Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

Wacholderbeerwasser

R. Zaunick: Ein alter deutscher Traktat über das Wacholderbeerwasser. In: Achiv für Geschichte der Medizin 9 (1915) 183-184. (Datierung des Texts wohl zwischen 1530 und 1549; u:e = u + übergesetztes e usw.)
Elektronische Version: Thomas Gloning, 23.12.2000

[1r] Aqua Juniperi.

Ein bewert Ertzneybu:echlein/ Von
den Wacholderbeerwasser/ zu welcher
kranckeyt man dasselbige nutzen
vnd brauchen sol.

[2r] An den Leser.

(G)Ottes gnade zuuor/ Freundlicher lieber Leser/ Nach dem dir gut
wissen ist/ das von dem Wacholderberöle ein Ertzneybu:echlein ist
ausgangen/ darinnen viel bewerter guter stu:eck sein/ welche zum theil an viel
menschen gebraucht sind worden/ Derhalben hab ich dir solches nicht
vnangezeigt wo:ellen lassen/ vnd von dem wasser der Wacholderber oder
desselbigen o:eles/ auch lassen in druck auszugehn/ durch vieler leut bit
vnnd begeren/ Wie dasselbige gebraucht vnd genu:etzt sol werden/ zu
welcher kranckeyt/ auch wieviel lot man des alleweg nehmen sol/ Wollest
solch klein vndericht/ gutwillig von mir annehmen/ zu eyner andern zeit
sol es gemehrt vnd gebessert werden/ Damit in Gottes genaden beuohlen.

W[olfgang] M[eyerpeck].

[2v] Zum Ersten.

Von der tugent vnd krafft des Wacholderberwassers/ So ein Mensch
das griemen in den lenden/ nieren oder in der blasen hat/ sol man ihm
Wacholderwasser/ morgens/ mittags/ vnd abends eingeben/ iedes mal 3. lot
hilfft eygentlich fu:er solche kranckheit vnd ist bewert.

Zum Andern.

Item/ Welcher Mensch auch gebrechlich wer/ vnd sein wasser nicht
lassen odder harmen kan/ der nehme des wassers drey mal/ vnd iedes
mal drey lot/ so wird er harmen.

Zum Dritten.

Welcher mensch auch den kaltenseych oder harmwinden hat/ der
trincke zwey oder dreymal des tages/ idesmal iij. lot/ das vortreybet
die harmwinden vnd den kaltenseych.

[3r] Zum Vierden.

So eine Fraw ein todte gepurt bey ihr hat/ die nehme Wacholderberwasser
iij. lot/ vnnd drincke dasselbige treibt aus die todte gepurt.

Zum Fünfften.

Welche Fraw ihre zeit odder recht menstrum genant/ nicht hat/ die
gebrauch vnd nutze des wassers/ dreymal des tages/ vnd/ iedes mal drey
lot getruncken/ bringt menstrum etc.

Zum Sechsten.

So ein Mensch Apostem/ oder vnrein vnd offene scheden an seinem
leib hett/ der nehme Wacholderberwasser/ vnd lege das drey mal vber/ vnd
wasche die bo:ese geschwer vnd offene scheden damit/ heylet die von grundt
aus vnd macht es sauber.

[3v] Zum Siebenden.

Item/ Welchem Menschen vergeben wer mit gifft/ oder von ihm
selbs gifft entpfangen/ gessen oder getruncken hett/ der trincke des wassers
vi. lot ist gut fu:er alle gifft etc.

Zum Achten.

Welcher Mensch von eynem vergifften Thier gebissen wer/ der
brauche vnd nu:etze des wassers etlich mal/ vnd lege das darauff/ so wird
ihm geholffen.

Zum Neunden.

So ein Mensch ein schedlich vnd vnrein wasser getruncken hett/ der
neme dess obgenanten wassers etliches mal/ das vortreybet vnd vorzeret
das vnrein wasser aus seinem leybe.

[4r] Zum zehenden.

Item/ So einem die glider aussenwendig am leybe weh thun/ der
wasche sich mit disem wasser etlich mal/ vnnd lege ein genetzt tu:echlein
darauff desselbigen wassers/ es hilfft auch.

Zum Eilfften.

Item/ Welcher Mensch dumpffich vmb die brust wer/ odder ein
kurtzen athem hett/ der trincke des Wassers abents vnnd morgens/ es hilfft
ihn gewißlich vnd ist bewert.

Gedruckt zu zwickaw
durch Wolffgang
Meyerpeck.



TGl, 23.12.2000