Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Oswalt, Vadim, Prof. Dr. (alt)

28310 | Vadim.Oswalt@geschichte.uni-giessen.de | Professor

Prof. Dr. Vadim Oswalt

Prof. Dr. Vadim Oswalt
Historisches Institut, Didaktik der Geschichte

Otto-Behaghel-Str. 10, D-35394 Gießen, Haus C Raum 205

Sprechzeiten: [Sprechzeiten / aktuelle Mitteilungen]

Tel: 0049-641-99-28310

Vadim.Oswalt@geschichte.uni-giessen.de

Inhalt: Biographie | Forschungsschwerpunkte und Projekte | Drittmittelprojekte | Selbständige Veröffentlichungen/Monographien | Mitherausgeberschaften wissenschaftlicher Reihen | Geschichtsdidaktische Theorie | Medien im Geschichtsunterricht | Medien für den Geschichtsunterricht | Fachwissenschaft: Modernisierungsprozesse im 19. Jahrhundert, Dorfgeschichte, Verwaltungsgeschichte, Bildungsgeschichte | Lehrveranstaltungen

Biographie

1957 Geburt in Beirut/Lib.
1977 Abitur am Goethe–Gymnasium Frankfurt/Main
1978-81 Studium Philosophie, Kunstgeschichte und Musikwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München
1980-81 Studienaufenthalt an der Universität Florenz
1981 Studium Geschichte, Germanistik und Anglistik an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
1983-84 Hochschulassistent am Trinity College Dublin/Irland am "Department of Germanic Studies"
1990 II. Staatsexamen und Studienrat am Karl-Maybach-Gymnasium Friedrichshafen
1995 Studienrat a.e. H. im Fach Geschichte an der Pädagogischen Hochschule Weingarten (seit 2000 OSTR.) mit dem Schwerpunkt Neuere und Neueste Geschichte und Geschichtsdidaktik
02/1999 Promotion an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
04/2000 Franz-Ludwig-Baumann-Preis der Gesellschaft Oberschwaben für Geschichte und Kultur für die Dissertation.
Seit 10/2004 Professor für Didaktik der Geschichte an der Universität Gießen.
2006-08 Geschäftsführender Direktor des Historischen Instituts. Beauftragter des Historischen Instituts der Justus-Liebig-Universität Gießen im Evalutationsforum ENWISS der Hessischen Universitäten
seit 2008 Sprecher des Netzwerks Bildungswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Sprecher der Sektion 2 „Medien und Didaktik“ im Zentrum für Medien und Interaktivität
2014 Ernennung zum Herder Chair durch das Herder-Institut-Marburg

→ Seitenanfang  &nbsp → Biographie

 

Forschungsschwerpunkte und Projekte

  • Geschichtsdidaktik des Raums
  • Geschichtskarten
  • Neue Medien in historischen Lehr-Lernprozessen
  • Bilder im historischen Lernen
  • Theorie historischen Lehren und Lernens
  • Modernisierungsprozesse im 19. Jahrhundert

→ Seitenanfang  &nbsp → Forschungsschwerpunkte und Projekte

 

Drittmittelprojekte

  • DFG-Projekt: "Geschichtsatlanten in Europa - Konstruktion und didaktischer Gebrauch raumbezogener Geschichtsdarstellung im transnationalen Vergleich"
  • "Electronic literacy im Geschichts- und Fremdsprachenunterricht": Projekt im LOEWE-Projektverbund Kulturtechniken und ihre Medialisierung am Zentrum für Medien und Interaktivität der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Citizenship-Coordinator im COMENIUS-Projekt "Image and Identity"

→ Seitenanfang  &nbsp → Drittmittelprojekte

 

