Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

B05 Bonacker "treuhänderische Übergangsverwaltungen"

Ver- und Entsicherheitlichung treuhänderischer Übergangsverwaltungen in politischen Transitionsprozessen

Internationale Administrationen werden mit dem Ziel eingesetzt, demokratische Institutionen aufzubauen und staatliche Souveränität zu entwickeln. In dem Projekt werden Diskurse und Praktiken der Ver- und Entsicherheitlichung internationaler Übergangsverwaltungen in zwei unterschiedlichen Konstellationen untersucht: im Rahmen des UN-Treuhandsystems zur Entkolonialisierung (Kamerun, Papua-Neuguinea) und im Rahmen des internationalen statebuilding nach der Beendigung von innerstaatlichen Gewaltkonflikten (Kosovo, Ost-Timor). Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, welchen Einfluss Diskurse und Praktiken der Übergangsverwaltung für den Verlauf und die Gewalthaltigkeit der jeweiligen politischen Transitionsprozesse haben.
 

Securitization and Desecuritization of International Transitional Administrations

International Administrations are established to develop democratic institutions and sovereignty. In this project, discourses and practices of securitization and desecuritization carried out by international administrations are analysed in two constellations: in the context of the UN trusteeship system that dealt with the issue of decolonisation (Cameroon, Papua New Guinea) and in the context of UN efforts of international statebuilding after ending intrastate violence (Kosovo, East Timor). The project focuses on the impact discourses and practices have on the course of political transition and its level of violence.