Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Baumgartner, Marcel, Prof. Dr.

28280 | Marcel.Baumgartner@kunstgeschichte.uni-giessen.de | Professor (im Ruhestand)

Prof. Dr. Marcel Baumgartner (GD)

Prof. Dr. Marcel Baumgartner
Institut für Kunstgeschichte
Sonderforschungsbereich 434 Erinnerungskulturen

Otto-Behaghel-Str. 10, D-35394 Gießen, Haus G, Raum 343

Tel: 0049-641-99-28280
Sekretariat: 0049-641-99-28281

Marcel.Baumgartner@kunstgeschichte.uni-giessen.de

Inhalt: Biographie | Monographien | Aufsätze (Auswahl) | Forschungsschwerpunkte | Lehrveranstaltungen

Biographie

* Geboren 1950

* 1971-1978: Studium der Kunstgeschichte, Architekturgeschichte und Klassischen Archäologie in Bern

* 1974-1979: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Paul Klee-Stiftung, Kunstmuseum Bern

* 1980: Promotion über das Thema Malerei im Zeitalter des "wahrscheinlichen Lebens". Zur Aktualität des Kubismus

* 1979-1981: Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Vorbereitung und der Durchführung der Ausstellung Westkunst. Zeitgenössische Kunst seit 1939 (Museen der Stadt Köln, Messegelände, Köln 1981)

* 1981-1983: Werkvertrag zur Realisierung der Publikation L'art pour l'Aare. Bernische Kunst im 20. Jahrhundert (erschienen: Bern 1984; Organisation einer begleitenden Ausstellung im Kunstmuseum Bern 1984)

* 1982-1988: Aufbau der Sammmlung Stiftung Kunst Heute (zusammen mit Bernhard Mendes Bürgi und Christian Cuénoud; vgl. dazu: Marianne Gerny [Hrsg.], Ohne Titel. Eine Sammlung zeitgenössischer Schweizer Kunst/ Stiftung Kunst Heute, Baden: Lars Müller, 1995)

* 1983/84, 1985, 1987 (intermittierend): Habilitationsstipendium des Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (mit Studienaufenthalten in München [9 Monate] und London [6 Monate])

* 1989: Habilitation über das Thema 'Kunst' als 'Geschichte'? Johann Joachim Winckelmanns 'Geschichte der Kunst des Alterthums'und die Begründung der Stilepochen-Kunstgeschichte im Vorfeld von 'Klassizismus' und 'Romantik'

* 1984-1991: parallel zur Arbeit an der Habilitationsschrift: Leiter der Publikationsabteilung am Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft, Zürich

* 1986-1991: Präsident der Vereinigung der Kunsthistoriker in der Schweiz (VKS)

* Seit 1993: Professor für Kunstgeschichte an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Nach dem Abschluß des Studiums (und befördert durch die bereits während des Studiums betriebene Tätigkeit in einem Museum) bewußte Abwendung von der Universität und Hinwendung zu verschiedenen Bereichen der kunsthistorischen 'Praxis' (Ausstellung- und Publikationswesen). Aus dieser Erfahrung heraus: 1995 Begründung der Ausstellungsreihe "Kunstgeschichte und zeitgenössische Kunst" am Institut für Kunstgeschichte der Justus-Liebig-Universität Gießen.

→ Seitenanfang  &nbsp → Biographie

 