Selbständige Veröffentlichungen/Monographien

  • Staat und ländliche Lebenswelt in Oberschwaben 1810–1870. (K)ein Kapitel im Zivilisationsprozeß? Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Bd. 29, Leinfelden-Echterdingen 2000. Ausgezeichnet mit dem Franz-Ludwig-Baumann-Preis der Gesellschaft Oberschwaben für Geschichte und Kultur 1999.
  • Multimediale Programme im Geschichtsunterricht. Geschichte am Computer Bd. 1 (Forum Historisches Lernen, hgg. v. Klaus Bergmann / Ulrich Mayer / Hans-Jürgen Pandel / Gerhard Schneider), Schwalbach Ts. 2002.
  • Gemeinsam mit Hans Ulrich Rudolf (Hg.), Taschenatlas zur Weltgeschichte. Europa und die Welt. Bearb. von Vadim Oswalt, Hans Ulrich Rudolf und Dietmar Schillig, Klett-Perthes Gotha/ Stuttgart 2002 (5. Aufl. 2008).
    (Finnische Ausgabe: Euroopan ja Maailman historia, ISVet, Gotha 2008)
  • Gemeinsam mit Hans Ulrich Rudolf (Hg.), Taschenatlas zur Deutschen Geschichte. Bearb. von Vadim Oswalt und Hans Ulrich Rudolf, Klett-Perthes Gotha/ Stuttgart 2004 (3. Aufl. 2009).
  • Gemeinsam mit Hans Ulrich Rudolf (Hg.), Perthes Atlas Geschichte. Bearb. von Vadim Oswalt, Hans Ulrich Rudolf und Dietmar Schillig, Klett-Perthes Gotha/Stuttgart 2006.
  • Vadim Oswalt /Hans Ulrich Rudolf (Hg.), Klett-Perthes Atlas zur Weltgeschichte. Bearb. von Vadim Oswalt, Hans Ulrich Rudolf und Dietmar Schillig, Klett-Perthes Gotha/Stuttgart 2011.
  • Gemeinsam mit Suzelle Boguth/ Jens Aspelmeier, Ich dachte, jetzt brennt gleich die Luft. Transnationale Projektarbeit zwischen interkultureller Begegnung und Web 2.0, , Schwalbach/ Ts. 2014.
  • Weltkarten – Weltbilder. Zehn Schlüsseldokumente der Globalgeschichte, Stuttgart Reclam (i. Dr.).
  • Unterrichtsplanung im Fach Geschichte (i. V.).

Herausgeberschaft

  • Gemeinsam mit Hans-Jürgen Pandel (Hg.), Geschichtskultur. Die Anwesenheit von Vergangenheit in der Gegenwart, Schwalbach/Ts 2009.
  • Gemeinsam mit Carl-Peter Buschkühle / Ludwig Duncker (Hg.), Bildung zwischen Heterogenität und Standardisierung, Wiesbaden 2009.
  • Gemeinsam mit Peter Haslinger (Hg.), Kampf der Karten. Propaganda- und Geschichtskarten als politische Instrumente und Identitätstexte in Europa seit 1918, Marburg 2012.
  • Gemeinsam mit Thomas Kailer / Dirk van Laak (Hg.), Geschichte am Wegrand. Akustische Festschrift für Jürgen Reulecke, Gießen 2009.

→ Seitenanfang  &nbsp → Selbständige Veröffentlichungen/Monographien

 

Mitherausgeberschaften wissenschaftlicher Reihen

  • Methoden historischen Lernens. Schwalbach/Ts. (mit Michele Barricelli, Peter Gautschi, Hans-Jürgen Pandel und Bernd Schönemann)
  • Forum historisches Lernen. Schwalbach/Ts. (mit Michele Barricelli, Peter Gautschi, Hans-Jürgen Pandel und Bernd Schönemann)
  • Fundus - Quellen für den Geschichtsunterricht. Schwalbach/Ts. (mit Michele Barricelli, Peter Gautschi, Hans-Jürgen Pandel und Bernd Schönemann)
  • "Transparente Geschichte" bei Klett/Perthes Gotha/Stuttgart. Gemeinsam mit Hans Ulrich Rudolf
  • Gießener Beiträge zur Bildungsforschung (mit Claudia von Aufschnaiter, Thomas Brüsemeister, Sebastian Dippelhofer, Marianne Friese, Sabine Machke, Ingrid Miethe, Ludwig Stecher).
  • Kleine Reihe zur Geschichtsdidaktik im Wochenschau Verlag. (Mit Saskia Handro und Christoph Kühberger).

→ Seitenanfang  &nbsp → Mitherausgeberschaften wissenschaftlicher Reihen

 

