Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Oberseminar Neuere und Neueste Geschichte SoSe 2018

Zeit und Ort, falls nicht anders angegeben: Mi. 18-20 Uhr, Phil I, Raum C214 Prof. Dr. Bettina Severin-Barboutie | Prof. Dr. Claudia Kemper | Jun.-Prof. Katharina Stornig

Programm


11.04. Charlotte Bigg (Paris): Of Blurs, Lines and Numbers: An Entangled History of
Photography and Astronomy
18.04. Nazan Maksudyan (Berlin): Boys Without a Home: Ottoman Orphan Apprentices in
Germany During the First World War
24.04. Jörg Morre (Berlin): Die 3 Leben des Deutsch-Russischen Museums Berlin-Karlshorst
in Kooperation mit der Osteuropäischen Geschichte
(Ort: Phil I Haus G, Raum 333)
02.05. Kerstin Brückweh (Potsdam): Zur Gesellschaftsgeschichte des Umbruchs. Lebenswelt
und Systemwechsel vor, während und nach 1989
08.05. Vorstellung von Master-Arbeiten
Tim Brückmann: ‚Herausgeforderte Erinnerung‘: Die Presseberichterstattung zum 100.
Jahrestag der Waterloo-Schlacht in Deutschland und Großbritannien 1915
16.05. Barbara Lambauer (Paris): Jüdische Massenmigration und organisierte Emigrationshilfe
in Ostmitteleuropa vor 1914
in Kooperation mit der Osteuropäischen Geschichte
23.05. Ute Daniel (Braunschweig): Beziehungsgeschichten. Politik und Medien im 20.
Jahrhundert
30.05. Kirsten Heinsohn (Hamburg): Publizistik und Meinungsfreiheit am Beispiel der Erich Lüth
Biographie
06.06. Fabian Klose (Mainz): „Une question d’humanité“ – Humanitäre Intervention und die
„Orientalische Frage“ im langen 19. Jahrhundert
11.06. Leonhard Horowski (Berlin): Das Europa der Könige - öffentliche
Geschichtswahrnehmung und -vermittlung experimentell
in Kooperation mit der Geschichte der Frühen Neuzeit
20.06. Christian Müller (Gießen): Europäische Kleinstadt im Umbruch: Ländliche
Transformationsprozesse und regionale Verflechtungen - am Beispiel der Stadt Camberg
(Nassau) und Umgebung, 1904-1950
27.06. Claudia Kemper (Gießen/Hamburg): Wann ist Frieden? Zum Wandel von Konzeptionen
und Repräsentationen einer politischen Utopie nach 1945
04.07. Christine Haynes (Charlotteville, NC): “Our Friends, the Enemies”: The First Allied
Occupation of France, 1815-1818
11.07. Vorstellung von Master-Arbeiten
Andreas Rezlav: Wie wird Geschichte erklärt? Zugang zum Arbeiten von Historikern am
Beispiel von Kriegsgeschichte