Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Publications

I. BOOK SERIES (Co)Editor


(2017 -) Trends in European IR Theory. 9 Volumes Book Series with Palgrave Macmillan, London (peer-reviewed, co-edited with Audrey Alejandro, Knud Erik Jørgensen, Felix Rösch and Helen Turton).



II. WORK IN PROGRESS / IN PLANUNG (scheduled and under review)


(erscheint 2021) Rethinking the Responsibility to Protect. Challenged or Confirmed? (Sammelband, m. M. Hansel) Heidelberg. Springer.


III. SAMMELBÄNDE (edited volumes) & MONOGRAPHIEN

(i. E.) Hans J. Morgenthau und die Twenty Years’ Crisis. Sein realistisches Denken im Lichte des deutschen Erfahrungshintergrundes. Mit Vorworten von Prof. Dr. Lothar Brock und Prof. Dr. Ned Lebow. Wiesbaden. Springer/Verlag für Sozialwissenschaften.


(2020) Die Internationale Schutzverantwortung: Etabliert. Herausgefordert. Gescheitert? (Sammelband, hrsg. m. M. Hansel) Berlin/Münster/Wien/Zürich/London (Reihe Studies on Effective Multilateralism for Sustainable Development, Bd. 23). LIT Verlag.


(2020)
Trends in European IR Theory. Realism - A distinctively 20th Century European Tradition (Sammelband, m. F. Rösch). London: Palgrave Macmillan. (peer-reviewed)


2017 (co-author) Trends in European IR Theory, Vol. 1: Reappraising European IR Theoretical Traditions, London/New York: Palgrave Macmillan (peer reviewed).


 

IV. BEGUTACHTETE (peer-reviewed) ARTIKEL/KAPITEL (in Zeitschriften und Sammelbänden)


(2020, First Online)
Classical Realism, in: Riddervold, Marianne/Trondal, Jarle/Newsome, Akasemi (eds.), The Palgrave Handbook of EU Crises (Palgrave Studies in European Union Politics Series). London: Palgrave Macmillan.


(erscheint 2021) A dangerous responsibility. Towards a new Authoritarian Interventionism?, in: Hansel, Mischa/Reichwein Alex. (eds.), Rethinking the Responsibility to Protect. Challenged or Confirmed? Heidelberg. Springer.


(2020) A dangerous responsibility. Auf dem Weg zu einem neuen Autoritären Interventionismus? (mit M. Hansel), in: Hansel, M./Reichwein, A. (Hg.), Die Internationale Schutzverantwortung: Etabliert. Herausgefordert. Gescheitert? Berlin: LIT Verlag (Reihe Studies on Effective Multilateralism for Sustainable Development, Bd. 23).


(i.E.) Classical Realism, in: James, Patrick (ed.), Oxford Bibliographies in International Relations. New York/Oxford: Oxford University Press.

 

(2019) Germany’s growing power in EUrope: From multilateral collectivism towards re-nationalization and destabilization?, in: Belloni, R./Viotti, P./Della Sala, V. (eds.), Fear and Uncertainty in Europe: The Return to Realism? London: Palgrave Macmillan (Global Issues Series), 85-108 (First Online 2018).


(2015) Morgenthau, Vietnam und die Sorge um Amerika. Zum Staats- und Demokratieverständnis eines "ziemlich deutschen" liberalen Realisten, in: Troy, Joydok/Rohde, Christoph (Hg.), Macht, Recht, Demokratie: Zum Staatsverständnis Hans J. Morgenthaus. Baden Baden: Nomos (Reihe Staatsverständnisse,  Bd. 81), 95-139.


(2015) Realism and European Foreign Policy: Promises and Shortcomings, in: Aarstadt, A.K./Drieskens, E./Jørgensen, K. E./Laatikainen, K./Tonra, B. (eds.), The SAGE Handbook of European Foreign Policy. Thousand Oaks / London / New Delhi / Singapore: SAGE, 99-120.