Monographien

  • Kennst Du das Land... Zürcher Künstler in Italien 1770-1870, Zürich: Wohnmuseum Bärengasse, Februar-Mai 1977 (Italienische Ausgabe: Pittori zurighesi in Italia 1770-1870, Firenze: Sala delle Esposizioni dell'Accademia, März-April 1978)
  • Paul Klee und die Photographie, Ausstellung und Katalog Kunstmuseum Bern 1978/79 (Schriftenreihe der Paul Klee-Stiftung 4)
  • Kat. Ausst. Westkunst. Zeitgenössische Kunst seit 1939, Köln: DuMont, 1981. Text: Laszlo Glozer. Dokumentation: Marcel Baumgartner. Katalog: Marcel Baumgartner, Kasper Koenig
  • L'Art pour l'Aare. Bernische Kunst im 20. Jahrhundert, Wabern: Büchler, 1984 (Französische Ausgabe: L'Art pour l'Aar. L'Art bernois au XXe siècle, Wabern: Büchler, 1984)
  • Leopold Schropp. Werke 1993-1994 (zusammen mit Rolf Zbinden), St. Gallen: Palette, 1995 (darin der Beitrag: "Gemalt auf Aluminium und Goldgrund")
  • Ferdinand Hodler. Sammlung Thomas Schmidheiny, Zürich: Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft, 1998 (Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft, Kataloge Schweizer Museen und Sammlungen 15)
  • Einführung in das Studium der Kunstgeschichte (Kunstwissenschaftliche Bibliothek 10), Köln: König, 1998
  • Herausgeber der Reihe 'Kunstgeschichte und zeitgenössische Kunst'
    die Reihe umfasst die folgenden Bände:
    • Josef Felix Müller: frühe Bilder – neue Skulpturen (Kunstgeschichte und zeitgenössische Kunst 1), Köln: König, 1996
    • Adrian Schiess – Malerei (Kunstgeschichte und zeitgenössische Kunst 2), Köln: König, 1997
    • »... verhalten zu ...« – Christine und Irene Hohenbüchler (Kunstgeschichte und zeitgenössische Kunst 3), Köln: König, 1998
    • Felix Droese – Einschluß. Materialcollagen 1980-1999 (Kunstgeschichte und zeitgenössische Kunst 4), Köln: König, 1999
    • Leopold Schropp – Bilder (Kunstgeschichte und zeitgenössische Kunst 5), Köln: König, 2000
    • Marko Lehanka: Endlich wieder daheim ... und ich hab euch waas mitgebracht (Kunstgeschichte und zeitgenössische Kunst 6), Köln: König, 2002
    • Birgit Werres (Kunstgeschichte und zeitgenössische Kunst 8), Hamburg: Modellverlag, 2004

→ Seitenanfang  &nbsp → Monographien

 

Aufsätze (Auswahl)

