Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Krautheim, Hans-Jobst, Dr.

Hans-Jobst.Krautheim@geschichte.uni-giessen.de | Lehrbeauftragter

Dr. Hans-Jobst Krautheim

Dr. Hans-Jobst Krautheim
Historisches Institut, Didaktik der Geschichte

Otto-Behaghel-Str. 10, D-35394 Gießen, Haus C

[Sprechzeiten / aktuelle Mitteilungen]

privat: 0049-641-389196

Hans-Jobst.Krautheim@geschichte.uni-giessen.de

privat: Löber-Str. 5, D-35390 Gießen


Inhalt: Biographie | Veröffentlichungen | Lehrveranstaltungen

Biographie

geboren 1943 in Oelsnitz (Vogtland), 1966 bis 1972 Studium der Geschichtswissenschaft, Politikwissenschaft, Germanistik, Philosophie und Pädagogik an der J.W. Goethe- Universität in Frankfurt a.M. und am University College London.

1972-3 Akademischer Tutor am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der J.W. Goethe- Universität (Internationale Beziehungen), 1974-79 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für kontinentale Agrar- und Wirtschaftsforschung (Osteuropazentrum) und Lehrbeauftragter am Fachbereich Geschichtswissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen. Promotion 1975 in Frankfurt a.M., gefördert durch das Evangelische Studienwerk Villigst. 1980-1 Herausgeberassistent am Handbuch der Geschichte Russlands.

1981-1989 Studienreferendar, Gymnasiallehrer, Tätigkeit in der zentralen und regionalen hessischen Lehrerfortbildung, 1989-2000 Pädagogischer Leiter und Schulleiter einer schulformübergreifenden Gesamtschule mit Grundstufe in Driedorf (Hessen), seit 2000 Leiter der Kurt-Schumacher-Schule, einer kooperativen Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe, in Karben. Seit 1989 als Pädagogischer Leiter und als Schulleiter kontinuierliche Mitwirkung an der zweiten Ausbildungsphase der Lehrämter für Grundschulen, Haupt- und Realschulen sowie Gymnasien einschließlich der 2. Staatsprüfung. Seit 1993 Lehrbeauftragter am Fachbereich Geschichtswissenschaften (Didaktik der Geschichte)

→ Seitenanfang  &nbsp → Biographie

 

Veröffentlichungen

  • Ostpolitik und Osthandel. Das Problem von auswärtiger Politik und Außenhandel in den Publikationen der Wirtschaftspresse und des BDI (1963-1972), in: Jahn, E. und V. Rittberger (Hrsg.) die Ostpolitik der Bundesregierung. Triebkräfte, Widerstände, Konsequenzen. Westdeutscher Verlag: Opladen 1974, S. 95-122
  • Feindbild ohne gesellschaftliche Konturen? Anmerkungen zur begrenzten Aussagefähigkeit der quantitativen Feindbildforschung, In. Friedensanalysen. Hrsg. v.d. Hessischen Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung, Bd. 3 (1976), S. 172-195
  • Öffentliche Meinung und imperiale Politik. Das britische Russlandbild 1815-1854. Osteuropastudien des Landes Hessen, Reihe 1, Bd. 81. Dunker und Humblot: Berlin 1977
  • Psychohistory. Über die Unabhängigkeit eines neuen Forschungsgebietes. Erwiderung zu Lloyd deMause, in: Kindheit. Zeitschrift zur Erforschung der psychischen Entwicklung. H. 4 (1979), S. 361-365
  • Großbritannien und der polnische Aufstand von 1846, in: Studia Historica Slavo-Germanica 9 (1980), S. 77-106 (Zs. hrsg. v.d. Polnischen Akademie der Wissenschaften )
  • Vorschläge zur Schwerpunktbildung im Geschichtsunterricht der Sekundarstufe II, in: Forum Politische Bildung 2/1984, S. 23-26 (gemeinsam mit H.J. Kraschewski)
  • Alexander I, in: Lexikon der Geschichte Russlands hrsg. v.. Torke, Hans-Joachim. Beck: München 1985, S. 25 -26.
  • Erster Weltkrieg, ebd. S. 109-112
  • Napoleons Russlandfeldzug, ebd. S. 243-244
  • Nikolaus I, ebd. S. 254-255
  • Panslavismus, ebd. S. 285-286
  • Jugend im Nationalsozialismus. Ein Erfahrungsbericht zum entdeckenden Lernen im schülerorientierten Geschichtsunterricht, in: Bermann, Klaus, Borries, Bodo v. und Schneider, Gerhard (Hrsg.): Kindheit in der Geschichte I, Schwann: Düsseldorf 1985, S. 161-191
  • Zwischen historischer Aufklärung und bildungspolitischer Restauration. Anmerkungen zum hessischen Rahmenplan Geschichte für die Oberstufe, in: Geschichtsdidaktik 11. Jg. H. 3 (1986), S. 290-299
  • Geschichtsunterricht im Umbruch. Gesprächserfahrungen aus drei DDR-Bezirken, in: Geschichte lernen H. 16 (Juli 1990), S. 4f. (zusammen mit Ulrike Kautheim)
  • Modernisierungsversuche in Russland um 1900, in: Geschichte lernen H. 20 (März 1991), S. 35-42
  • Alexander I. 1801-1825, in: Torke, Hans-Joachim (Hrsg.): Die russischen Zaren, Beck: München 1995, S. 275-287 (russische Ausgabe im Phoenix-Verlag, Moskau/ zurzeit überarbeitete Neuauflage in Vorbereitung )
  • Reformen und europäische Politik unter Alexander I, in: Handbuch der Geschichte Russlands, Bd. 2, hrsg. v. Klaus Zernack, Hiersemann: Stuttgart 1996, S.951-993 (gemeinsam mit Bernhard Friedmann)
  • Wiener Kongress, Heilige Allianz und Restauration, in: ebd. 1996 S. 994-1020 (gemeinsam mit Bernhard Friedmann)
  • Das konservative Prinzip: Die Russland Herrschaft Nikolaus I., in: ebd. 1999 S. 1057- 1099 (gemeinsam mit Lothar Kölm)
  • Großmachtpolitik und Expansion des Imperiums in der nikolaitischen Ära, in: ebd. 2000 S. 1100- 1144(gemeinsam mit Lothar Kölm)
  • Langjährige, regelmäßige Rezensionstätigkeit in wissenschaftlichen Zeitschriften, in der Annotierten Bibiliographie der Bundeszentrale für politische Bildung sowie für DAS PARLAMENT (Bonn/Berlin)

→ Seitenanfang  &nbsp → Veröffentlichungen

Lehrveranstaltungen