 

(2012) The tradition of neoclassical realism, in: Toje, A./Kunz, B. (eds.), Neoclassical Realism in European Politics: Bringing Power Back In. Manchester: Manchester University Press, 30-60 (distributed in the U.S. by Palgrave Macmillan, New York).

 

(2011) Ideologie und Außenpolitik: Die Neokonservativen und der 11. September, in: Jäger, T. (Hg.), Die Welt nach 9/11. Auswirkungen des Terrorismus auf Staatenwelt und Gesellschaft. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften (seit 2015 Springer VS), 53-80 (Der Sammelband ist erschienen als Sonderheft 2 der Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik).

 

(2007) Auf dem Weg zu einem kollektiven Akteur? Die EU-Politik gegenüber Mazedonien, in: Jopp, M./Schlotter, P. (Hg.), Kollektive Außenpolitik - Die Europäische Union als internationaler Akteur. Baden Baden: Nomos (Reihe Europäische Schriften, Band 86), 239-277 (m. P. Schlotter).

 

 

IV. ANDERE BEITRÄGE (Artikel, Monographien, Rezensionen, Working Paper)


(2016) The Responsibility of the Intellectuals in Times of Political Crisis, in: Med Andre Ord. Studieblad, Institute for Statskundskab, Kobenhavn Universitet, No. 9 (November 2016).


(2016) „Mission Accomplished“? Wie eine kluge westliche Politik gegen den Islamischen Staat aussehen kann. Working Paper. Gießen, Gießener Graduiertenzentrum Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (GGS).


(2014b) Buchrezension: Christopher Clark: Die Schlafwandler. Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog, in: Berliner Debatte Initial 25: 2, 157-163.


(2014a) Buchrezension: Thilo Sarrazin: "Der neue Tugendterror. Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland": Opfer sehen anders aus (t-online.de, 24.02.2014).


(2013b) Die EU als Gegenmacht zu den USA? Wie passt die Europäische Außen- und Sicherheitspolitik ins realistische Bild? Goethe-Universität Frankfurt, Arbeitspapier.


(2013a) Hans J. Morgenthau und die Twenty Years’ Crisis. Eine kontextualisierte Interpretation des realistischen Denkens in den IB. Frankfurt am Main, Dissertation (eingereicht am 19. Dezember 2013 bei der Philosophischen Promotionskommission der Goethe-Universität Frankfurt).


(2011) Rethinking Morgenthau in the German Context. International Relations Online Working Paper Series 2011/4.


(2009b) Der amerikanische Neokonservatismus und seine Ursprünge, Ideen und Ziele: Eine liberale und eine realistische Kritik. ZENAF Arbeits- und Forschungspapiere Nr. 1/2009. Zentrum für Nordamerika-Forschung (ZENAF), Goethe-Universität (http://www.zenaf.uni-frankfurt.de/publications/index.html).


(2009a) Lothar Brock – dem Friedensforscher zum 70. Geburtstag, in: UniReport Goethe-Universität Frankfurt am Main 1/2009, Jg. 42, S. 26.

 

(2007b) Global Governance aus neo-gramscianischer und neo-realistischer Perspektive, in: Benz, A./Lütz, S./Schimank, U./Simonis, G. (Hg.), Handbuch Governance. Theoretische Grundlagen und empirische Anwendungsfelder. Wiesbaden: VS, 311-324 (m. M. Behrens).


(2007a) (unv. Neuauflage 2012). Die Balkanpolitik der Europäischen Union 1991 bis 2001. Profilentwicklung unter schwierigen Bedingungen - das Beispiel Mazedonien. Saarbrücken: VDM (AkademikerVerlag). (Veröffentlichung meiner Diplomarbeit)


(2002) Die Mazedonienpolitik der Europäischen Union 1991 bis 2000: Eine Veranschaulichung der Umsetzung des Kohärenzgebotes in der Außenpolitik (Diplomarbeit), Goethe Universität Frankfurt.

