Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

apl. Prof. Dr. Karsten Mackensen

apl. Prof. Dr. Karsten Mackensen

Außerplanmäßige Professur für Musikwissenschaft

Adresse

Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik

Lehrkraft für besondere Aufgaben im Fach Musikwissenschaft

Karl-Glöckner-Str. 21 D, Raum D041
35394 Gießen

Kontakt

ab 01.09.2021

 

 

 

Vita

Vita

Studium der Musikwissenschaft, Germanistik und Philosophie in Gießen.
Promotion 1999 an der Humboldt-Universität zu Berlin mit einer musiksoziologischen Arbeit zur Musikästhetik des 18. Jahrhunderts.
Mitarbeit im DFG-Projekt »Musikalisches Schrifttum im Diskurs der Aufklärung«
(1999 bis 2002, Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Ltg.: Prof. Dr. Laurenz Lütteken).

Anschließend Wissenschaftlicher Assistent im Lehrgebiet Musiksoziologie der Humboldt-Universität zu Berlin.

Nach einem Ausflug in die klassische Unternehmensberatung (Schwerpunkt: mittelständische Unternehmen)

2008 bis 2010 Mitarbeiter im interdisziplinären DFG-Projekt zu »Johann Mattheson als Vermittler und Initiator« (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Ltg.: Prof. Dr. Wolfgang Hirschmann, Musikwissenschaft, und Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Ltg.: Prof. Dr. Bernhard Jahn, Germanistik).
Lehraufträge für Musiksoziologie und Systematische Musikwissenschaft an der Universität Potsdam (2007 bis 2009) und an der Technischen Universität Dresden (seit 2000).

Seit WS 2010/11 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Justus-Liebig-Universität Gießen.
2014 Habilitation an der Universität Gießen mit einer Arbeit zu Musik in der Ordnung des Wissens im ausgehenden Mittelalter und in der Frühen Neuzeit. 2018 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor.

Im WS 2015/16 und SoSe 2016 Vertretung der Professur für Historische Musikwissenschaft (W3) an der TU Dresden.

Gründungsmitglied der Fachgruppe für Soziologie und Sozialgeschichte der Musik in der Gesellschaft für Musikforschung

https://www.musikforschung.de/index.php/fachgruppen/soziologie-und-sozialgeschichte-der-musik

Stipendien:

1995 bis 1998 Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes

2011/2012 Stipendiat des Landes Niedersachsen an der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel

Arbeitsschwerpunkte

Vorträge

Prüfungsberechtigungen

Publikationen