Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Natali Karlova-Bourbonus, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Angewandte Sprachwissenschaft und Computerlinguistik
Otto-Behaghel-Str. 10 D
Büro: Raum D 406
35394 Gießen

Tel.: (+49) 0641 99-29056
Fax: (+49) 0641 99-29059
E-Mail: Natali.Karlova-Bourbonus@germanistik.uni-giessen.de


Kurzbiografie
  • Seit 12/2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Angewandte Sprachwissenschaft und Computerlinguistik (JLU)
  • 01/2013-12/2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Medien und Interaktivität / Arbeitsgruppe „Digital Humanities“ (JLU)
  • Seit 01/2013: Doktorandin am Lehrstuhl für Angewandte Sprachwissenschaft und Computerlinguistik (Justus-Liebig-Universität Gießen) / Thema der Dissertation: „Machine-based Detection of Contradictions in English News Texts“
  • 2012: Studentische Hilfskraft an der Frankfurt School of Finance and Management / Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik
  • 2009-2011: Studentische Hilfskraft im Hochschulrechenzentrum der TU Darmstadt
  • 2009-2012: Master-Studium der Computerlinguistik an der Technischen Universität Darmstadt / Masterarbeit zum Thema: „Translation Quality Assessment Using LDA Topic Model“ (Betreuer: Frau Dr. Sabine Bartsch / Herr Prof. Dr. Chris Biemann)
  • 2008-2009: Studentische Hilfskraft in der Bibliothek der Universität Konstanz / Abteilung „Konstanzer Online Publikationssystem“
  • 2007-2009: Bachelor-Studium der Literaturwissenschaft und Verwaltungswissenschaft an der Universität Konstanz
  • 2003-2006: Studium der Germanistik, Romanistik und kognitiven Linguistik an der Belarussischen Staatsuniversität in Minsk, Belarus

Lehre
  • SoSe 2016: Anwendungen und Systeme II
  • SoSe 2016: Text- und Korpustechnologie I: Einstieg in XML
  • WiSe 2015/16: Anwendungen und Systeme I
  • WiSe 2015/16: Text- und Korpustechnologie II
  • SoSe 2015: Anwendungen und Systeme II
  • WiSe 2014/15: Textverarbeitung mit Python und NLTK
  • SoSe 2014: Anwendungen und Systeme II
  • WiSe 2013/14: Textverarbeitung mit Python und NLTK
  • SoSe 2013: Textanalyse mit Python und NLTK

Mitgliedschaften
  • Seit 2013: Mitglied der Gesellschaft für Sprachtechnologie und Computerlinguistik e.V.
  • 2013-2015: Vertreterin der wissenschaftlichen Mitarbeiter im Direktorium des ZMI

Arbeitsschwerpunkte
  • Digital Humanities: Anwendung von computerbasierten Lösungen in Geschichts- und Wirtschaftswissenschaften
  • Korpuslinguistik: Kompilation von Korpora, Entwicklung und Anwendung von korpuslinguistischen Tools
  • Semantik und Diskurssemantik
  • Text Mining

Publikationen
  • Karlova-Bourbonus, Natali. 2014. Assessing Thematic Similarity between Original Text and its Translation using LDA Topic Model. AV Akademikerverlag, Master Thesis.

Vorträge und Workshops
  • Workshop zum Thema „Kompilation und Annotation von Korpora gesprochener Sprache mit EXMARaLDA“ im Institut der Informatikprobleme der Nationalen Akademie der Wissenschaften Belarus in Minsk (Belarus), 27.08.2015
  • Workshop zur Anwendung von Python und NLTK für die Verarbeitung von Texten im Institut der Informatikprobleme der Nationalen Akademie der Wissenschaften Belarus in Minsk (Belarus), 27.08.2015
  • Vorlesung im Institut der Informatikprobleme der Nationalen Akademie der Wissenschaften Belarus zum Thema „Kompilation der Korpora gesprochener Sprache“, 26.08.2015
  • Digital-Humanities-Workshop zum Thema „Anwendung von computergestützten Verfahren für die Arbeit mit digitalen Daten im geschichtswissenschaftlichen Bereich“ im Hauptseminar „Der Adel im östlichen Preußen - Geschichte, Lebenswelten und kulturelles Erbe“ am Fachbereich Geschichtswissenschaften (Justus-Liebig-Universität Gießen), 16.07.2014
  • Vortrag im Doktorandenkolloquium Linguistik des GCSC zum Thema „Digitale Geisteswissenschaften an der JLU?“, 04.06.2013