Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

EVERYTHING YOU ALWAYS WANTED TO KNOW ABOUT IT

EVERYTHING YOU ALWAYS WANTED TO KNOW ABOUT IT unternimmt eine künstlerische Annäherung an Freuds „Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie“. Den erweiterten Sexualbegriff und die Verschiebung der Grenze zwischen normaler und perverser Sexualität nutzen Da Soul Chung und Johannes Karl als Ausgangspunkte für die Stückentwicklung. Mithilfe fiktiver und autobiographisch erarbeiteter Charaktere beleuchten sie sexuelle Identitäten und befragen dadurch die Mechanismen unserer Gesellschaft. 
Das Stück versucht Selbstaufklärung zu betreiben mit Elementen von Tanz, Theater und Performance unter dem Einfluss der koreanischen und deutschen Herkunft der Performer. Das körperliche und sprachliche Verhalten in der Sexualität, das durch Lebensweise, Alter, Kultur und Religion trainiert ist, verweist von dem, was wir schon wissen, vielleicht auf etwas, was wir noch nicht wissen können. 
In EVERYTHING YOU ALWAYS WANTED TO KNOW ABOUT IT geht es nicht darum, besseren Sex zu haben, sondern darum, Sexualität besser begreifen, Standpunkte und Haltungen respektvoll betrachten zu können.

 

Tanzprojekt
von IDEE Da Soul Chung DRAMATURGIE Eunhye Yang, Anna Seminova-Ganz PERFORAMANCE Da Soul Chung, Johannes Karl 

 

Bisherige Aufführungen

  • 31.10.2017, monsun.theater Hamuburg