Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Susanne Jahn

Spanische und portugiesische Sprachwissenschaft
Für Startseite

Büro: Phil. II, Haus G, Raum 108

Karl-Glöckner-Str. 21 G

Tel.: +49 (0)641/99-31146

Jahn, Susanne

Lebenslauf

Lebenslauf

seit Mai 2018 Doktorandin bei Prof. Dr. Joachim Born zum Thema Sprachenpolitik in Mosambik sowie Betreuung der Informationsstelle Lusophones Afrika (ISLA)  

 

2017 Reintegrationsstipendium des DAAD am Lehrstuhl von Prof. Dr. Joachim Born an der Justus-Liebig-Universität Gießen

 

2012 – 2016  DAAD-Fachlektorin an der Faculdade de Ciências de Linguagem, Comunicação e Artes, Universidade Pedagógica de Moçambique, Maputo

 

2005 – 2012 Lehrbeauftragte und Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sprachenzentrum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster sowie Geschäftsführerin im Verein Wissenschaftliche Internationale Partnerschaften Deutsch als Fremdsprache an der WWU

 

1999 – 2004 DAAD-Lektorin im Instituto de Estudos Alemães, Faculdade de Letras, Universidade de Coimbra

 

Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, Soziologie und Portugiesisch in Halle, Coimbra und Berlin sowie Ergänzungsstudium Deutsch als Fremdsprache, Thema der Magisterarbeit „Der Jesuitenstaat in Paraguay – Alternative zur staatlich gelenkten Kolonialpolitik?“

Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte

Lusophones Afrika, Sprachpolitik, Curriculumsentwicklung

Publikationen und Vorträge

Publikationen und Vorträge

Curricula:

 

Alemão para o sector de Turismo e Gestão de Hotelaria (Revision, 2017), Universidade de São Tomé e Príncipe

 

Minor em Ensino de Alemão (2014), Universidade Pedagógica de Moçambique, Maputo

 

 

Publikationen:

 

Jahn, Susanne (2016), „Sprachpolitik im Postkolonialismus – Das Ensino Bilingue in Mosambik.” In: Born, Joachim/Ladilova, Anna (eds.), Sprachkontakte des Portugiesischen. Ausgewählte Beiträge der gleichnamigen Sektion des 10. Deutschen Lusitanistentages vom 10.-14. September 2013 in Hamburg (= Iberolinguistica; Studien zur Sprach- und Kulturwissenschaft, 2). Frankfurt a.M./Bern/Bruxelles/New York/Oxford/Warszawa/Wien: Lang, S. 67 – 82.

 

Jahn, Susanne (2014), „Echte und falsche Mosambikaner – zur Migration zwischen Indien und Mosambik“, in Rundbrief Nr. 88 des KoordinierungsKreis Mosambik, Bielefeld, S. 32 – 33.

 

Jahn, Susanne (2002), „MachtGedanken. Sprach- und Landeskundeunterricht in Portugal“, in Info-DaF 4, S. 344 – 355.

 

 

Vorträge

 

13. Juli 2016: “Estórias Verídicas – A questão do histórico no romance O Olho de Hertzog de João Paulo Borges”. Tagung: Cartógrafo de Memórias – A poética de João Paulo Borges Coelho, Lissabon.

 

11. November 2016: „Macht und Ohnmacht im öffentlichen Raum – Die Stadtentwicklung im Spiegel einer Demokratie in Krise”, Tagung: Krise als Chance? Lusophone und deutschsprachige Kulturen im Dialog, IX. Deutsch-Portugiesische Arbeitsgespräche, Gießen.

 

03. Dezember 2015: “Herausforderungen im mosambikanischen Bildungssektor: internationale Verbindungen zu Deutschland, Brasilien und São Tomé. Kolloquium: Global South und Europa – Die Rolle der CPLP-Länder, Deutsche Gesellschaft für die Afrikansichen Staaten Portugiesischer Sprache (DASP), Berlin.

 

28. Oktober 2015: “Dominar línguas estrangeiras – condição indispensável para académicos”. Colóquio sobre 30 anos da Universidade Pedagógica de Moçambique, Maputo.

 

01. April 2015: “O Olho de Hertzog von João Paulo Borges Coelho – Der I. Weltkrieg und Mosambik”. Tagung: Geschichte(n) und Identität, 27. Tagung des Germanistenverbandes im Südlichen Afrika, Windhuk.