Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Forschung

Seit Februar 2018

Dissertationsprojekt "Zivilgesellschaft unter autoritärer Herrschaft: Pluralität, Soziale Bewegungen, Diskurs, Politische Kultur" (Betreuung: Prof. Dr Andrea Gawrich)

 

Forschungsinteressen

- Zivilgesellschaft - Soziale Bewegungen

- Autoritarismusforschung

- MENA-Region (Middle-East-North-Africa)

- Politische Theorie und Ideengeschichte

- Religion in den Sozialwissenschaften

 

Publikation

Rothers, Simon (2018): The Role of Civil Society in the Tunisian Transformation Process, Opuscula 122, Berlin/München: Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft. Online hier verfügbar.

 

Konferenzbeitrag

Nasibov, Murad; Rothers, Simon (2019): Social Impetus for Political Activism within Authoritarian Regimes: The Case of Azerbaijan, vorgestellt beim Workshop: “Why to fight against dictatorship at high personal costs? Studying political activism and its leadership in autocracies”, organisiert vom Netzwerk External Democracy Promotion (EDP), HSFK Frankfurt am Main, 17. und 18. Januar 2019