  • »... das Richtige als dazwischenliegend zu treffen.« Form als Inhalt im Spätwerk von Klee, in: Paul Klee. Spätwerke 1937-1940, Bündner Kunstmuseum Chur, Juni-September 1986, S. 19-29
  • »Schweizer Kunst« und »deutsche Natur«. Wilhelm Schäfer, der 'Verband der Kunstfreunde in den Ländern am Rhein' und die neue Kunst in der Schweiz zu Beginn des 20. Jahrhunderts, in: François de Capitani/Georg Germann (Hrsg.), Auf dem Weg zu einer Schweizerischen Identität 1848-1914. Probleme-Errungenschaften-Mißerfolge, 8. Kolloquium der Schweizerischen Akademie der Geisteswissenschaften 1985, Freiburg: Universitätsverlag, 1987, S. 291-308
  • Über die Möglichkeit der Produktion von Bildern im Zeichen der Kunst. Leopold Schropp - Versuch einer kunsthistorischen Ortsbestimmung, in: Leopold Schropp. Arbeiten zum Thema Maske und Haus, Museum zu Allerheiligen, Kunstverein Schaffhausen, 17. Februar - 31. März 1991, S. 3-11. Wieder abgedruckt im Katalog Leopold Schropp. »zu pflegende Skulpturen und Bilder«/»des sculptures et des tableaux à choyer«, Centre PasquART, Biel, 6. März - 12. April 1992, S. 3-11
  • Berufsbezogene Hochschulausbildung in der Kunstgeschichte:Ei des Kolumbus oder Kuckucksei?, in: Zeitschrift für Schweizerische Archäologie und Kunstgeschichte 51, 1994, Heft 2, 95-99
  • Gießen, 18. Januar 1996. Lieber Franz, gestern Nacht ..., in: Franz Wanner. AUT TACE AUT LOQUERE MELIORA SILENTIO, mit Texten von Marcel Baumgartner, Christoph Schenker und einer Maßnahme von Max Wechsler, Zürich: Edition »Unikate« Peter Zimmermann, 1996, o. S. [S. 6-14] (publiziert anläßlich der gleichnamigen Ausstellung des Danioth-Ring, Kunst- und Kulturverein Uri in der Alten Kirche Flüelen, 23. März bis 21. April 1996)
  • Fürstengärten in Hohenlohe. Liebende Blicke aus der Distanz, in: Harald Siebenmorgen [Hrsg.], Hofkunst in Hohenlohe. Beiträge einer Arbeitstagung des Badischen Landesmuseums Karlsruhe, des Bildungshauses Kloster Schöntal und des Historischen Vereins für Württembergisch Franken (Forschungen aus Württembergisch Franken 44), Sigmaringen: Thorbecke, 1996, S. 73-86
  • Außer der Zeit? Das »Spätwerk« von Pierre Bonnard (1867-1947) und die Kunstgeschichte, in: Carolin Bahr/Gora Jain (Hrsg.), Zwischen Askese und Sinnlichkeit. Festschrift für Norbert Werner zum 60. Geburtstag (Gießener Beiträge zur Kunstgeschichte 10), Dettelbach: Röll, 1997, S. 166-179
  • Im Rahmen der Ausstellung »Malerei 1980« von Adrian Schiess; ein Künstlergespräch mit Marcel Baumgartner in der Galerie Susanna Kulli am 28. Juni 1998, in: Adrian Schiess. Im Rahmen der Ausstellung, St. Gallen: Galerie Susanna Kulli, 1999
  • "Vide indicem ruinar. num. ...". Die Rompublikationen des Archäologen Giovanni Battista Piranesi: ein Medien-Netzwerk aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, in: Lab. Jahrbuch 2000 für Künste und Apparate, hrsg. von der Kunsthochschule für Medien Köln mit dem Verein der Freunde der Kunsthochschule für Medien Köln (Redaktion: Thomas Hensel, Hans Ulrich Reck, Siegfried Zielinski), Köln: König, 2000, S. 82-97
  • Topographie als Medium der Erinnerung in Piranesis "Campo Marzio dell' Antica Roma". Eine Skizze, in: Wolfram Martini (Hrsg.), Architektur und Erinnerung (Formen der Erinnerung 1), Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2000, S. 71-102
  • Geschichte zeigen. Max Dudlers nicht realisierter Entwurf für den Erweiterungsbau des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland in Berlin, in: Juerg Albrecht/ Kornelia Imesch (Hrsg.), horizonte - horizons - orizzonti - horizons. Beiträge zu Kunst und Kunstwissenschaft. 50 Jahre Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft, Zürich: Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft/Ostfildern-Ruit: Hatje Cantz, 2001, S. 313-320
