Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Prof. Dr. Matteo Nanni

Prof. Dr. Matteo Nanni

Professur für Historische Musikwissenschaft

Sprechzeiten

im WiSe 20/21:

Dienstag: 12.30 - 13.30 Uhr

oder nach Vereinbarung

Die Anmeldung erfolgt über StudIP.
Bitte finden Sie sich zur vereinbarten Zeit im Webex-Meeting-Room von Prof. Nanni ein
https://uni-giessen.webex.com/meet/matteo.nanni 

Für Scheine (Modulbescheinigungen B.A. MuWi, B.A. MuPäd, Lehramt L1, L2/L5, L3, B.A. GuK und SLK)

Leistungsscheine, Teilnahmeschein B.A. ATW, M.A. ATW

können sich Studierende an das Sekretariat wenden: Pia Wagner, Tel. 0641/99-25111
 


Adresse

Justus Liebig Universität Gießen
Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik

Professur für Historische Musikwissenschaft

Karl-Glöckner-Straße 21D, Raum 04
35394 Gießen

Kontakt

☎ 0641 99-25110

Vita

Vita

Geb. 1970 in Genua (I), Studium der Musikwissenschaft, Philosophie und Romanistik in Cremona und Freiburg im Br. 1996 Magister Artium. 2003 Promotion mit einer interdisziplinären Dissertation in Philosophie und Musikwissenschaft über Luigi Nono und Theodor W. Adorno. 2004–10 Assistent am Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Freiburg i. Br. 2011–15 Assistenzprofessor im Bereich der älteren Musikgeschichte an der Universität Basel und Leiter des dortigen Mikrofilmarchivs. 2015 Habilitation im Fach Musikwissenschaft an der Universität Freiburg i. Br.: Thema der Habilitationsschrift:  "Die Leiblichkeit der Musik. Studien zur musikalischen Wissenskultur in Padua und zur frühen Trecento-Ballata (1250–1360). 

2009–17 Mitglied mit Leitungsfunktion am Exellenzcluster NFS-Bildkritik „eikones“, Universität Basel. 2014–2017 Leiter des Forschungsprojektes: „Visuelle Logik musikalischer Notation zwischen Mittelalter und Früher Neuzeit“ (Thyssen Stiftung). 2015–17 Massive Open Online Course (MOOC) From ink to Sound:  Decoding Musical Manuscripts (ca. 7000 TeilnehmerInnen). Seit 2018 DFG-Verbundprojekt (D-A-CH): Writing Music. Iconic, performative, operative, and material aspects in musical notation(s) mit der Universität für Musik Wien, der Universität Innsbruck und der Paul Sacher Stiftung, Basel.

Forschung

Forschungsschwerpunkte

Forschung

Team

Team

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen:

 Studentische Hilfskräfte:

Ehemalige Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen:

  • Silja Reidemeister, MSc.
  • Dr. David Magnus
  • Andrew Wilson, MSc.
  • Florian Effelsberg, M. A.

Prüfberechtigungen

Prüfungsberechtigungen

Prüfungsberechtigungen:

  • Bachelor Musikwissenschaft
  • Magister Musikwissenschaft
  • Master Angewandte Musikwissenschaft
  • GuK Master
  • Lehramt Musikwissenschaft
  • Promotion Musikwissenschaft

Publikationen

Publikationen

Liste der Publikationen