Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Ausstellungen Studierende 2010

2010

Swantje Frank, Robert Groos, Luisa Hoerder, Oskar Trox, Nina Lindhorst, Simone Isenmann, Hagen Reier, Lisa Rübel, Jessica Sillah, Jegweni Kröker, Henrike Weiss, Dorothee Winkler

Ateliereröffnung im neuen Atelier 115

Am 18.12.2010

Um 19.30 Uhr

Ort: Grünbergerstraße 115, Gießen

Rituale * Performances* Ausstellung* Party

 

*************************************************************************************

Gaby Semtner

"... dem Inneren näher!"

Fotografie - Grafik - Lyrik - Malerei - Skulptur

 

Ausstellung: 11. bis 14. Dezember 2010

Öffnungszeiten: täglich 16-18 Uhr

Vernissage: Freitag, 10. Dezember 2010, 19 Uhr

Ort: Galerie Unterer Hardthof, 35398 Gießen

 

*************************************************************************************

Mareile Kohlhausen (Magisterausstellung)

"Innen und Außen - L ich t spiel"

 

Ausstellung: 30. November 2010 bis 4. Dezember 2010

Vernissage: 30. November 2010, ab 16 Uhr

Ort: Phil. II, Haus H, Karl-Glöckner-Straße 21

 

************************************************************************************

"Gerhard Merz"

Kunsthalle Giessen * Berliner Platz 1 * 35390 Giessen

Eröffnung: Sonntag, 28. November 2010, 11:30 Uhr

Vortrag von Dr. Ute Riese: "Maß, Farbe, Licht - zur Arbeit von Gerhard Merz", Sonntag, 16. Januar 2011, 15 Uhr

Eintritt frei

weitere Informationen: www.kunsthalle-giessen.de


Das museumspädagogischen Begleitprogramm zur Ausstellung wurde entwickelt und realisiert von Studierenden der Kunstpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen:


Audioführung Kunstgeschichte

Unser Konzept der Audioführung soll dem Ausstellungsbesucher ein gewisses Maß an kunsthistorischem Hintergrund liefern, ohne das Werk zu detailreich zu beschreiben oder gar zu interpretieren. Es soll insofern für sich stehen, dass der Betrachter sich ein eigenes Bild über den Raum schaffen kann. Neben den von der Kunsthalle zur Verfügung gestellten MP3-Playern und den dazugehörigen Kopfhörern stehen im Ausstellungsraum Hocker bereit.

Termine: Die Audioführung ist über den gesamten Ausstellungszeitraum kostenlos nutzbar.

Entwickelt von Wally Hund (5.Semester) und Anna Raatz (5. Semester)

Experimentelle Audioführung "Kunst ist kalte Konstruktion"

Hören Sie in der Giessener Kunsthalle die etwas andere Audioführung zur aktuellen Ausstellung von Gerhard Merz, welche ein experimenteller Versuch ist, um sich dem Werk des Künstlers zu nähern.
Poetische Fragmente wechseln sich mit informativem Inhalt ab. Diese sich steigernde Audioführung fordert Sie, den Besucher auf, Ihre Eindrücke in dem beiliegenden Gästebuch festzuhalten.

Termine: Die Audioführung ist über den gesamten Ausstellungszeitraum kostenlos nutzbar.

Entwickelt von Sarah Häcker (5.Semester) und Kristin Schneider (6. Semester)

STUDIERENDE verFÜHREN STUDIERENDE zu kunst

In der Universitätsstadt Gießen darf ein kostenloses Vermittlungsangebot, welches sich speziell an Studierende wendet, nicht fehlen. In lockerer Atmosphäre – mit anschließendem Glühweinumtrunk – wird zum Gedankenaustausch über das konzeptuelle Werk des internationalen Künstlers Gerhard Merz, eingeladen.
Interessierte Studierende aller Fachbereiche, treffen sich hierzu am 07.12.2010 um 20.00 Uhr in der Kunsthalle Gießen.

Entwickelt von: Dorothee Winkler (6.Semester) und Lisa Rübel (6.Semester)

Öffentliche Führung "Gemeinsame Interpretation der Ausstellung"

Hierbei handelt es sich um eine dialogische Vermittlung der Ausstellung. Durch Einordnung des Werkes in die Kunstgeschichte und dem Ergründen des damit explizierten Kunstbegriffs soll im Gespräch eine Interpretation der Ausstellung unternommen werden. Dabei sollen Wahrnehmung und Erfahrungen der Betrachterinnen und Betrachter eine zentrale Rolle einnehmen.

