Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Bildungsmonitoring VERA-8 Französisch – Entwicklung von Testaufgaben

content

Im Rahmen des Kooperationsprojektes „Bildungsmonitoring VERA-8 Französisch – Entwicklung von Testaufgaben“ arbeitet die Professur für die Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen der JLU Gießen als fachdidaktischer Partner mit dem Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) der HU Berlin zusammen.

 

Mehr zu VERA: https://www.iqb.hu-berlin.de/vera

 

Der Name VERA-8 Französisch steht für VERgleichsArbeiten in der 8. Jahrgangsstufe im Fach Französisch. Anhand der VERA-Testaufgaben wird überprüft, über welche Kompetenzen die Schüler*innen in den Bereichen des Hör- und Leseverstehens verfügen und inwieweit die Zielsetzungen der Bildungsstandards erreicht werden.

 

Instrumente des Bildungsmonitoring wie VERA zielen darauf ab, die Kompetenzorientierung im Bildungssystem zu stärken und leisten damit einen wesentlichen Beitrag zur Unterrichts- und Schulentwicklung. Französischlehrkräften wird ermöglicht, ihre Unterrichtsplanung an dem Lernstand der eigenen Klasse zu orientieren und dabei ihre eigenen diagnostischen Kompetenzen weiterzuentwickeln. Dazu stehen sowohl die jeweiligen Ergebnisrückmeldungen, als auch die Didaktischen Handreichungen zur Verfügung. Bundesländer, die regelmäßig an VERA-8 Französisch teilnehmen sind u.a. Baden-Württemberg, Berlin, Hessen, NRW, Rheinland-Pfalz und das Saarland.

 

Kooperationspartner
Team

Projektlaufzeit

seit 11/2015 (fortlaufend)

Projektteam

Prof. Dr. Hélène Martinez (Leitung)

Sophie Engelen (Mitarbeiterin)

Finn Telschow (Hilfskraft)

content 2

Unsere Aufgaben im Rahmen von VERA-8 Französisch

Das Team der JLU Gießen begleitet die Zyklen der Testentwicklung aus fachwissenschaftlicher und fremdsprachendidaktischer Perspektive. Für jeden VERA-Durchgang werden neue Hör- und Leseverstehensaufgaben von Lehrkräften aus ganz Deutschland entwickelt. Wir prüfen die Testaufgaben anhand aktueller fachdidaktischer und testtheoretischer Gütekriterien und regen entsprechende Überarbeitungen an. Insbesondere legen wir Wert auf eine handlungsorientierte Ausrichtung und einen Lebensweltbezug der Aufgaben, die reale Kommunikationssituationen abbilden und damit für die Schüler*innen über die Testsituation hinaus relevant sein sollen.

 

Im Anschluss an die umfassende empirische Erprobung der Aufgaben leiten wir weitere Modifikationen auf Basis statistischer Kennwerte ab. Aufgaben, die alle Qualitätsmerkmale erfüllen, stellen wir – in engem Austausch mit dem VERA-8 Französisch-Team des IQB – zu Testheften für die Haupttestung zusammen. Nach Abschluss des Prozesses der Aufgabenentwicklung verfassen wir in Zusammenarbeit mit einer Französischlehrkraft die Didaktischen Handreichungen für den jeweiligen VERA-Durchgang. Diese geben Lehrkräften Anregungen für die Einbettung der Aufgaben in den Französischunterricht. Schwerpunkte der Handreichungen liegen auf einem differenzierenden und individualisierenden Einsatz der Testaufgaben als Instrumente der Diagnose und Förderung und einer gezielten Weiterarbeit an Lern- und Test-Taking Strategien der Schüler*innen.

 

Zu den Beispielaufgaben: https://www.iqb.hu-berlin.de/vera/aufgaben/frz1