Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Übersicht über die Einrichtungen und Dozenten unseres Instituts, über Kontaktdaten sowie grundlegende Informationen zu unseren Studiengängen.

Für Studieninteressierte haben wir einige grundlegende Informationen zusammengestellt, damit Sie sich ein Bild davon machen können, was Sie bei einem Studium an unserem Institut erwartet und welche Möglichkeiten sich Ihnen während des Studiums ergeben, wie Sie die ersten organisatorischen Hürden gut nehmen und wo Sie bei Fragen weitere Hilfen bekommen können.

Auch während des Studiums finden Sie hier regelmäßig aktualisierte Begleitmaterialien zu den Veranstaltungen, Informationen zu Terminen, Fristen und Veranstaltungen, Hilfen zum Studium u.a.

 

Ab dem Wintersemester 2012/2013 wird am Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der
Studiengang L3 Musik (Gymnasium) eingeführt


Annahmeschluss für die Eignungsprüfung ist der 15. Mai 2012

 

Artikelaktionen

Berthold Möller

Musikerzieher im Fach Schlagzeug

Musikerzieher im Fach Schlagzeug

Unterrichtszeiten:Berthold Möller
E-Mail:
Telefon: 06 41 / (99) 25 - 100
Raum: D 060
Sekretariat: Petra Dietz

Nach Absprache mit dem Dozenten sind auch Online-Beratungen möglich.

 

Vita:

Geboren 1970
Studium Drumset am Drummers Collective New York bei Kim Plainfield, Ricky Sebastian & Bob Sanabria
Privatstudien Snaredrum bei Joe Morello ( Dave Brubeck Quartet )
Masterclasses bei Gary Chaffee ( Berklee College Of Music ), David Garibaldi ( Tower Of Power ) u.a.
Seither umfangreiche pädagogische und künstlerische Tätigkeit:
seit 1998 Dozent für Schlagzeug am Musikinstitut der JLU
seit 1994 Lehrkraft an Musikschulen:
- Instrumentalunterricht für alle Alters- und Leistungsstufen
- Perkussionsgruppenleitung
- Ensembleleitung
- Fachbereichsleitung Rock/Pop/Jazz
- Kooperationen mit allgemeinbildenden Schulen aller Schulformen
- Kooperationen mit sozialen Einrichtungen
- Vorstandstätigkeit / Gremienarbeit
von 2000 – 2013 Autor für die Fachmagazine „Drumheads“ ( Co-Initiator ) und „Soundcheck“:
- Workshops & Playalongs
- Interviews & Transkriptionen
- Biographien & Stilanalysen
Als Musiker weitreichendes Schaffen in großer stilistischer Vielfalt ( Auswahl):
Jazz mit Mitgliedern der hr-Bigband, brasilianische Musik mit Angela Frontera, World-Music mit Kolamaya ( La Reunion )
Funk mit „Vorsicht Gebläse“, Musicals am Staatstheater Wiesbaden ( „Hair“, „Crazy For You“, u.v.a.)
Zahlreiche CD-Aufnahmen und Tonstudio-Produktionen

 

Lehre:

- Instrumentalunterricht:
Im Mittelpunkt der Lehre steht die Praxisnähe - für die Anwendung in der Schule und das eigene Instrumentalspiel.
Grundlage ist eine umfassende, verbindliche und breit angelegte Ausbildung zum Erlangen hoher spieltechnischer ,
künstlerischer und pädagogischer Kompetenz.
Das Spektrum der Schlaginstrumente umfasst Drumset, Snaredrum, Marimba-, Vibra-, Xylophon & Cajon.
Inhalte sind unter anderem:
Eine breite Stil-Palette, Groove, Timing, Technik, Kreativität, Improvisation, Interpretation, instrumentale Literatur


- Rhythmustraining:
Rhythmus-Schulung in Theorie und Praxis für alle.
Von Body Percussion-Stücken über Systematik und Analyse bis zu Konzepten für die eigene Kreativität .


- Projekt L3:
kreative Arbeit zu einem musikalischen Thema, selbstgestaltet von den Studierenden.