Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

C03 Krause "Haus und Straßenraum"

Haus und Straßenraum: Konstruktion und Repräsentation von Sicherheit in der Stadt

Das Teilprojekt befasst sich mit der Visualisierung von Vorstellungen über Sicherheit durch die architektonische Grenzziehung zwischen (sicherem) privaten und (unsicherem) öffentlichen Raum. Es untersucht die Interessenskonflikte und Lösungsvorschläge der Akteure, die an dieser Grenze entstehen, sowie die Rolle der Bildmedien für die Wahrnehmung und Konstruktion dieser Grenzziehung im Gemeinwesen der frühen Neuzeit. An Bauten und ihrer Benutzung sowie deren Darstellung in Druckgraphik und Malerei wird gezeigt, wie sich an der Grenze zwischen dem Haus und dem öffentlichen Raum Phänomene der Versicherheitlichung und der Entsicherheitlichung in der europäischen Stadt manifestierten.
 

House and Street: Construction and Representation of Security in Cities

This project focuses on the architectural boundary between private and public spaces and addresses the visualization of concepts of security as well as insecurity and the dividing line between them during the Early Modern period. “House and Street” investigates conflicts of interest that arose in this era on the boundary between these two spheres and solutions proposed by involved social protagonists, via a focus on the role that visual media played in the understanding and construction of this boundary-setting. Its analysis of buildings and their uses as well as their representations in printed and painted materials demonstrate how securitization and de-securitization were (re-)constructed on the private-public divide.