Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Ausstellung: „Was macht die Kunst?“

Daniel Schmack: Drei Dreiecke

Präsentation künstlerisch-praktischer Abschlussarbeiten im KiZ (Kultur im Zentrum, vom 12. April bis zum 22. Mai 2014

Wie in jedem Jahr präsentiert das IfK unter dem Titel „Was macht die Kunst?“ ausgewählte Werke aus künstlerisch-praktischen Abschlussarbeiten und Projekten. Vom 12. April bis zum 22. Mai wird die Ausstellung im KiZ (Kultur im Zentrum) in der alten Stadtbibliothek in Gießen zu sehen sein und einen Einblick in die Vielfalt der künstlerischen Themen und Auseinandersetzungen der Studierenden und Absolventen bieten.

Mit Arbeiten von Fanita Maria Benoit, Dorothe Knapp, Marlen Kuhlmann, Swantje Lange, Stella-Elena Römer, Daniel Schmack, Heiko Schwarz, Jessica Sillah, Dorothee Winkler und Ute Richter-Wolff.

Außerdem präsentiert werden Linolschnitte von Sahin Celikten, Christina Hammes, Klaudia Kruczek, Birgit Kuhn, Franzika B. Maikler und Marina Wehrmann aus aus einem Seminar mit dem Thema „Stadt“ unter der Leitung von Philipp Hennevogl.

Zur Vernissage am Freitag, 11. April um 18 Uhr, sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Führungen: 04.05., 11.05., 18.05.14 jeweils 15 Uhr

Kostenloser Workshop für alle Interessierten: 11. Mai, 16 Uhr