Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Attitüdenforschung (Sokrates-Projekt)

Mehrsprachigkeit fördern. Vielfalt und Reichtum Europas in der Schule nutzen (MES). (Sokrates-Projekt 2005-2007)

 

Attitüden- und Motivationsforschung auf quantitativer Grundlage

Das Sokrates-Projekt Pour le Multilinguisme. Exploiter la diversité linguistique à l'école untersucht die Haltungen und Einstellungen von Schülern zu ihren Muttersprachen, Umgebungssprachen, Fremdsprachen und zum Fremdsprachenunterricht. Die Befragung betrifft 6.000 Schülerinnen der Jahrgangsstufen 5 und 9 in zehn europäischen Zonen in Belgien, Deutschland, Griechenland, Luxemburg und Polen.

In diesem Zusammenhang analysiert die Gießener Forschungsgruppe 'Quantitative Bildungsforschung Fremdsprachen' ca. 1000 deutsche Schülerinnen und Schüler in einer lokal repräsentativen Umfrage in den Zonen Berlin und Gießen/Limburg-Weilburg.

Es liegen eine transversale europäische Publikation (in französischer Sprache) und Monographien in den Sprachen der Partner vor.

Adressaten der Studie: Alle an Sprachen und an Mehrsprachigkeit, Sprachenunterricht, Migrantensprachen, Zweitsprachen und Fremdsprachen Interessierte.

Stichworte: Vielsprachigkeit, Mehrsprachigkeit, Muttersprachen, Umgebungssprachen, Migrantensprachen, Nachbarsprachen, Sprachunterricht, Sprachenlernen, Lernerlebnis, Motivation für Sprachen

Am Projekt als deutsche Partner Beteiligte: Franz-Joseph Meißner, Christine Beckmann, Anna Schröder-Sura und weitere.

Das Projekt ergänzt die Gießener Forschungen zu studentischen Lernerfahrungen mit Fremdsprachen.