folgt um:

- neues Abgabedatum: Dienstag, 2. Juni 2020, 23h59

- Abgabemedium: AUSSCHLIESSLICH elektronisch als docx- ODER odt- UND pdf-Datei. (Bitte achten Sie auf die neueren MS Office-Formate entsprechend post-JLUoffline-Hinweisen.)
- Die Eigenständigkeitserklärung darf auch elektronisch als händisch unterschriebener, gescannter Anhang an die Arbeit beigefügt werden. Eine papierene Abgabe ist nicht erforderlich!

BITTE SEHEN SIE VON INDIVIDUELLEN ANFRAGEN AN DIE DOZIERENDEN DER PROFESSUR ZUR VERLÄNGERUNG AB.

Prüfungen Erstes Staatsexamen | zentrale Informationsveranstaltung | Themenvergabe
Die Themen für die mündlichen und schriftlichen Prüfungen im Ersten Staatsexamen werden an der Professur für Internationale Beziehungen zentral vergeben (Prüfer*innen: Prof. Dr. Helmut Breitmeier, Christopher Finke, Dr. Falk Ostermann, Dr. Alexander Reichwein).
Studierende, die von uns in den Grundwissenschaften (mdl. Prüfung oder Klausur) geprüft werden wollen, können einen unserer Namen bei der Lehrkräfteakademie als Prüfer*innenwunsch angeben. Die Zuteilung übernimmt die Lehrkräfteakademie. Es ist KEINE Unterschrift von uns nötig! Bitte sehen Sie bis zur Infoveranstaltung (s.u.) von individuellen Anfragen an die Prüfer*innen ab.

Studierende, die im Hauptfach PoWi Klausur schreiben oder von uns mündlich geprüft werden wollen, melden sich bitte ab JETZT bei den Dozierenden.
Zur Prüfungsvorbereitung findet am Mi., 08.07.2020 von 12:15-13:45 Uhr, eine zentrale Informationsveranstaltung auf Microsoft Teams (Teamcode y9le5n3) statt, zu der alle Prüflinge herzlich eingeladen sind.
Wie Sie Microsoft Teams herunterladen und installieren können, wird vom HRZ hier https://www.uni-giessen.de/fbz/svc/hrz/svc/medien/el/werkzeuge/office365 ausführlich beschrieben. (Bitte erledigen Sie die Installation zeitig und nicht erst kurz vor dem Treffen, da der Prozess unterschiedlich lang dauern kann.)

Lebenslauf

Lebenslauf

Seit 04/2019

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in Lehrtätigkeit an der Professur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen der Justus-Liebig-Universität Gießen


02/2016 - 03/2019

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen der Justus-Liebig-Universität Gießen

 

Mitarbeiter im Forschungsprojekt:

Potenzial und Grenzen des interreligiösen Dialogs für die Einhaltung der globalen Norm der Religionsfreiheit

 

09/2014 - 08/2015

MLitt Peace and Conflict Studies, University of St Andrews

 

10/2010 - 08/2014

B.A. Politikwissenschaft, Universität Bremen

Publikationen

Publikationen

 

Breitmeier, Helmut/ Drubel, Julia/ Finke, Christopher (2018): Die Normkontestation der Religions- und Weltanschauungsfreiheit: Verständigungspotenziale interreligiöser Dialoginitiativen. In: Müller, Stefan/ Sander, Wolfgang (Hrsg.), Bildung in der postsäkularen Gesellschaft. Weinheim: Beltz Juventa, 123-142.

 

Finke, Christopher (2016): Humanitarian Intervention. What is it good for? In: WiSi-Online 01/2016.

 

 

Konferenzpapiere

 

Breitmeier, Helmut/ Drubel, Julia/ Finke, Christopher (2018): Religious Freedom: The Contribution of Interreligious Dialogue Initiatives to a Cornerstone of Modern Democratic Societies. Vorgestellt auf der ECPR General Conference 2018; 22.08.-25.08.2018, Universität Hamburg.

 

Breitmeier, Helmut/ Drubel, Julia/ Finke, Christopher (2018): Die Religions- und Weltanschauungsfreiheit als Gegenstand des interreligiösen Dialogs: Beiträge zur Verwirklichung einer umstrittenen Norm? Vorgestellt auf der Jahrestagung des DVPW Arbeitskreises „Politik und Religion“;
22.03.-24.03.2018, Katholische Akademie Berlin.

 

Breitmeier, Helmut/ Drubel, Julia/ Finke, Christopher (2017): Norm Contestation in Transnational Interreligious Dialogue: Freedom of Religion and Belief. Vorgestellt auf der ‘Fünften Offenen Sektionstagung’ der Sektion ‘Internationale Beziehungen’ der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW), 04.-06.10.2017, Universität Bremen.

 

Finke, Christopher (2017): The Global’s Influence on National Protest Movements: Dangers of the Postmodern Era. Vorgestellt auf der Interpretive Policy Analysis Conference (IPA) 2017, 05.-07.07.2017, DeMontford University, Leicester, GB.

 

 

Vorträge

 

Breitmeier, Helmut/ Drubel, Julia/ Finke, Christopher (2017): Normkontestation als Herausforderung der Religions- und Weltanschauungsfreiheit – Potenziale der Überwindung im interreligiösen Dialog. Vortrag auf der Tagung "Menschenrecht Religionsfreiheit – eine aktive und passive Herausforderung" der Schader Stiftung, DVPW, und des Humboldt-Viadrina Centers on Governance through Human Rights.



Arbeitsgebiete

Arbeitsgebiete
  • Interreligiöser Dialog
  • Internationale Beziehungen
  • Global Governance
  • Humanitäre Interventionen/ R2P/ Moral Hazard
  • Liberal Peacebuilding/ Global Governance
  • Alternative für Deutschland
  • Rechtspopulismus, Rechtsextremismus
  • Postmoderne, gesellschaftliche Desintegration, Unsicherheit
  • Kollektive Identität und soziale Bewegungen/ Protestbewegungen