Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

B02 Schütte "Architektonisch und bildmediale Sicherheitskonzeptionen"

Architektonisch und bildmedial verfasste Sicherheitskonzeptionen in der Frühen Neuzeit

Für die Planung und Herstellung von Sicherheit übernahm die Architektur in der Frühen Neuzeit eine doppelte Funktion. Sie schützte gegen kriegerische Bedrohungen und sicherte öffentliche wie private Räume (Herstellung von Sicherheit). Damit verbunden war eine Visualisierung von Sicherheit, die sich auf architektonische Zeichen und unterschiedliche Bildmedien gründete (Darstellung von Sicherheit). Diese Visualisierungsstrategien bildeten eine eigene Wirklichkeit heraus, die in unterschiedlich gearteten Bezügen zu den sozialen Praxisfeldern und ihren fortifikatorischen Gegebenheiten stand. Dies wird für Städte im Alten Reich und in benachbarten Ländern zu untersuchen sein.
 

Security Conceptions of Architecture and Visual Mediums in Early Modern Times

In Early Modern times architecture had a double function in planning and producing security. It protected against warlike threats and secured public as well as private spaces (production of security). Connected with this was a visualization of security based on architectural signs and different media such as paintings, graphic works, medals etc. (representation of security). These strategies of visualization created an own reality which was linked with social practice and fortifications in different ways. In case of the cities of the Holy Roman Empire and their neighboring countries this process will have to be analyzed.