Geschichtsdidaktische Theorie

Geschichtsdidaktik des Raums

  • Raum und historisches Lernen. Elaborierte Konzepte zu einer basalen Dimension historischen Denkens? in: Eugen Kotte (Hg.), Kulturwissenschaften und Geschichtsdidaktik (=Kulturwissenschaft(en) als interdisziplinäres Projekt 4), München 2011, S. 199 - 218.
  • Europäische Geschichte im Unterricht einer Migrationsgesellschaft. Neue curriculare Akzente und die aktuellen Lehrpläne der Bundesländer, in: Bettina Alavi/ Gerhard Henke-Bockschatz (Hg.), Migration und Fremdverstehen. Geschichtsunterricht in der multiethnischen Gesellschaft, Idstein 2004, S. 97 – 113.
  • Wie Geschichte zweidimensional wird? Aus der Werkstatt eines Autors, in: Christof Dipper/ /Ute Schneider (Hg.), Kartenwelten. Der Raum und seine Repräsentation in der Neuzeit, Darmstadt 2006, S. 26 - 41.
  • „Raum“, in: Ulrich Mayer, Hans Jürgen Pandel, Gerhard Schneider, Bernd Schönemann (Hg.), Lexikon der Geschichtsdidaktik, Schwalbach Ts. 2006, S. 149 - 150.
  • Das Wo zum Was und Wann. Der „Spatial turn“ und seine Bedeutung für die Geschichtsdidaktik (Antrittsvorlesung an der Universität Giessen), in: Geschichte in Wissenschaft im Unterricht, Jg. 41, (4/2010), S. 220 – 233. Besprechung in Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.4. 2010 („Großraum und Kleinraum. Karten in der Geschichtsdidaktik: Eine Diskussion“).
  • Media in a Transnational Perspective. Comparing Visual Narration in European Historical School Atlases, in: Török Zsolt (Hg.), Cartography and History in Europe. Sociological, pedagogical, psychological and political aspects/ „Térképészet és történelem Európában”. Szociológiai, pedagógiai, pszichológiai és politikai szemszögből (i. Dr. / Tagungsband der internationalen Tagung am 30./31. März 2007 in Károlyi Kastély, Fehérvárcsurgó/ Ungarn, i. Dr.).
  • Gemeinsam mit Peter Haslinger, Raumkonzepte, Wahrnehmungsdispositionen und die Karte als Medium von Politik und Geschichtskultur, in: Kampf der Karten. Propaganda- und Geschichtskarten als politische Instrumente und Identitätstexte in Europa seit 1918, Marburg 2012, S. 1-12.
  • Die Macht der Visualisierung historischer Räume – Die Karte als Medium der Geschichtskultur in Europa, in Saskia Handro/ Bernd Schönemann (Hg.), Raum und Sinn. Die räumliche Dimension der Geschichtskultur, Münster 2014, S. 195-2010.
  • Mercator und die Geschichtskarte - Projektionsformen als unterschätzte Darstellungsebene historischer Raumvisualisierungen, in: Stefan Brakensiek/ Ute Schneider (Hg.), Gerhard Mercator: Wissenschaft und Wissenstransfer (i.Dr.).

Theorie allgemein/verschiedene Themen:

  • Gemeinsam mit Gerhard Henke-Bockschatz/Ulrich Mayer, Historische Bildung als Dimension eines Kerncurriculums moderner Allgemeinbildung, in: GWU, 12 (2005), S. 703-710.
  • Die Sprache der Geschichtskultur, in: Michele Barricelli /Axel Becker /Christian Heuer (Hg.), Jede Gegenwart hat ihre Gründe. Geschichtsbewusstsein, historische Lebenswelten und Zukunftserwartung im frühen 21. Jahrhundert (Festschrift für Hans-Jürgen Pandel), Schwalbach/Ts. 2011, S. 123 – 139.
  • Geschichtsdidaktische Forschung, in: Ulrich Mayer/ Hans-Jürgen Pandel/ Gerhard Schneider/ Bernd Schönemann (Hg.), Wörterbuch Geschichtsdidaktik, Schwalbach/Ts. 2009, S. 48-49.
  • Historisches Lernen zwischen Heterogenität und Standardisierung, in: Carl-Peter Buschkühle / Ludwig Duncker (Hg.), Bildung zwischen Heterogenität und Standardisierung, Wiesbaden 2009, S. 167 – 192.
  • Imagination im historischen Lernen, in: Michele Barricelli/ Martin Lücke (Hg.) Planung und Praxis des Geschichtsunterrichts, Bd. 1, Schwalbach Ts. 2012, S. 121-135.
  • Kondensierte Gefühle im Kompaktmedium des Geschichtsunterrichts? Aspekte der Vermittlung von Emotionen in aktuellen Geschichtsschulbüchern, in: Juliane Brauer/ Martin Lücke, Emotionen und historisches Lernen revisited, S. 185-200.
  • Vielfältiges Geschichtslernen in transnationalen historischen Projekten: Konzeptionen und empirische Befunde, in: psychosozial (Themenschwerpunkt "Vielfalt, Identität, Erzählung. Geschichtsbewusstsein und Geschichtskultur in der Wanderungsgesellschaft"), (2/2014), S. 41-49.

