Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Root Proposals: A Fungus Instead of a Festival

Thursday, July 1 - Sunday, July 4

Spores fly apart. One finds a home here, and the others, there. They grow and dig and grow and dig until they find each other again beneath the oceans and streets. Root Proposals 2021 situates itself within this vast system of internet cables and roots that share nutrients and knowledge. The vestiges of colonization leave us unable to all meet in the same space and time.  A virus dictates that we cannot be a festival. So, we will be a fungus — a mycorrhiza, a network of diasporic spores, scattered about the world and germinating in the in-betweens.

After a year lying dormant in the ground, we are ready to ‘get our hands dirty.’ Following the path of Rough Proposals 2019, we dive into the soil, creating diasporic practices scattered across space and time. From June 30 to July 4, we will let our “root proposals” grow rough in the in-betweens of Gießen’s Theaterlabor, Frankfurt’s Digital Mousonturm, a living room in Isfahan, outdoors under the sun or the moon. Over these 5 days, we will experience 14 iterative works created within the scope of Gießen’s MA programme in Choreography and Performance. Each event will move across these different ecosystems—vibrant and lush, even in the dark underground. 
Aufführungen
01. - 04. Juli, Gießen (nicht öffentlich) und Online