Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Neuer Masterstudiengang Germanistik

Neuer Masterstudiengang "Germanistik"

Ab dem Wintersemester 2020/21 bietet das Institut für Germanistik den Masterstudiengang "Germanistik" an. Dieser kann künftig sowohl im Wintersemester als auch im Sommersemester begonnen werden.

Der bisherige MA-Kombinationsstudiengang "Sprache, Literatur, Kultur" kann nicht mehr begonnen, selbstverständlich aber zu Ende studiert werden.

 

Der neue MA-Studiengang "Germanistik"

Der Master "Germanistik" ist verankert in den sprach- und literaturwissenschaftlichen sowie medien- und kulturwissenschaftlichen Schwerpunkten des Instituts für Germanistik. Auf dieser Basis bietet der Studiengang eine forschungsorientierte Qualifikation mit Möglichkeiten zur individuellen fachlichen Schwerpunktbildung. Der Master setzt sich zusammen aus zwei attraktiven Wahlpflichtbereichen, die frei kombiniert werden können. Der Wahlpflichtbereich, der für das Abfassen der Thesis gewählt wird, erscheint als Spezifizierung des Master "Germanistik" auf dem Abschlusszeugnis

Neben praktischen und projektartigen Arbeitsformen stehen wissenschaftliche Arbeitsformen und der Erwerb vertiefter methodischer und fachlicher Kenntnisse im Zentrum des Studiengangs. Ergänzt wird das fachliche Angebot um ein Pflichtpraktikum. Der Master-Abschluss "Germanistik" eröffnet somit die Möglichkeit, die rein forschungsbezogene Ausbildung mit der Promotion fortzusetzen, und vermittelt zugleich Schlüsselqualifikationen für geisteswissenschaftliche Berufsfelder außerhalb der Universität.

 

Studienstruktur des Masters "Germanistik"

Der Studienbeginn ist sowohl im Wintersemester als auch im Sommersemester möglich.

Studierende kombinieren zwei Wahlpflichtbereiche (Umfang: je 40 CP) ihres Interesses aus dem folgenden Angebot an Wahlpflichtbereichen:

 

Wahlpflichtbereiche (à 40 CP, frei kombinierbar)


Mediävistik



Komparatistik

Neuere Deutsche Literatur in

medialen und kulturellen Kontexten


Text- und Medienlinguistik


Holocaust- und Lagerliteratur


Deutsch als Fremdsprache

 

Der MA-Studiengang setzt sich zusammen aus zwei frei kombinierbaren Wahlpflichtbereichen (Umfang: je 40 CP), einem Praktikum (Umfang: 10 CP) und dem Thesis-Modul (Umfang: 10 CP):

 

Kombinationsstruktur:

Wahlpflichtbereich 1

 40 CP

Wahlpflichtbereich 2

 40 CP

Praktikum 

 10 CP

Thesismodul

 30 CP

                                    Gesamt

120 CP

 

Master-Thesis:

Studierende schreiben ihre MA-Thesis in einem der beiden Wahlpflichtbereiche. Der dadurch gesetzte individuelle Schwerpunkt wird im Abschluss-Zeugnis abgebildet (z.B. "Master Germanistik: Schwerpunkt Holocaust- und Lagerliteratur" oder "Master Germanistik: Schwerpunkt Deutsch als Fremdsprache").     

Informationen zu den Wahlpflichtbereichen
Genauere Informationen zu den Wahlpflichtbereichen finden sie hier:
Beratung und Betreuung
Zuständigkeiten im Bereich Lehre und Studium am Institut für Germanistik
Mehr ...
Weitere Informationen zum Master-Studium
Aktuelle Informationen in Kürze.
Mehr ...