→ Seitenanfang  &nbsp → Geschichtsdidaktische Theorie

 

Medien im Geschichtsunterricht

Neue Medien im Geschichtsunterricht

  • Elektronische Medien für den Geschichtsunterricht - Eine Herausforderung für die Geschichtsdidaktik?, in: Mitteilungen der Internationalen Gesellschaft für Geschichtsdidaktik, Vol 21, Nr. 1 (2000), S. 62–69.
  • Zum didaktisch reflektierten Umgang mit CD-ROMs im Geschichtsunterricht – Einige Anmerkungen und Thesen. Online-Publikation auf der Homepage des Westermann-Verlages unter Forum Praxis Geschichte (www.praxisgeschichte.de, unter der Rubrik Forum), 5(2000).
  • Multimediale Programme im Geschichtsunterricht – Visionen und Alltagsprobleme, in: Geschichte lernen, Themenheft "Neue Medien", Heft 89 (9/2002), S. 17 – 21.
  • Die virtuelle Exkursion – Historische Stätten im Zeitalter ihrer technischen Reproduzierbarkeit, in: Geschichte lernen, Themenheft "neue Medien", Heft 89 (9/2002), S. 46 – 50.
  • Neue Medien als Herausforderung an den Geschichtsunterricht, in: Informationen für den Geschichts- und Gemeinschaftskundelehrer, 66 (2003), S. 23–32. (Veröffentlichung des auf dem 44. Historikertag in Halle gehaltenen Vortrags).
  • "Multimedia" in: Ulrich Mayer/ Hans-Jürgen Pandel/ Gerhard Schneider/ Bernd Schönemann (Hg.), Lexikon Geschichtsdidaktik, Schwalbach/Ts. 2006, S. 127 - 128.
  • Virtuelle Gedenkstätten, hypertextuelle Lernwelten und enzyklopädische Wissensspeicher – Unterrichtsorientierte Software zur Neueren und Neuesten Geschichte, in: Uwe Danker/ Astrid Schwabe, Das Internet als Raum Historischen Lernens, Uwe Danker/ Astrid Schwabe (Hg.), Historisches Lernen im Internet. Geschichtsdidaktik und Neue Medien, Schwalbach Ts. 2008, S. 108–122.
  • Quellenkritik im Zeitalter des Internet. Online-Publikation des auf dem Historikertag 2008 in Dresden gehaltenen Vortrags. Zum Vortrag
  • Neue Medien im Museum, in: Museumskunde, Band 73 (2/08) , S. 82 – 90.
  • Fünfteiliger Forschungsbericht zu neuen Medien: 1. Nützliche Werkzeuge und enzyklopädische Wissensspeicher - Programme zur Unterrichtsvorbereitung und Text- und Quellensammlungen | 2. Interaktive Wissensvermittlung in multimedialen Lernwelten - Historische Lernprogramme, in: GWU, Jg. 57, 10 (2006), S. 604 - 618. | 3. Offene Informationssysteme und mediale Inszenierungen – Dokumentationen | 4. Zweidimensionale Geschichte in dynamischer Darstellung - Interaktive Atlanten | 5. Neue Chancen für die Arbeit mit Filmen im Geschichtsunterricht – DVDs, in: GWU 57, 11 (2006), S. 677 - 690.

Medien und Methoden (Verschiedenes):

  • Möglichkeiten und Reichweite lebensgeschichtlicher Ansätze in der historischen Arbeit mit Schülern, in: Wolfgang Sannwald (Hg.), Erlebte Dinge, erinnerte Geschichte. Soziale Geschichtsprojekte, Oral History und Alltagsgeschichte in der Diskussion (mit Beiträgen von Alexander von Plato, Utz Jeggle u.a.), Gomaringen 1995, S. 18 – 24.
  • "Der Freiheit eine Gasse!" – Ein "Revoluzzical" zur deutschen Revolution 1848/49 als fächerübergreifendes hochschuldidaktisches Experiment, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht, Themenheft "Geschichte lehren an der Hochschule", 1 (2001), S. 21–33.
  • Zur Frage der Medienkompetenzen im Fach Geschichte – Historisch-kritische Analyse von Medien als Grundlage von „Media-Literacy“ im geschichtlichen Lernen, in: Vadim Oswalt/ Hans Ulrich Rudolf (Hg.), Französische Revolution und Napoleon Bonaparte. Umbruch in Europa 1789-1815, Transparente Geschichte (Klett-Perthes), Gotha 2006, S. 17 – 26.
  • Komödien zum Thema Drittes Reich als geschichtskulturelles Phänomen und Lernanlass, in: Hans-Jürgen Pandel (Hg.), Geschichtskultur. Die Anwesenheit von Vergangenheit in der Gegenwart, Schwalbach/Ts, 2009, S. 127 – 138.
  • Darf man über den Holocaust lachen?, in: Hans-Jürgen Pandel, Handbuch der Geschichtskultur, (i. Dr.)
  • Die Anderen lesen anders! Ein Experiment, in: Norman Ächtler/ Monika Rox-Helmer (Hg.), Zwischen Schweigen und Schreiben. Interdisziplinäre Perspektiven zu historischen Jugendromanen von Kirsten Boie und Gina Mayer, Frankfurt/M 2013, S. 187-189.

