Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Juli 2015, Sommerakademie Kunst am IfK

NEUE LEHRERFORTBILDUNG AM INSTITUT FÜR KUNSTPÄDAGOGIK
Das akkreditierte Fortbildungsangebot des Instituts für Kunstpädagogik der Justus-Liebig-Universität richtet sich an alle Lehrenden der Kunstpädagogik. Im Zentrum der 5-tägigen Sommerakademie steht die intensive Weiterentwicklung der eigenen künstlerischen Haltung im künstlerischen Prozess als Ausgangspunkt für die Entwicklung neuer Impulse im Kunstunterricht.

SOMMERAKADEMIE 2015: "DRUCKEN IST EIN ABENTEUER!"
Werkstattwoche künstlerische Druckgrafik
Dozentin: Sylvia Matzke M. A.

Unter dem diesjährigen Titel "Drucken ist ein Abenteuer!" vereint das Fortbildungsangebot eigenständige künstlerische Atelierarbeit mit der praktischen Erprobung verschiedener Herangehensweisen zur einfachen Integration druckgrafischer Techniken in den Kunstunterricht. Die sehr gut ausgestatteten druckgrafischen Werkstätten des Instituts für Kunstpädagogik bieten die Möglichkeit, mit allen klassischen Druckverfahren (Hoch-, Sieb- und Tief-druck, Lithografie) professionell zu arbeiten. Das breite Spektrum der klassischen Verfahren wird ergänzt durch experimentelle Verfahren wie Monotypie, Transferlithografie, Schablonen- und Materialdruck. Das Angebot richtet sich sowohl an interessierte AnfängerInnen als auch an Fortgeschrittene, die auf schon vorhandene Kenntnisse im Bereich Druckgrafik aufbauen möchten. Impulse und Hilfestellungen werden individuell abgestimmt. Gemeinsame Reflexionen der entstandenen Arbeiten im Ateliergespräch fördern den Erfahrungsaustausch untereinander.
Die Dozentin leitet seit 2011 die Druckwerkstätten am IfK und verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich druckgrafischer Verfahren. Seit einigen Jahren beschäftigt sie sich mit der Entwicklung einer umweltschonenden, ungiftigen und einfachen druckgrafischen Praxis, die auch Personen ohne professionelle Werkstattausstattung  Zugang zum Abenteuer Druckgrafik erlaubt.  

Die Fortbildung findet von Montag bis Freitag in der Kernzeit von 10 bis 17 Uhr statt. Es besteht die Möglichkeit diese Zeiten für das selbstständige Arbeiten individuell zu erweitern.

 

 

Informationen als PDF

Anmeldebogen

Fragebogen (bitte der Anmeldung beifügen)