Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Dies Academicus der theologischen Institute der JLU

Dies Academicus am 30.06.2021, 18.00-20.00 Uhr, zum Thema: Der Koran als Text der Spätantike – ein europäischer Zugang. Online-Vortrag von Prof.in Dr. Dr. h.c. Angelika Neuwirth

Kontaktadresse:

Islamische Theologie, JLU Gießen

Prof.in Dr. Naime Cakir-Mattner

Professur für Islamische Theologie

Sekretariat: Derya Meltem Arslan

Otto-Behaghel-Straße 10E

35394 Gießen

Tel.: 0049-641-99-31051

(Mo: 10.00-13.00 Uhr; Mi 11.30-14.00 Uhr)

Fax: 0049-641-99-31059

Der Dies Academicus der drei Gießener Theologien ist seit Jahren ein fester Ankerpunkt im Veranstaltungskalender für interreligiös Interessierte und in der Zusammenarbeit der Evangelischen, Katholischen und Islamischen Theologien in Gießen. Es konnte die renommierte Professorin em. Dr. Dr. h.c. Angelika Neuwirth für den Gastvortrag gewonnen werden. Angelika Neuwirth ist durch ihr Studium (Teheran, Jerusalem und München) und ihre innovative wissenschaftliche Tätigkeit (München, Amman, Bamberg, Kairo, Berlin, Beirut und Istanbul) international bekannt. Sie ist zudem Direktorin des zukunftsweisenden online Projektes „Corpus Coranicum“, das sich unter anderem zum Ziel gesetzt hat, die frühesten Handschriften und Texte zum Koran erstmalig weltweit open access zugänglich zu machen. Eines ihrer wichtigsten Forschungsthemen ist die Verortung des Korans in den Religionen übergreifenden Diskursen der Spätantike. Entsprechend lautet der Titel ihres Vortrags für den Dies Academicus am 30. Juni um 18.00 Uhr: Der Koran als Text der Spätantike – ein europäischer Zugang. Pandemiebedingt kann der Dies Academicus nicht im gewohnten Rahmen einer Präsenzveranstaltung mit anschließendem Sommerfest stattfinden. Durch den Beitrag von Frau Professorin Dr. Neuwirth soll zumindest der wissenschaftliche Austausch bestehen bleiben. Eine Anmeldung ist nicht mehr nötig. Hingegen können Kurzentschlossene über folgenden Link noch spontan an der Veranstaltung teilnehmen:

https://uni-giessen.webex.com/uni-giessen/j.php?MTID=m9c878048256171ff13b9d776d6c1ff4a



Eine Einwahl ist am 30.06.2021 ab 17:45 Uhr möglich.