Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Out Now: TANNRE Journal Article (online first)

The TANNRE project is happy to announce the publication of the article "Politicized Sustainability and Agricultural Policy: Comparing Norm Understandings of International Organizations" in the Journal of Comparative Policy Analysis: Research and Practice.

The journal article by Helmut Breitmeier, Sandra Schwindenhammer, Andrés Checa, Jacob Manderbach and Magdalena Tanzer (all Justus Liebig University Giessen) connects research on politicization, policy change and policy autonomy, and critical constructivist norm research. It asks how the politicized global norm cluster of sustainability impacts international organizations’ (IOs) agricultural policies. The qualitative comparative case study analysis shows that the FAO, UNEP and WTO react to politicized sustainability but pursue different norm interpretations and prioritizations of agricultural approaches. The different understandings are explained with institutional factors (policy autonomy and reflective capacities) that channel norm interpretations and prioritizations of agricultural approaches. The article concludes that politicization is necessary but not sufficient to explain IOs’ norm understandings and policies towards sustainable agriculture.