Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Kooperationen

Der interdisziplinäre LOEWE-Schwerpunkt „Religiöse Positionierung“ geht der Frage nach, unter welchen Bedingungen sich die religiösen Gegensätze in den multireligiösen und -kulturellen Gesellschaften der Gegenwart auf weniger destruktive Weise austragen lassen. Das LOEWE-Projekt widmet sich der Erforschung von pluralismusfähigen Modalitäten religiöser Positionierungen und untersucht, welche historischen, politischen und kulturellen Konstellationen dafür förderlich oder hinderlich sind. Es will damit einen wirksamen Beitrag zu den öffentlichen Diskursen über Migration, Multireligiosität, die Begegnung von Religionen und die Bewältigung
Im Rahmen der Kooperation mit der Theologischen Fakultät der Goethe-Universität Frankfurt am Main bildet das Institut für Evangelische Theologie in Gießen zusammen mit dieser eine Evangelisch-Theologische Fakultät.
Das Zentrum ist eine gemeinsame Einrichtung der Goethe-Universität Frankfurt und der Justus-Liebig-Universität Gießen. Es koordiniert die Forschung, Lehre und Religionslehrerausbildung im Bereich Islamische Studien/Islamische Religion.
Mit dem Fachbereich Evangelische Theologie der Philipps-Universität Marburg bestehen Kontakte durch die interdisziplinäre Projektgruppe „Tod und Endlichkeit im Comic“, die Sozietät: „Aktuelle Forschungen zur Systematischen Theologie und Religionsphilosophie“ und die Arbeitsgemeinschaft „Kulturhermeneutik“ mit der Buchreihe „Hermeneutik und Ästhetik“.
Im Rahmen des Erasmus+-Austauschprogrammes besteht eine Kooperation zwischen dem Institut für Katholische Theologie der JLU Gießen und der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg und dem dort angesiedelten Zentrum "Theologie Interkulturell und Studium der Religionen".
Das IMPACCT-Projekt ist ein Modellprojekt mit dem Ziel,die Auslandsmobilität von Lehramtsstudierenden der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) im Bereich des Grundschullehramts mit dem Unterrichtsfach Islamische Religion zu fördern. Im Rahmen des IMPACCT-Projekts sind Kooperationen mit Universitäten in der Türkei, Schweden, Österreich und der Schweiz vereinbart.