2. / 4. Sonntag im Monat 15.30 Uhr - 12.12.10 // 09.01.11 // 23.01.11 // 13.02.11 // 27.02.11

Gruppenführungen zu abweichenden Terminen, können gern separat vereinbart werden.
Kontakt: christina.hecht@geschichte.uni-giessen.de

Entwickelt von Christina Hecht (5.Semester) und Henrike Weiß (7.Semester)

Licht im Karton

In dieser Veranstaltung, erhalten Kinder die Möglichkeit die Ausstellung anhand einer eigenen Miniaturinstallation nachzuempfinden. Dafür wird ein Karton als Modell des Saales und farbige Lämpchen verwendet. Anschließend werden die entstandenen Werke fotografiert um sie in der Ausstellung an die Wand projizieren zu können und gemeinsam zu betrachten.
Die Eltern können parallel an einer eigenen Führung teilnehmen.
- Material wird im Rahmen des Projekts gestellt -

Termin: 09.01.2010 – 11.00Uhr

Entwickelt von: Dina Zavoolovska (5.Sem.)

Merz after Work – Lesung mit Daniel Kopp

Angeboten wird eine Lesung nach Feierabend zum Thema "Erhabenheit in der Kunst". Weiterhin erhalten die Besucher eine Kurzinformation bezüglich des Künstlers und seiner Arbeiten. Wein und kleine Snacks runden diesen besonderen Abend ab.

Termin: 01.02.2011 - 19.00 – 20.00 Uhr

Entwickelt von Franziska Schweinsberg (5.Semster) und Jessie Böhm (3.Semester)

Gerhard Merz für die Oberstufe

Das Konzept für SchülerInnen aus der Oberstufe strebt durch eine Kombination aus Vermittlung und Eigeninitiative einen optimalen Lernprozess an.
Die Teilnehmer werden durch verschiedene experimentelle Praxisanteile an das Werk von Gerhard Merz herangeführt.

Termine nach Vereinbarung. Hierfür wenden Sie sich bitte via E-Mail an Carina Moritz oder Isabelle Müller.

Carina.moritz@web.de oder Isabelle.mueller1@gmx.de

Seniorenführungen

Kaffee, Kunst und Kuchen! Nach dem geführten Rundgang durch die Ausstellungen besteht im Anschluss Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen gemeinsam über Kunst ins Gespräch zu kommen und den Nachmittag gemütlich ausklingen zu lassen.

Die Bewirtung mit (koffeinfreiem) Kaffee und Kuchen wird in bewährter Tradition durch den Verein Ehrenamt Giessen e.V. durchgeführt.

Termine jeweils freitags:
10.12.2010 15.00 – 16.30 Uhr
14.01.2011 15.00 – 16.30 Uhr
11.02.2011 15.00 – 16.30 Uhr

Eintritt: 1,50 Euro. Max. 25. TeilnehmerInnen.
Durch die Ausstellung führt Fabian Stein.

Anmeldeschluss ist um 14.00 Uhr jeweils am Donnerstag vor der Seniorenführung.

 

************************************************************************************

Franziska Matthieß

Künstlerisch-praktische Untersuchungen mit dem Medium der Malerei und Fotografie zum Thema "Stadtlandschaft"

Ausstellung: 16. bis 19. August 2010

Vernissage: 16. August 2010, 19 Uhr

Ort: Phil. II, Haus H, Karl-Glöckner-Straße 21

 

***********************************************************************************

Präsentation der Modelle für einen Drachenspielplatz auf dem Campus des Phil. II

Im Rahmen eines Seminars am IfK wurde ein Konzept für einen Spielplatz auf dem Campus des Phil. II erarbeitet.

Am Donnerstag, 15. Juli 2010 von 11-13 Uhr präsentieren die Seminarteilnehmer ihre Modelle für einen Drachenspielplatz.

Donnerstag, 15.07.2010, 11-13 Uhr

IfK, Phil. II, Haus H, EG, Raum H 014

Mit: Carla Beck, Caroline Clormann, Dorothe Knapp, Elena Müller, Eva-Kristin Roth, Franziska Schäfer, Georg Bogdanovic, Katharina van Wickeren, Liz-Geraldine Rau, Robert Groos, Susanne Stiebeling

Seminarleiter: Edgar Zeiss, Martin Grohme


**********************************************************************************

HÜTTEN HÄUSER KAMMERN

Unter dem Titel "HÜTTEN HÄUSER KAMMERN" zeigen Studierende der Kunstpädagogik der JLU Gießen unter der künstlerischen Leitung von Gastprofessor Wolfgang Sautermeister Installationen aus gebrauchten Materialien.