→ Seitenanfang  &nbsp → Medien im Geschichtsunterricht

 

Medien für den Geschichtsunterricht

  • Kapitel "Weltbilder in Asien und Europa" und "Was Reisende erzählen - Selbst- und Fremdbilder in der Frühen Neuzeit", in: Geschichte und Geschehen, Einführungsphase Oberstufe Nordrhein-Westfalen, Klett Verlag, Stuttgart/ Leipzig 2014, S. 42-67.
  • Kapitel "Der Versuch einer internationalen Friedensordnung nach dem Ersten Weltkrieg" , in: Geschichte und Geschehen, Qualifikationsphase Oberstufe Nordrhein-Westfalen, Klett Verlag, Stuttgart/ Leipzig (i.Dr.).
  • Gemeinsam mit Hans Ulrich Rudolf (Hg.), Getrennte Vergangenheit - gemeinsame Geschichte? Deutschland von der Teilung bis zur Wiedervereinigung 1945 - 1990. Bearb. von Vadim Oswalt. Transparente Geschichte (Klett-Perthes).Gotha 2010. 40 Folien, 141 S.
  • "Jede schuderwaren wir den tojt" -Der Völkermord an den europäischen Juden (1939-1945). In: Christian Heuer / Hans-Jürgen Pandel/ Gerhard Schneider (Hg.), Der Nationalsozialismus; Bd.2. Ausgrenzung und Vernichtung, Unterrichtseinheiten - standardbasiert und kompetenzorientiert. Berlin (Cornelsen) 2010, S. 110 - 149.
  • Gemeinsam mit Hans-Ulrich Rudolf, Der Weg in die "Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts": Der Ausbruch des Ersten Weltkriegs 1914. Wendepunkte - Folienbilder zur Geschichte (Klett - Perthes), Gotha/ Stuttgart 2000.
  • Gemeinsam mit Hans Ulrich Rudolf (Hg.), Französische Revolution und Napoleon Bonaparte. Umbruch in Europa 1789-1815. Bearb. von Vadim Oswalt und Hans Ulrich Rudolf. Transparente Geschichte, Gotha und Stuttgart: Klett-Perthes 2006. 60 Folien, 189 S.
  • Gemeinsam mit Hans Ulrich Rudolf (Hg.), Freie und Unfreie - Adel und Bauern, Mittelalterliche Landgesellschaft. Bearb. von Hans Ulrich Rudolf. Transparente Geschichte, Gotha und Stuttgart: Klett-Perthes 2007. 34 Folien.
  • Gemeinsam mit Hans Ulrich Rudolf (Hg.), Freie Bürger - verfemte Juden. Mittelalterliche Stadtgesellschaft, . Bearb. von Hans Ulrich Rudolf. Transparente Geschichte, Gotha und Stuttgart: Klett-Perthes 2008. 40 Folien.
  • "Zweiter Weltkrieg: Kriegserfahrung und Holocaust" als multimediale Lernumgebung, in: Gerhard Henke-Bockschatz/ Michael Sauer, Geschichte und Geschehen. Das 20. Jahrhundert. Erster Teil: Die Jahre 1914-1919, DVD, Stuttgart 2006. (CD-ROM-Projekt beim Klett-Verlag, gefördert mit Mitteln des Bundesministeriums für Forschung und Bildung - "Neue Medien in der Bildung", in Kooperation mit dem Deutschen Historischen Museum Berlin, dem Haus der Geschichte Bonn und dem Frauenhofer Institut.)
  • Gemeinsam mit Hans Ulrich Rudolf (Hg.), Weimarer Republik und Zwischenkriegszeit. Europa zwischen Demokratie und Diktatur 1918-1939. Bearb. von Hans Ulrich Rudolf. Transparente Geschichte, Gotha und Stuttgart: Klett-Perthes 2008. 40 Folien.
  • Gemeinsam mit Hans Ulrich Rudolf, Geschichte und Geschehen Atlas (mit CD-ROM), Klett Verlag, Stuttgart 2009.
  • "Liebe vergeht, Hektar besteht". Geschlechtergeschichte als Spiegel der dörflichen Ordnung im 18. und 19. Jahrhundert, in: "Liebe und Ehe in der Geschichte", Praxis Geschichte, 1 (1998), S. 24 - 27.

