Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Sarina Jaeger

28228 | sarina.i.jaeger@geschichte.uni-giessen.de | Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Sarina Jaeger

Sarina Jaeger 
Historisches InstitutDeutsche Landesgeschichte
RAG - Repertorium Academicum Germanicum

Otto-Behaghel-Str. 10, D-35394 Gießen, Haus C Raum 5

Tel: 0049-641-99-28228

sarina.i.jaeger@geschichte.uni-giessen.de

Inhalt: Biographie

 

Biographie 

2008-2014 Studium der Fachjournalistik Geschichte (B.A.) und Geschichte (M.A.) an der Universität Gießen
2011-2015 

Wissenschaftliche bzw. studentische Hilfskraft beim Forschungsprojekt „Repertorium Academicum Germanicum“ in Gießen

04/2014-09/2014 

Studentische Hilfskraft am Referat Kommunikation des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung in Frankfurt a.M.

09/2014-12/2014 

Freie Mitarbeit im Hessischen Staatsarchiv Darmstadt
Seit 02/2015 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim „Repertorium Academicum Germanicum“

Seit 2015

Promotion zum Thema „Graf Ludwig zu Stolberg-Königstein (1505-1574)“, betreut durch Prof. Dr. Christine Reinle

10/2015-07/2016

Fortbildungsstudium „Buch- und Medienpraxis“ an der Goethe-Universität Frankfurt

03/2016  Auszeichnung mit dem Förderpreis für Fränkische Kultur-, Personen- und Sozialgeschichte 2015