  • Goethes 'Metamorphose der Pflanzen' und die Arabeske bei Tischbein, Runge und Goethe, in: Arnd Friedrich/Fritz Heinrich/Christiane Holm (Hrsg.), Johann Heinrich Wilhelm Tischbein (1751-1829). Das Werk des Goethe-Malers zwischen Kunst, Wissenschaft und Alltagskultur, Petersberg: Imhof, 2001, S. 211-220
  • Piranesi digital. Zum Plan einer archäologisch-kritischen Edition von Giovanni Battista Piranesis 'Antichità Romane' in Form einer Datenbank und eines 'interaktiven Stadtplans', in: Spiegel der Forschung. Wissenschaftsmagazin, 18. Jahrgang, Nr. 2, November 2001, Gießen: Justus-Liebig-Universität, S. 14-19 (zusammen mit Mischa Steidl)
  • Akribische Visionen. Zu Piranesis Rekonstruktion der 'Domus aurea' in der 'Pianta dell' Antico Foro Romano' ('Le Antichità Romane', Band 1, Tafel XLIII), in: Max Stemshorn/Susanne Grötz (Hrsg.), Vision Piranesi, Tübingen/Berlin: Wasmuth, 2002, S. 31-42, 107-110 (Katalog zur Ausstellung im Stadthaus Ulm, 28.4.-23.6.2002 und in der Städtischen Galerie Erlangen, 28.9.-20.10.2002)
  • Praxis des Studiums, in: Kunsthistorische Arbeitsblätter. Zeitschrift für Studium und Hochschulkontakt, 10/03, Oktober 2003, S. 51-58
  • Landschaften nach der Abstraktion, oder: "Der dargestellte Fleck Erde singt", in: Adrian Schiess. Aquarelle, Solothurn: Kunstmuseum/Heidelberg: Kehrer, 2004, S. 109-124; englisch: Landscapes after Abstraction or: "singing vistas", ebd., S. 127-142 (erschienen anläßlich der Ausstellung Adrian Schiess: Aquarelle im Kunstmuseum Solothurn, 5.6.-8.8.2004)
  • "Gewillet, ein ganz anderes Werk aus derselben zu machen". Zur Entstehungs- und Editionsgeschichte von Johann Joachim Winckelmanns 'Geschichte der Kunst des Alterthums', 1755-1825, in: Pascal Griener/Kornelia Imesch (Hrsg.), Klassizismen und Kosmopolitismus. Programm oder Problem? Austausch in Kunst und Kunsttheorie im 18. Jahrhundert (outlines 2), Zürich: Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft, 2004, S. 59-88
  • Theatra Memoriae. Stadtpläne und Stadträume als Medien des Erinnerns (und des Vergessens): Rom, Paris, Berlin (Shenzhen), in: Sabine Damir-Geilsdorf/Angelika Hartmann/Béatrice Hendrich (Hrsg.), Mental Maps - Raum - Erinnerung. Kulturwissenschaftliche Zugänge zum Verhältnis von Raum und Erinnerung (Kulturwissenschaft: Forschung und Wissenschaft 1), Münster u.a.: LIT-Verlag, 2005, S. 139-150
  • La nue. Marcel Duchamp, meteorologisch, in: Stephan Kunz/Beat Wismer/Johannes Stückelberger (Hrsg.), Wolkenbilder. Die Erfindung des Himmels (Katalog zur Ausstellung im Aargauer Kunsthaus Aarau), München: Hirmer, 2005, S. 100-107
  • Hundertfünfzig Jahre Kunstschaffen in der Schweiz: Zum Anteil von Kunstgeschichte und Kunstkritik, in: Das Kunstschaffen in der Schweiz 1848-2006, hrsg. vom Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft im Auftrag der Jubiläumsstiftung der Credit Suisse, Bern/Zürich: Benteli, 2006, S.180-193
  • Goya nach Chapman (und nach Picasso), in: Helga Finter (Hrsg.), Das Reale und die (neuen) Bilder. Denken oder Terror der Bilder (Theaomai, Studien zu den performativen Künsten, hrsg. von Helga Finter, Bd.2), Frankfurt am Main: Lang, 2008, S. 129-139, 169
  • Zur Geschichte der Hodler-Forschung, in: Oskar Bätschmann/Matthias Frehner/Hans-Jörg Heusser (Hrsg.), Ferdinand Hodler. Die Forschung - Die Anfänge - Die Arbeit - Der Erfolg -Der Kontext(outlines 4), Zürich: SIK-ISEA, 2009, S.13-28
