Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Methoden der Politikwissenschaft unter Berücksichtigung der Demokratie- und politischen Sozialisationsforschung

Kurzbeschreibung

Die Forschung an der Professur ist durch ein gleichzeitiges Interesse an methodischen und inhaltlichen Fragestellungen geprägt. Grundlegend inhaltlich erforschen wir empirisch das Verhältnis von Bürger*innen zu Politik und Demokratie. Wie bildet sich das individuelle politische Überzeugungssystem, die politischen Einstellungen, demokratische Unterstützung heraus und wie lässt sich das politische Verhalten der Bürger*innen erklären? Im Mittelpunkt stehen hier insbesondere politische Sozialisationsprozesse sowie Prozesse der Informationsverarbeitung. Dabei greifen wir vor allem auf theoretische und methodische Ansätze aus dem Bereich der Politischen Soziologie, der politischen Psychologie und der politischen Kulturforschung zurück. Unser methodisches Interesse gilt angemessenen Datenerhebungsmethoden im Bereich der politischen Sozialisationsforschung (insbesondere bei Kindern und Jugendlichen) sowie multivariater Datenanalysetechniken auf Basis von Umfragedaten.

 

Weitere Informationen unter:
https://www.uni-giessen.de/fbz/fb03/institute/ifp/personen/abendschoen

_Projekte

Demokratie Leben Lernen 2.0: Politische Sozialisation zu Beginn der Sekundarstufe I

Laufzeit: 3 Jahre ab Frühjahr 2022
Förderung durch DFG
Projektleitung: Simone Abendschön, Markus Tausendpfund (FU Hagen)

Mit dem DFG-Projekt rückt erstmals die Rolle des Übergangs von der Grundschule auf weiterführende Schulformen in den Blickpunkt der politischen Sozialisationsforschung. Weiterhin wird der Einfluss des Schultyps und weiterer schulischer Faktoren sowie des sozialen Hintergrunds auf die Entwicklung politischer Wertorientierungen und politischen Wissens zu Beginn der Sekundarstufe I untersucht. Gleichzeitig wird aus einer Sozialisationsperspektive die Verbindung zwischen Wertorientierungen und politischem Wissen in den Blick genommen.)

 

Statistik+: Einstieg in R erleichtern (Lehrprojekt)

Laufzeit: 10/2021 – 09/2022
Förderung durch QSL-D-Mittel
Projektleitung: Philipp Kleer, Simone Abendschön

In diesem Projekt wird ein neuer Einführungskurs in das Programm R konzipiert und getestet, der Studierenden ohne tiefe Computer-/IT-Kenntnisse den Einstieg in R erleichtern soll (neue Kursstruktur, Kursmaterialien sowie erweiterte Lernmaterialien). Ziel ist es, aktuelle didaktische Forschungen im Bereich der Statistik-Lehre in diesem Kurs zu implementieren und zu testen. 

 

Über Politik informieren in der Pandemie

Projekt zum politischen Interesse, Mediennutzung und politischen Wissen von 15- bis 24-Jährigen in der Corona-Pandemie (Online-Datenerhebung, nicht-zufallsbasiertes Sample).

 

Methodentage und Methodenberatung (Lehrprojekt)

Laufzeit: 04/2019 – 03/2022
Förderung durch QSL-D/QSL-Z-Mittel
Projektleitung: Simone Abendschön, Elmar Schlüter

In diesem Projekt wurden jährliche Methodentage eingeführt, an denen Studierende (alle Stufen von BA bis PhD) sich praxisorientiert in spezifischen empirischen Methoden weiterbilden konnten. Ziel war es, die Kompetenz Studierender zu steigern, aus dem Studium theoretisch erlernte Methoden auf eigene Projekte anzuwenden (wie z.B. logistische Regression, Textanalyse, Multi-Level-Modelle, Strukturgleichungsmodelle). Daneben wurde eine Methodenberatung gestartet, bei der Studierende sich zum empirischen Teil ihrer geplanten Arbeit (Seminararbeit, Thesis, Konferenzbeitrag, Doktorarbeit, etc.) beraten lassen konnten. 

 

Kinder im Landtag: nachhaltige Lernerlebnisse von Grundschulkindern?

Laufzeit: 12/2017 – 08/2018
Projektleitung: Simone Abendschön, Thorsten Faas (FU Berlin)
Projektmitarbeiter*innen: Luisa Wingerter, Benedikt Philipp Kleer

Forschungsprojekt in Kooperation mit dem Landtag Rheinland-Pfalz (Förderung durch das Land Rheinland-Pfalz) 

In diesem Projekt evaluierten wir ein durch den Landtag Rheinland-Pfalz neu eingeführtes Besuchsprogramm für Grundschulkinder der Klasse 3 und 4. Ziel der Befragungswellen (drei Befragungen) war es Effekte auf das politische Wissen, politische Interesse und das politische Verständnis hin zu untersuchen.

 

Einführung/Erstellung eines Web-Based-Training Masterstudiengang Demokratie und Governance (Lehrprojekt)

Laufzeit: 03/2018-02/2019
Förderung durch QSL-D-Mittel
Projektleitung: Simone Abendschön, Benedikt Philipp Kleer
Projektmitarbeiter*innen: Charlotte Gemmeke, Lena Müller

In diesem Projekt konzipierten wir ein umfangreiches Web-Based-Training, das MA-Studierende, die vorher nur im Nebenfach Politik oder Soziologie studiert haben, den Einstieg in die empirischen Methoden erleichtern soll. In fünf Lernmodulen können Studierende die Grundkenntnisse empirischer Sozialforschung erlernen und somit Lücken aus dem vorherigen Studium schließen. 

 

Mitwirkung im interdisziplinären Forschungsverbund antidemokratische Haltungen (Fachbereich 03, Justus-Liebig-Universität Gießen)


Zentren und Sektionen