Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

GIP Gießen - Kasan/ Russland

Seit Januar 2020 besteht eine Germanistische Institutspartnerschaft (GIP) zwischen dem Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen und dem Institut für Philologie und interkulturelle Kommunikation der Kasaner Förderalen Universität.



Der DAAD fördert mit Mitteln des Auswärtigen Amtes kontinuierlich Germanistische Institutspartnerschaft (GIP) deutscher Hochschulen mit Hochschulen im Ausland. Ein Ziel ist die Förderung der deutschen Sprache, Literatur und Kultur im Ausland sowie der Austausch von Studierenden und Universitätsangehörigen. Seit Januar 2020 besteht eine solche GIP zwischen dem Institut für Germanistik an der Justus-Liebig-Universität Gießen und dem Institut für Philologie und interkulturelle Kommunikation an der Kasaner Förderalen Universität. Initiiert und verantwortet wird die Partnerschaft auf deutscher Seite von Prof. Dr. Carsten Gansel sowie von Prof. Dr. Maria Kulkova auf russischer Seite. Die finanzielle wie ideelle Förderung der offenen gesamtrussischen Aktion "Tolles Diktat 2020" ist ein erstes Ergebnis der Zusammenarbeit der Hochschulen. "Tolles Diktat" ist ein "tolles Format", weil es die Attraktivität des Faches Germanistik bzw. Deutsch als Fremdsprache stärkt und Studierenden wie Lehrenden den Stellenwert des Fremdsprachenerwerbs - auch für die berufliche Orientierung - auf unterhaltsame und abwechslungsreiche Weise aufzeigt.

 

Zur näheren Information:

 

- Web-Link 1 zu "Tolles Diktat" der Kasaner Förderalen Universität

- Web-Link 2 zu "Tolles Diktat" der Kasaner Förderalen Universität

- Web-Link 3 zu "Tolles Diktat"

- Web-Link 4 zur allrussischen Aktion "Tolles Diktat" der Kasaner Förderalen Universität