Donnerstag 8. Juli 2010, 18 Uhr

Stephanstraße 41, Gießen

Einführung: Wolfgang Sautermeister

Mit: Swantje Frank, Nina Lindhorst, Sarah Madeleine Schmied, Amrei Magdanz, Erik Appelmann, Henrike Weiß, Simone Isenmann und Christina Hecht.


***********************************************************************************

YOUNG PERFORMANCE ART
Unter dem Titel "YOUNG PERFORMANCE ART" zeigen Studierende der Kunstpädagogik der JLU Giessen unter der künstlerischen Leitung von Gastprofessor Wolfgang Sautermeister neue Stücke.

 

Mittwoch 30. Juni 10, 19:30h
Ederstrasse 13
Ehemalige neuapostolische Kirche
Nähe TURHAN (türkischer Supermarkt)
Eintritt: 3.- Euro


HOLY HEARTS
Ein Performance-Fragment mit mindestens 10 Personen und einem DJ.
Performer:
Sarah Schneider, Peggy Simmert, Lauretta Fuchs, Fanita Benoit, Saika Syed, Sabrina Semmelroth und andere.
Gäste: Peter Empl, Monika Dietrich

Über den Menschen sagen wir:
Dass wir uns nicht mit den eigenen Händen aufheben können.
Dass wir unseren Rücken nicht sehen können.
Dass wir uns nicht selbst umschlingen können.
Dass wir der Kunst verfallen können.
Dass wir unser Gesicht nicht sehen können.
Dass wir Dazwischene sind.
Dass wir durch eine einfache Bewegung alles verändern können.

Im Zentrum der Performance steht der Mensch als In-und Outsider. Die Darbietung ist inspiriert von sakraler  und  Rockmusik. Die Performance wird in einem offenen Zustand gezeigt. Im Prozess. Als ein Wagnis. Als ein Traum kurz vor dem Erwachen. Es wird keine zusammenhängende Geschichte erzählt.
Im September ist „Holy Hearts“ zum internationalen Festival HANDICAP NULL in Braunschweig eingeladen.


HERE AND NOW AND FLUXUS
Performance. DJ. Film. Lesung.
Eine Totalperformance. Ein Abend gegen jede Vernunft.


Performer:
1 = Simone Isenmann, 2 = Sarah Häcker, 3 = Markus Ofterbein, 4 = Olga Zerr, 5 = Swantje Frank, 6 = Sabrina Semmelroth, 7 = Stephan Wenzel, 8 = Luisa Hörder, 9 = Katharina Staeler, 10 = Jessica Lorenz, 11 = Julia Erb, 12 = Anna Christina Brandstätter, 13 = Stefanie Vollbrecht, 14 = Anna-Lena Dehmel, 15 = Robert Gross, 16 = Lisa Rübel, 17 = Jessica Sillah, 18 = Elisa Weisenburger, 19 = Henrike  Weiß, 20 = Dorothee Winkler, 21 = FJ von Oppenkowski und Gäste.

Künstlerische Leitung: Wolfgang Sautermeister


 

 

********************************************************************************

Frauke Voigt

endlich daheim

Ausstellung 18.06. - 22.06.2010

Vernissage: 17.06.2010, 19 Uhr

Öffnungszeiten: tägl. 16-18 Uhr

Ort: trafo e.V., Ederstraße 13, Gießen

trafo.me

 

********************************************************************************

Ausstellung "Landschaft", 21.- 27. April 2010
Vom 21. - 27. April 2010 stellen Studierende des IfK aus den drei Seminaren "Malerei Landschaft I", "Architekturmodelle und architektonische Plastik" und "Landschaft: real-digital" ihre entstandenen Werke aus.

Unter der Leitung von Prof. Staniczek sind im ersten Teil des zweisemestrig angelegten Malereiseminars „Landschaft“ Konzepte zu einer je individuellen künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Sujet entstanden. Über eigene Fotografien, Materialerprobungen und den Gestaltungsprozess reflektierende Skizzen, Zeichnungen und Farbstudien haben die StudentInnen im Wintersemester 2009/10 malerische Arbeiten zum Thema „Landschaftsmalerei“ angefertigt, die nun in der gemeinsamen Ausstellung präsentiert werden.

