Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Amina Nolte

Amina Nolte

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Sprechzeiten



Adresse

Postadresse:

Justus-Liebig-Universität Gießen

Institut für Soziologie

Professur Allgemeiner Gesellschaftsvergleich

35394 Gießen

Büro: Otto-Behaghel-Straße 10 G, Raum G27/28

Kontakt
☎ 0641 99-30005

Vita

Vita

Seit 01/2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am SFB/TRR 138 "Dynamiken der Sicherheit", Teilprojekt C05 — Politische Sicherheit

02/2017 - 07/2017

Research Fellow am Van Leer Institute, Jerusalem

Seit 10/2015

Promotionsstipendiatin im Fach Soziologie, International Graduate Center for the Study of Culture, Justus-Liebig- Universität, Gießen

01/2016 - 04/2016

Visiting Doctoral Student am Institut für Soziologie und Sozialanthropologie, Central European University, Budapest

10/2011 - 03/2015

Masterstudentin, Master of Arts: Politik- und Wirtschaft des Nahen und Mittleren Ostens. Philips Universität Marburg. Centrum für Nah- und Mitteloststudien

 10/2012 - 06/2013

Visiting Graduate Student, Hebrew University Jerusalem im Masterprogramm „Israel Studies“

 10/2008 - 09/2012

Bachelorstudentin in Nahoststudien und Politikwissenschaft, Martin Luther Universität Halle/Wittenberg

10/2007 - 10/2008

Bachelorstudentin in Sozialwissenschaften und Philosophie mit Schwerpunkt Politikwissenschaft. Universität Leipzig

 

Fellowships und Stipendien

  • 02/2017 – 07/2017: DAAD Doktorandenstipendium für ein Research Fellowship am Van Leer Institute, Jerusalem
  • 01/2016 – 04/2016 Research Fellow am Institute for Social Anthropology and Sociology, Central European University (CEU), Budapest
  • 10/2015 – 12/2017: Promotionsstipendium vom International Graduate Centre for the Study of Culture, Gießen (DFG)
  • 11/2015 – 09/2017: Research Associate am Zentrum Moderner Orient, Berlin im Projekt "Spaces of Participation: Topographies of Political and Social change in Morocco, Egypt and Palestine"
  • 10/2008 - 2015: Volles Studienstipendium, Heinrich Böll Stiftung

 

Außeruniversitäre Tätigkeiten:

  • Bildungsreferentin bei der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus e.V. in Berlin
  • Freie Mitarbeit bei Alsharq e.V.
  • Stellvertretende Vorstandsvorsitzende Alsharq e.V., Verein zur politischen Bildung zu Westasien und Nordafrika (2015-2017)
  • Vorstandsvorsitzende von „Tadel verpflichtet“, Verein zum Engagement gegen Rechtspopulismus (2016-2017)

Forschung

Forschung

Dissertationsprojekt

  • "Securitizing Infrastructure: governing through mobility and affect in Jerusalem" (working title)


Forschungsschwerpunkte:

  • Raumtheorie
  • Hegemonietheorien
  • Stadtforschung
  • Infrastruktur
  • Affekt
  • Mobilität
  • Kritische Sicherheitsforschung
  • Postkoloniale Theorie
  • Naher Osten, vor allem Geschichte, Politik und Gesellschaft Israels
  • Jerusalem (Geschichte und aktuell)
  • Antisemitismus, antimuslimischer Rassismus
  • Politische Ethnographie

Publikationen

Publikationen
  • "Jugendkulturen auf der Suche nach Freiräumen: Repression und Subversion. Atlas des Arabischen Frühlings, Bundeszentrale für politische Bildung. 2016.
  • Political Infrastructure and Politics of Infrastructure: The Light Rail in Jerusalem. City: Analysis of urban trends, culture, theory, policy, action. Vol.20.3 (2016), pp.441-454.
  • "Martin Buber: Die Idee einer binationalen Lösung". In: Niehoff, Mirko (ed.). “Nahostkonflikt kontrovers: Perspektiven für die politische Bildung”. Wochenschau Verlag 2016.
  • "Tzipi Livni: Mit moderaten Kräften zu einer Lösung des Konflikts". In: Niehoff, Mirko (ed.). “Nahostkonflikt kontrovers: Perspektiven für die politische Bildung.” Wochenschau Verlag 2016.
  • "Naftali Bennet: Konfliktmanagement anstelle von Konfliktlösung“. In: Niehoff, Mirko (ed.). “Nahostkonflikt kontrovers: Perspektiven für die politische Bildung.” Wochenschau Verlag 2016.
  • "Ahmad Tibi: Anerkennung und Selbstbestimmung der Palästinenser/-innen als Voraussetzung für Versöhnung". In: Niehoff, Mirko (ed.). “Nahostkonflikt kontrovers: Perspektiven für die politische Bildung.” Wochenschau Verlag 2016.
  • (zusammen mit Yacobi, Haim) Politics, Infrastructure and representation: The case of Jerusalem’s Light Rail. Cities, Vol.43 (2015). pp. 28–36.

Mitgliedschaften

Mitgliedschaften

Mitgliedschaften und Forschungsaktivitäten

  • 01/2018 Mitglied in der Forschungsgruppe “Mobilität” des SFB FB/TRR 138 "Dynamiken der Sicherheit"
  • 11/2015 – 12/2016: Sprecherin der Forschungsgruppe „Global Politics and the Politics of Space“ am International Graduate Center for the Study of Culture

 

Außeruniversitäre Tätigkeiten:

  • Bildungsreferentin bei der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus e.V. in Berlin
  • Freie Mitarbeit bei Alsharq e.V.
  • Stellvertretende Vorstandsvorsitzende Alsharq e.V., Verein zur politischen Bildung zu Westasien und Nordafrika (2015-2017)
  • Vorstandsvorsitzende von „Tadel verpflichtet“, Verein zum Engagement gegen Rechtspopulismus (2016-2017)