→ Seitenanfang  &nbsp → Medien für den Geschichtsunterricht

 

Fachwissenschaft: Modernisierungsprozesse im 19. Jahrhundert, Dorfgeschichte, Verwaltungsgeschichte, Bildungsgeschichte

  • "Ach! wäre es doch möglich, den Menschen begreiflich zu machen..." Katholische Aufklärung und ländliche Lebenswelt in Oberschwaben im 19. Jahrhundert, in: Sabine Holtz/ Norbert Haag/ Wolfgang Zimmermann (Hg.), Ländliche Frömmigkeit, Konfessionskulturen und Lebenswelten 1500 - 1850, Tübingen 2002, S. 325 - 342.
  • Von Cincinnati nach Zogenweiler. Ein diplomatischer Theaterdonner um einen amerikanischen Zeitungsartikel über oberschwäbische Hütekinder, Kinder ohne Kindheit und eine Untersuchung ohne Folgen, in: Landesarchivdirektion Baden-Württemberg (Hg.), Archivnachrichten, Nr. 14 (5/ 1997).
  • Akteure an der komplexen Peripherie des Staates - Württembergische Exekutivkräfte als Agenten staatlicher Massenpädagogik und die ländliche Lebenswelt Oberschwabens im 19. Jahrhundert, in: André Holenstein / Frank Konersmann / Gerhard Sälter (Hg.), Policey in lokalen Räumen. Ordnungskräfte und Sicherheitspersonal in Gemeinden und Territorien vom Spätmittelalter bis zum frühen 19. Jahrhundert, Frankfurt/M 2002, S. 379-397.
  • Säkularisation als Einschnitt für die Volksreligiosität? Katholische Aufklärung und ländliche Lebenswelt in Oberschwaben, in: Hans Ulrich Rudolf (Hg.), Alte Klöster - Neue Herren. Die Säkularisation im deutschen Südwesten 1803, Ostfildern 2003, Band II, S. 1029-1038.
  • Frömmigkeit im ländlichen Oberschwaben - Nach der Säkularisation, in: Peter Blickle / Rudolf Schlögl (Hg.), Die Säkularisation im Prozess der Säkularisierung Europas, Epfendorf 2005, S. 299 - 315.
  • Verwissenschaftlichung, Vereinheitlichung und Professionalisierung - Tendenzen in der Entwicklung der Lehrerbildung im 20. Jahrhundert und die Universität Giessen, in: Jürgen Reulecke/ Volcker Roelcke (Hg.), Wissenschaften im 20. Jahrhundert. Universitäten in der modernen Wissenschaftsgesellschaft, Stuttgart 2008, S. 79-89.
  • Lehrerbildung als Tradition und Aufgabe der Universitäten -- Das Beispiel Gießen, in: Horst Carl / Friedrich Lenger (Hg.), Universalität in der Provinz - die vormoderne Landesuniversität zwischen korporativer Autonomie, staatlicher Abhängigkeit und gelehrten Lebenswelten (= Arbeiten der Hessischen Historischen Kommission Neue Folge Bd. 30), Darmstadt 2009, S. 173-181.
  • Nur "Schlachtruf des Ritts gen Osten"? - "Volk ohne Raum" von Hans Grimm (1926), in: Dirk van Laak (Hg.), Literatur, die Geschichte schrieb, Göttingen 2010, S. 191 - 204.
  • Schwabenkinder und Oberschwaben. Die Hütekinderwanderung als regionales Phänomen, in: Bauernhaus-Museum Wolfegg (Hg.), Die Schwabenkinder. Arbeit und Alltag in der Fremde, Wolfegg 2012, S. 52 - 59.

→ Seitenanfang  &nbsp → Fachwissenschaft: Modernisierungsprozesse im 19. Jahrhundert, Dorfgeschichte, Verwaltungsgeschichte, Bildungsgeschichte

Lehrveranstaltungen