Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Projektarbeit von Isabell Becker

1_Becker

 

Das Thema „Auf Montage“ offenbarte zunächst die Assoziation des Zusammensetzens gebrauchter Gegenstände zu etwas Neuem. Weiter ließ sich dieses Thema für mich nicht ohne einen weiteren Schwerpunkt, nämlich der Bewegung denken. Ausgehend von den Fundstücken vom Wertstoffhof und Schrottplatz entwickelte sich so im Verlauf des Semesters mein Werk. Bewegung, Leichtigkeit und das Spiel mit den Fundstücken standen dabei im Fokus.

 

Eine verbogene Fahrradfelge bot die Möglichkeit die Speichendrähte zu verlängern und an dessen Enden befestigte ich mit fortgeführten Drähten einige Zahnräder und Bremsscheiben. Dadurch entstand eine Art bewegliches Mobile, oder wie ich es aus meiner Kindheit kenne, eine Unruhe. Durch leichte Berührungen bewegt sich das Konstrukt immer weiter. Dieses ist an einem Rohr festgeschweißt, welches wiederum auf einem ausgedienten Skateboard befestigt ist. Um weiter der Logik der Fundstücke zu folgen, befestigte ich an der Unterseite des Boards einen kleinen Fensterhebermotor, welcher mit Hilfe einer vorne auf dem Skateboard stehenden Autobatterie betrieben wird. Das Werk kann dadurch von alleine fahren und auch die Fahrradfelge lässt sich drehen.

 

 

 

 

 2_Becker     3_Becker

 

Bilder: Isabell Becker