  • Original Rom? Das Original der Rekonstruktion in Piranesis "Antichità Romane" (zusammen mit Astrid Dostert und Sabine Heiser), in: Tatjana Bartsch/ Marcus Becker/ Horst Bredekamp/ Charlotte Schreiter (Hrsg.), Das Originale der Kopie. Kopien als Produkte und Medien der Transformation von Antike (Transformationen der Antike 17), Berlin: de Gruyter, 2010, S. 191-222; darin bes.: Kopieren, löschen, ergänzen: Piranesis Wiedergewinnung der Stadt aus ihren Trümmern (S. 200-208)
  • Gute Bücher und schlechte Bücher. Zu Jürgen Schreibers ‚Ein Maler aus Deutschland' und zu Gerhard Richters ‚War Cut' oder: über die Intelligenz der Igel, in: Christoph Bieber/Benjamin Drechsel/Anne-Katrin Lang (Hrsg.), Kultur im Konflikt. Claus Leggewie revisited, Bielefeld: transcript, 2010, S. 103-106
  • Geschichtslandschaft Friedrichswerder: Topographie, Stadtraum und Architektur als Medien der Erinnerung, in: Sonja Klein/Vivian Liska/Karl Solibakke/ Bernd Witte (Hrsg.), Gedächtnisstrategien und Medien im interkulturellen Dialog, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2011, S. 203-216 [Akten zur Tagung in der Villa Vigoni, 8.-11.9.2008]
  • Marcel Baumgartner/Markus Lepper/Peter Reuter (Hrsg.), Die Farben wollen wir nicht den Blumen überlassen. Farbforschung exemplarisch: Siegfried Rösch / Farbe in der zeitgenössischen Kunst (Berichte und Arbeiten aus der Universitätsbibliothek und dem Universitätsarchiv Gießen 60), Gießen: Universitätsbibliothek/Institut für Kunstgeschichte/Neuer Kunstverein, 2011; darin: Faszinosum Farbe: "Lernen, was sich uns im Sehen zeigt" (S. 9-21); (zusammen mit Markus Lepper:) Wie zwei Ochsen vor einer neu gestrichenen Stalltür. Farbe in der zeitgenössischen Kunst (S. 57-80)
  • Feinde, 1938: CGW vs. P. M. – Kunstkritik zwischen Richteramt und Komplizenschaft, in: Regula Krähenbühl (Hrsg.), Avantgarden im Fokus der Kunstkritik. Eine Hommage an Carola Giedion-Welcker (1893–1979) (outlines 6), Zürich: SIK-ISEA, 2011, S. 189–203
  • Knast und Kunst. Von der ‚Bildnerei der Gefangenen‘ zur ‚Kunst im Strafvollzug‘. Vorüberlegungen und Materialien zu einer Theorie und zu einer Gattungsgeschichte der ‚Gefängniskunst‘, in: Kunst im Knast 3. Projekt Kunst im Strafvollzug in der Justizvollzugsanstalt Butzbach seit 1981, Katalog zur Ausstellung im KiZ – Kultur in Zentrum – Gießen 2011, hrsg. vom Verein ‚Gefangenenhilfe Butzbach e. V.‘, Butzbach: JVA/Projekt Kunst im Strafvollzug 2011, S. 12–29
  • Im Gespräch mit der Erde. Zu Per Kirkebys Backsteinskulptur ‚Gießen‘, 1994-1996 / In Dialogue with the Earth. On Per Kirkeby’s Brick Sculpture ‚Giessen‘, 1994-1996, in: Ute Riese (Hrsg.), Per Kirkeby, Gießen: Kunsthalle/ Köln: Snoek, 2014, S. 80-97

→ Seitenanfang  &nbsp → Aufsätze (Auswahl)

 

Forschungsschwerpunkte

  • Kunst des 20. Jahrhunderts; zeitgenössische Kunst; Kunst um 1800; Städtebau; Geschichte der Kunstgeschichte
  • seit 1997: Teilprojektleiter im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 434 'Erinnerungskulturen' an der Justus-Liebig-Universität Gießen: 'Geschichte als Kunst: Giovanni Battista Piranesi' (1997-1999); 'Geschichte als Kunst: Bildnerische Produktion von Geschichte in der Kunst "um 1800": Piranesi, Runge' (2000-2002); 'Zerstörung und Erinnerung: Realität und Metapher der Ruine bei der Konstruktion von Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert' (2003-2005); 'Dove sta memoria - Kunst und Erinnerung in Italien und in der Bundesrepublik Deutschland nach 1945. Ein transnationaler und interkultureller Vergleich' (2006-2008)

→ Seitenanfang  &nbsp → Forschungsschwerpunkte

Lehrveranstaltungen

588 S. u. 11 Taf., Stuttgart 2005. Zugleich Dissertationsschrift Universität Zürich. [mehr...]Übers