 

 

V. Journalistische & publizistische Beiträge


2016d. „Fredi Bobic ist das neue Gesicht von Eintracht Frankfurt". Interview mit dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Eintracht Frankfurt Fußball AG, Heribert Bruchhagen für flw24.de / Limburger Zeitung


2016c. „Bei Eintracht Frankfurt erkenne ich kein strategisches und kein sportliches Konzept“. Interview mit Ex-Eintracht Frankfurt-Spieler Rudi Bommer für flw24.de / Limburger Zeitung


2016b. Quo Vadis, Eintracht Frankfurt? Der schwierige Spagat zwischen Tradition und Internationalisierung. Interview mit dem Präsidenten Peter Fischer für flw24.de / Limburger Zeitung


2016a. „Ich wollte mit meinem Rücktritt eine Spaltung der Eintracht verhindern“. Eintracht Frankfurt vor 20 Jahren: Ex-Präsident Rolf Heller blickt zurück für flw24.de / Limburger Zeitung

2015m.
"Meine Karriere war ein Traum – Rostock mein Trauma“. Eintracht Frankfurt-Legende Manfred Binz im Interview für flw24.de / Limburger Zeitung


2015g. TV-Kritik zu Jauch und "gerechten Löhnen": "'Niedriglohnland' Deutschland - selbst FDP und Linke sind sich einig", t-online.de, 03.05.2015


2015e. TV-Kritik: Precht fragt Wagenknecht: Wann kommt der Kommunismus zurück nach Europa?, t-online.de 27.4.2015.


2015c. TV-Kritik zu Jauch und "Arbeitswelt": "Wir haben eine Arbeitswelt wie im Mittelalter", t-online.de, 16.03.2015.


2015b. TV-Kritik: Günter Wallraff deckt auf: Unglaubliche Machenschaften in deutschen Jobcentern, t-online.de, 16.03.2015.


2015a. TV-Kritik zu Jauch und "Mindestlohn": Mindestlohn-Trickserei kennt kaum Grenze, t-online.de, 02.03.2015.


2014l. Interview mit dem Tsunami-Zeugen Peter Fischer: "Ein Tag wie jeder andere im Paradies - bis die Welle kam", t-online.de, 26.12.2014.


2014k. Was macht eigentlich? Rückkehr der europäischen Schlafwandler: Guttenberg rechnet mit deutscher Außenpolitik ab (t-online.de, 05.09.2014). 


2014j. Hintergrund: "Es ist nichts, es ist nichts..." - Der Tag, an dem der österreichische Thronfolger erschossen wurde (t-online.de, 30.06.2014).


2014i. Hintergrund: Anarchist, Freiheitskämpfer oder Terrorist - Wer war Gavrilo Princip? (t-online.de, 28.06.2014).


2014h. TV-Kritik zu Jauch und dem "Islamischen Staat" im Irak: "Man kann Demokratie nicht herbeibomben" (t-online.de, 23.06.2014).


2014g. Politisches Interview mit der Stellvertretenden Bundesparteivorsitzenden der Linken, Janine Wissler: "Was wir fordern, ist nicht utopisch", t-online, 09.05.2014.


2014f. TV-Kritik zur ARD-Dokumentation: Bedingt abwehrbereit: Helmut Schmidt zur “Spiegel-Affäre, t-online.de, 08.05.2014.


2014e. Interview mit dem Frankfurter Opferanwalt Stephan Kuhn: 100. Verhandlungstag im Münchner NSU-Prozess - Zschäpes Schweigen kommt der Anklage gelegen , t-online, 01.04.2014.


2014d. Russland und die Krim: Die Gelegenheit für Moskau ist günstig – eine realistische Analyse (t-online.de, 16.03.2014).


2014c. Buchrezension: Thilo Sarrazin: "Der neue Tugendterror. Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland": Opfer sehen anders aus (t-online.de, 24.02.2014).


2014b. Hintergrund: Gedenken an den Ersten Weltkrieg: Unterschiedliche nationale Erinnerungskulturen (t-online.de, 17.2.2014).


2014a. Hintergrund: Britische Kontroverse: Bildungsminister poltert zum Gedenken an den "Great War" (t-online.de, 15.2.2014).