Im künstlerischen Projekt zum Thema „Landschaft“ unter Leitung von Prof. Buschkühle (Sommersemester 2009) fand der Einstieg durch Exkursionen in Landschaften statt: Wald, Stadt, der alte Friedhof waren Orte der Erkundung mit zeichnerischen und fotografischen Mitteln, sie boten überdies Anlässe für Sammlungen von Dingen vor Ort. Gespräche und Bildbetrachtungen fächerten Bedeutungskontexte von Landschaft auf. Aus den sinnlich-erkundenden und reflektierenden Annäherungen entwickelten sich jeweils individuelle Wege der gestalterischen Auseinandersetzung mit dem Landschafts-Thema, welche in unterschiedlichen Medien wie Malerei, Fotografie und Installation zur Darstellung kommen.

Verbunden mit dem Thema Landschaft ist das des Wohnens. Im künstlerischen Projekt „Architekturmodelle – architektonische Plastik“ (Wintersemester 2009/2010), ebenfalls unter der Leitung von Prof. Buschkühle, ging es zunächst um die Planung, den Entwurf und den Modellbau eines Wohnhauses. Ausgehend von Problemen des Raums und des Materials in der architektonischen Form entwickelten die Studierenden im zweiten Teil des Projektes freie plastische Arbeiten, die sich in unterschiedlichen Materialen in je individuellen, experimentellen Raumkonzepten realisieren.

Vernissage: Mittwoch, 21. April 2010, 18 Uhr

Ort: Audimax (Phil II)
 

 

 

„angemacht“: Rundgangsausstellung 2010

 Studierende des Instituts für Kunstpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen präsentieren vom 12. bis 14. Februar Arbeiten aus zwei Semestern

Unter dem Titel „angemacht“ präsentiert sich das Institut für Kunstpädagogik (IfK) der Justus-Liebig-Universität Gießen vom 12. bis 14. Februar 2010 der Öffentlich­keit. In der jährlich stattfindenden Ausstellung geben die Studierenden aus allen Semestern einen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen. Gezeigt werden ausge­wählte Arbeiten aus den letzten beiden Semestern aus den Bereichen Zeichnung, Malerei, Fotografie, Performance und Plastik. Eine PerformanceNACHT am 13. Februar mit anschließender Party stellt ein besonderes Highlight dar.

In diesem Jahr wird die Ausstellung erstmalig von Studierenden selbst unter der Leitung von Gastprofessor Wolfgang Sautermeister und Sylvia Metz, Wissenschaft­liche Mitarbeiterin, kuratiert. Die studentische Arbeitsgruppe hat sich im Rahmen des Seminars „Die Kunst der Ausstellung“ ein Semester lang mit Fragen rund um die Planung, Präsentation und Vermittlung der Rundgangsausstellung beschäftigt. Die Verzahnung von Seminar und Ausstellung ermöglicht so einen Einblick in po­tentielle spätere künstlerische und kunstpädagogische Tätigkeitsfelder. Darüber hinaus bietet diese Herangehensweise eine neue Sicht auf die alljährliche Rund­gangsausstellung und vermag das Zusammenwirken von Studierenden und Leh­renden am IfK sowie das Entwickeln von Ideen zu fördern.

 

Programm:

Freitag, 12. Februar 2010, 19 Uhr

Vernissage, Einführung in die Ausstellung:

Prof. Dr. Claudia Hattendorff, Geschäftsführende Direktorin des IfK

Prof. Wolfgang Sautermeister, Gastprofessor am IfK für Performance und Installation

Karoline Göttsch, Studentin der Kunstpädagogik


Samstag, 13. Februar:

15 Uhr Öffentliche Führung von Prof. Wolfgang Sautermeister

19 Uhr PerfomanceNACHT mit Studierenden des IfK unter der künstlerischen Leitung von Prof. Wolfgang Sautermeister

Ab 22 Uhr Party mit Live-Musik der Bands ‚Am Leben forbei‘ und ‚Rampage‘, anschließend DJ Plattenjunkie

 

Sonntag, 14. Februar:

15 Uhr Öffentliche Führung von Studierenden


Ausstellungsdauer: Freitag – Sonntag, 12.-14. Februar 2010

Öffnungszeiten: Freitag 19-22 Uhr, Samstag 11-24 Uhr, Sonntag 14-18 Uhr

Ort: JLU Gießen, Audimax, Philosophikum II, Karl-Glöckner Straße 21a, 35392 Gießen

Eintritt: frei