Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Über uns

Das Institut für Förderpädagogik und Inklusive Bildung (IFIB) umfasst die vier erziehungswissenschaftlichen Fachrichtungen:

  • Beeinträchtigung der emotional-sozialen Entwicklung, 
  • Beeinträchtigung des Lernens,
  • Beeinträchtigung der Sprache und des Sprechens und
  • Geistigbehindertenpädagogik. 

Im Fokus von Forschung und Lehre sowie der Fort- und Weiterbildungen stehen Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit ihren jeweiligen pädagogischen Bedarfen sowohl in unterrichtlichen als auch außerunterrichtlichen Kontexten. Leitgedanke ist hier das inklusive Menschen- und Gesellschaftsbild, so dass Prävention und Intervention in allen pädagogischen Bezügen mit dem Ziel der gesellschaftlichen Teilhabe aller einbezogen sind.

 

Das IFIB bietet zentrale, fachbezogene Inhalte des Studiums Lehramt an Förderschulen (L5) an und bereitet Studierende des Lehramts an Grundschulen (L1) auf inklusiven Unterricht vor. Des Weiteren sind die Inhalte der Förderpädagogik und inklusiven Pädagogik im Bachelorstudium Kindheitspädagogik und im Masterstudium Inklusive Bildung und Elementarpädagogik zentral verankert.

 

Die theoriebezogene Ausbildung für die Schulpraxis und die pädagogische Arbeit in außerschulischen Bereichen (z.B. in Kindertagestätten) erhält durch die Lernwerkstatt IFIB einen fachwissenschaftlichen, qualifizierten Praxisbezug. Die Lehrveranstaltungen werden hier durch den Theorie-Praxis-Transfer unterstützt, indem das Unterrichten und Fördern in der Praxis wissenschaftlich angeleitet, erprobt, supervidiert und evaluiert wird.